Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


AUSLAND/7885: Aus aller Welt - 10.08.2018 (SB)


VOM TAGE


Kolumbien erkennt Palästina als souveränen Staat an

Die Regierung Kolumbiens unter dem inzwischen vom rechtskonservativen Iván Duque abgelösten, sozialistischen Präsidenten Manuel Santos hat bereits am 3. August den freien, unabhängigen und souveränen Staat Palästina anerkannt. Das gab die Botschaft Palästinas in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá bekannt. Der Botschafter dankte der kolumbianischen Regierung und drückte die Hoffnung aus, daß ihr Entschluß dazu beiträgt, die Bedingungen für die Suche nach Frieden im Nahen Osten zu schaffen. Einen Tag nach der Amtsübernahme Duques am vergangenen Dienstag (Ortszeit) war anhand eines Schreibens des kolumbianischen Außenministeriums die Anerkennung Palästinas öffentlich geworden. Der Fernsehsender RCN berichtete darüber. Mehr als 130 Länder der Erde haben Palästina anerkannt, darunter weder die USA, Israel noch Deutschland.

10. August 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang