Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRFUNK


LESUNG/854: WDR 3 - "Hinter der Blechwand" von Andrzej Stasiuk, 8.12.2018 (WDR)


Westdeutscher Rundfunk Köln (WDR) - Programmtip

Hinter der Blechwand

von Andrzej Stasiuk
Produktion: WDR 2018
Lesung
Samstag, 8. Dezember 2018, 16.04 - 17.00 Uhr | WDR 3


Pawel und Wladek verkaufen Second-Hand-Klamotten auf südosteuropäischen Märkten. Die chinesische Konkurrenz bereitet Probleme. Die Liebe auch.

Klamotten. Es heißt, sie kämen aus Europa. London. Paris. In großen gepressten Ballen kommen sie mit der Eisenbahn an und werden am Bahnhof abgeladen. Zusammen mit Wladek kauft Pawel die Altkleider direkt von den Waggons und verkauft sie überall in Osteuropa auf etwas abseits gelegenen Parkplätzen, die zu größeren Märkten gehören. Die chinesische Konkurrenzware ist fabrikneu, fängt aber an zu riechen, wenn die Sonne drauf scheint. Schnelles Geld wollen die beiden machen und fahren mit ihrer Ware durch viele kleine Städte in Polen, der Ukraine, der Slowakei oder Ungarn. Der Osten hat sich verwandelt, aber überall herrscht trotzdem eine gewisse Tristesse. "Es war, als wäre das Schicksal für eine Weile außer Kraft gesetzt. Es genügte, die Grenze zu überschreiten, das, was von der Grenze noch übrig war, und alles hatte sich verändert. Das heißt, so anders war es gar nicht, denn hier wie dort, nahm das Leben ähnliche Formen an, hier wie dort versuchte es, uns einzuholen, aber letztendlich gab es auf. Ich spürte in gewisser Weise, dass wir das Schicksal auf der anderen Seite gelassen hatten." Und dann gibt es auch noch die Liebe.

Andrzej Stasiuk: Hinter der Blechwand. Aus dem Polnischen von Renate Schmidgall. Suhrkamp Verlag Berlin 2011, 349 Seiten, 22,90 Euro

Redaktion: Imke Wallefeld

*

Quelle:
Programmtip vom 3. Dezember 2018
Herausgeber:
Westdeutscher Rundfunk Köln (Anstalt des öffentlichen Rechts)
Appellhofplatz 1, 50667 Köln
Postanschrift: 50600 Köln
Pressestelle - Telefon: 0221/220-7100
E-Mail: wdrpressedesk@wdr.de
Internet: www.wdr.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 7. Dezember 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang