Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


MILITÄR/8821: Sicherheitspolitik, Rüstung und Konflikte - 13.09.2018 (SB)


MELDUNGEN


USA bauen Geheimdienst- und Millitärapparat in Südamerika aus

Die USA planen eine massive Erweiterung ihrer Militärpräsenz in Lateinamerika und in der Karibik. Im Visier des Pentagons stehen nach Informationen des Nachrichtenportals amerika21 vor allem Kuba und Venezuela. Wie der Kommandant des Südkommandos der US-Streitkräfte (Southcom) Admiral Kurt Tidd im August dem Kongreß in Washington mitteilte, bemüht sich das Regionalkommando mit Unterstützung der US-Geheimdienste und regionaler Verbündeter darum, sicherheitspolitische und geheimdienstliche Netzwerke mit befreundeten Ländern zu knüpfen. Als große Herausforderungen nannte Tidd den Anti-Drogen-Kampf und die zunehmende Präsenz von China, Rußland und Iran in Südamerika.

13. September 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang