Schattenblick → INFOPOOL → UMWELT → VERANSTALTUNGEN


TOUR/514: Kloster Mariensee, 22.4. - Entdeckungstour für frühe Vögel (BUND NI)


BUND Landesverband Niedersachsen e.V. - Hannover, 13. April 2018

Terminankündigung - 13. April 2018

Kloster Mariensee: Entdeckungstour für frühe Vögel


Am Sonntag, 22. April 2018, bietet der BUND Niedersachsen von 07:00-09:00 Uhr im Kloster Mariensee eine kostenlose Vogelexkursion an: Ornithologe Uwe Röhrs führt durch den Klostergarten und erklärt Wissenswertes rund um die spannende Vogelwelt. Treffpunkt ist um 06:45 Uhr vor dem Klostereingang. Sofern vorhanden, bringen Sie bitte ein Fernglas und ein Bestimmungsbuch mit. Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Bitte melden Sie sich an beim Kloster Mariensee,
Höltystr. 1 in 31535 Neustadt,
Tel. (05034) 879990, E-Mail info@kloster-mariensee.de.

Die Veranstaltung ist Teil des Projekts "Schatztruhe kulturhistorische Obstgärten", das der BUND gemeinsam mit dem Niedersächsischen Heimatbund durchführt, gefördert von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung und der Klosterkammer Hannover. Klostergärten und andere historische Gärten dienen den Menschen als Ruhe- und Besinnungsort und bieten vielen bedrohten Tier- und Pflanzenarten wie Gartenrotschwanz, Steinkauz und Wiesenglockenblumen Unterschlupf. Diese besonderen Biotope möchte der BUND erhalten.

In den vier Gärten von Kloster Amelungsborn, Kloster Mariensee, Kloster Wülfinghausen und Breidings Garten ermitteln Experten die vorkommenden Tier- und Pflanzenarten und erstellen abgestimmte Pflegepläne. Zur praktischen Umsetzung werden auch Ehrenamtliche einbezogen: Durch Nachpflanzungen von Obstbäumen, Anbringen von Nistkästen für Vögel und Fledermäuse sowie Nisthilfen für Wildbienen und andere Insekten, Anlegen von Totholz- und Steinhaufen fördern sie die Biodiversität in den Gärten. Der Öffentlichkeit wird die Bedeutung dieser besonderen Naturorte durch Schnittkurse, Vorträge oder Kochkurse mit Obst aus den Gärten nähergebracht. Im Laufe des Projekts werden weitere Gärten miteinbezogen.

Nähere Informationen finden Sie unter
www.bund-niedersachsen.de/schatztruhe_obstgarten

*

Quelle:
Presseinformation vom 13.04.2018
Herausgeber:
Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V.
BUND Landesverband Niedersachsen
Goebenstr. 3a, 30161 Hannover
Tel.: 0511/965 69-0, Fax: 0511/662 536
E-Mail: presse.nds@bund.net
Internet: www.bund-niedersachsen.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 17. April 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang