Schattenblick → INFOPOOL → THEATER UND TANZ → VERANSTALTUNGEN


SCHAUSPIEL/1238: Wiesbaden - Molières »Der eingebildete Kranke«, Premiere 8.12., weitere Termine 14.+16.12.


Hessisches Staatstheater Wiesbaden

PREMIERE IM SCHAUSPIEL
»Der eingebildete Kranke« von Molière

Premiere am 8. Dezember 2018 um 19.30 Uhr im Kleinen Haus
Die beiden nächsten Vorstellungstermine: 14. & 16. Dezember 2018, jeweils um 19.30 Uhr


Der russische Regisseur Evgeny Titov, dessen Arbeiten u.a. in Wien und Düsseldorf überregionale Beachtung gefunden haben, führt erstmals am Hessischen Staatstheater Wiesbaden Regie. In seiner Inszenierung des »Eingebildeten Kranken« geht es ihm um den existentiellen Kern von Molières Komödie: Titov und sein Hauptdarsteller Rainer Kühn gehen davon aus, dass eine Figur, die sich derart obsessiv zu reinigen und zu kurieren sucht wie Argan bei Molière, wirklich leiden müsse. Was aber ist das für eine Krankheit, die so tief sitzt, dass sie sich auch unter Zuhilfenahme von allen denkbaren Arzneien nicht zurückziehen will?

Die Bühne wird von Duri Bischoff (der u.a. häufig mit Christoph Marthaler gearbeitet hat) und Florian Schaaf gestaltet, das Kostümbild stammt von Eva Dessecker (die u.a. mit Klaus Michael Grüber, Luc Bondy und Andrea Breth gearbeitet hat).

*

Quelle:
Hessisches Staatstheater Wiesbaden
Christian-Zais-Straße 3, 65189 Wiesbaden
Karten-Telefon 0611/132-325, Fax 0611/132-337
E-Mail: vorverkauf@staatstheater-wiesbaden.de
Internet: www.staatstheater-wiesbaden.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 7. Dezember 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang