Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRFUNK


MELDUNG/1797: Deutschlandfunk - Die Russlanddeutschen in Omsk, 8.12.2018 (Deutschlandradio)


Deutschlandradio - Programmtip

Die Russlanddeutschen in Omsk
Zwischen den Stühlen

Von Frederik Rother
Gesichter Europas
Samstag, 8. Dezember 2018, 11.05 - 12.00 Uhr, Deutschlandfunk


Sie feiern deutsche Feste, lernen die deutsche Sprache und bewahren die deutsche Kultur - die 50.000 Russlanddeutschen im Gebiet Omsk in Westsibirien. Aber die Geschichte hat hier ihre Spuren hinterlassen. Die Vertreibung der Russlanddeutschen unter Stalin ist bis heute Trauma und Thema. Und in den 90er-Jahren, nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion, haben sich Tausende auf den Weg nach Deutschland gemacht. Ganze Landstriche mussten bluten. Finanzielle Förderung für die Region aus Deutschland konnte das nur teilweise verhindern. Dennoch sind manche Russlanddeutsche bewusst geblieben. Und haben sich etwas aufgebaut. Andere haben es in der neuen Heimat nicht mehr ausgehalten - und sind zurück nach Russland. Eine Spurensuche in und um Omsk.

*

Quelle:
Deutschlandradio
Programmtip vom 27. November 2018
Raderberggürtel 40, 50968 Köln
Tel 0221.345-2160
Fax 0221.345-4803
Hörer-/Nutzerservice: info@deutschlandradio.de
Internet: http://www.deutschlandradio.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 7. Dezember 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang