Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


SOZIALES/7992: Arbeit, Soziales und Familie - 06.12.2018 (SB)


VOM TAGE


Schüler und Studenten in Frankreich protestieren gegen Regierungspläne

In Frankreich haben Schüler und Studenten gegen Reformen im Bildungssystem protestiert. Die Regierung fordert härtere Auswahlkriterien beim Hochschulzugang und kürzt gleichzeitig beim Lehrpersonal. Bei einer Schule in Mantes-la-Jolie in der Nähe von Paris wurden 146 Schüler festgenommen, die randaliert haben. In Nantes setzten Schüler am Donnerstag mehrere Autos in Brand und warfen Steine auf Polizisten. Auch im Pariser Vorort Romainville ging ein Fahrzeug in Flammen auf. Ein Versuch, Teile der Pariser Universität Sorbonne zu besetzen, ist gescheitert. Die Hochschule stellte den Betrieb in einigen Bereichen am Donnerstag ein. Seit Anfang der Woche blockieren Schüler und Studenten Bildungseinrichtungen. Allein im Großraum Paris sollen rund hundert Rinrichtungen betroffen sein. Der Präsident der Nationalen Schülerunion, Louis Boyard, warnte beim Sender BFMTV, wenn der Bildungsminister nicht bald eine starke Antwort auf die Proteste finde, werde es Todesfälle geben. Seit Wochen finden in Frankreich Protestaktionen wegen zunächst angekündigter Steuererhöhungen bei Benzin und Diesel sowie wegen niedriger Renten und Löhne statt.

6. Dezember 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang