Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


SONSTIGES/8760: Tragisches und Kurioses - 11.07.2018 (SB)


MELDUNGEN


Gingen schon die alten Römer auf Walfang?

Archäologen um Ana Rodrigues von der Universität Montpellier in Frankreich haben in den Ausgrabungsstätten von römischen Fischfabriken entlang der Meerenge von Gibraltar 2.000 Jahre alte Knochen von Grau- und Glattwalen gefunden. Die Funde legen nahe, daß diese beiden Arten einst auch im Mittelmeer verbreitet waren, schreiben die Forscher in der Fachzeitschrift "Proceedings of the Royal Society B". Zudem deuten die Untersuchungen darauf hin, daß die Römer schon Hunderte Jahre vor den in der Region lebenden Basken im großen Stil Walfang betrieben.

11. Juli 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang