Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - HESSEN/1095: Woche vom 15.12. bis 21.12.2018


Hessischer Rundfunk – 51. Programmwoche vom 15.12. bis 21.12.2018


Samstag, 15. Dezember 2018


Hessen à la carte
04:55 Weihnachtliche Backstube (45 Min.)
Film von: Nina Thomas


05:40 hessentipp (30 Min.)
Das Freizeitmagazin für Hessen

Moderation: Simone Kienast


06:10 Sehen statt Hören (30 Min.) (HDTV, UT)
Wochenmagazin


06:40 Planet Wissen (60 Min.) (HDTV)
Ungarn – Zwischen Puszta, Paprika und Populismus
Moderation: Birgit Klaus, Dennis Wilms

In letzter Zeit ist Ungarn vor allem wegen seiner autoritären rechtspopulistischen Regierung in aller Munde. Im Land selbst scheint die Popularität der Regierungspartei Fidesz ungebrochen: Bei den Wahlen 2018 errang Victor Orbán den dritten klaren Wahlsieg in Folge. Dabei gibt es neben der Politik in Ungarn noch viel mehr zu entdecken. "Planet Wissen" unternimmt auch einen Streifzug durch Ungarns überwältigende Natur, durch Geschichte und Kultur. Als Gäste begrüßen die Moderatoren Birgit Klaus und Dennis Wilms dazu die Budapester Literaturwissenschaftlerin Orsolya Lénárt und den Journalisten Stephan Ozsváth.


07:40 Alles Wissen (45 Min.) (HDTV)
Wissensmagazin
Naturheilkunde
(Wiederholung von Donnerstag)
Moderation: Thomas Ranft

Es wird erbittert gestritten. Die einen schwören auf die Erfolge der Naturheilkunde. Die anderen verteufeln sie als unseriöse Geldmacherei. Das Schwierige: Recht haben wohl beide. Denn neben sehr wirksamen, wissenschaftlich nachgewiesenen Naturheilverfahren gibt es auch eine Vielzahl an selbsternannten Wunderheilern, die mit der Not schwer erkrankter Menschen Geld verdienen. Gerade diese Scharlatane schaden dem Ruf der Naturheilkunde schwer. Dabei sind viele alternative Behandlungsmethoden durchaus wirksam, wie verschiedene Studien in den vergangenen Jahren gezeigt haben, und können die Schulmedizin sinnvoll ergänzen. "Alles Wissen" zeigt, welche Verfahren sinnvoll sind.


08:25 maintower (25 Min.)

News & Boulevard

"maintower", das regionale Boulevardmagazin des hr-fernsehens, bietet mehr Informationen aus Hessen für Hessen. Von Montag bis Freitag zeigt "maintower" das Wichtigste vom Tage, live und ganz nah dran an den spannenden, emotionalen und skurrilen Geschichten. "maintower" hält auf dem Laufenden, schnell, aktuell und auf den Punkt gebracht, mit allen aktuellen Informationen und Geschichten, die mitten ins Herz treffen. "maintower" zeigt, was in Hessen passiert und was die Hessen bewegt.


08:50 hessenschau (28 Min.) (HDTV, UT)


09:18 hessenschauwetter (2 Min.) (HDTV, UT)


09:20 Giraffe, Erdmännchen & Co. (50 Min.) (UT)
Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg
Nachwuchsfreuden – Nachwuchssorgen
Folge 138

Das Baby von Tamandua Mona im Grzimekhaus des Frankfurter Zoos ist gesund und munter zur Welt gekommen, nun soll der kleine Ameisenbär gewogen werden, um zu sehen, ob er sich gut entwickelt. Dazu muss er aber vom Rücken seiner Mama, wo er jetzt "wohnt", getrennt werden. Probleme mit dem Nachwuchs gibt es indes im Kronberger Opel-Zoo bei den Nandus. Wie es die Natur bei den Laufvögeln vorsieht, müsste eigentlich der junge Hahn die Eier ausbrüten. Doch der hat sein Gelege vorzeitig verlassen. Der nächste Teil folgt am 16. Dezember


10:10 NDR Talkshow (130 Min.)
(Wiederholung von Freitag)

Moderation: Barbara Schöneberger, Hubertus Meyer-Burckhardt


12:20 Der Winzerkönig (45 Min.) (Keine FSK, UT)
Der Rückschlag
Folge 25 von 39
Fernsehserie Deutschland / Österreich, 2006 / 2010

Rollen und Darsteller:
Thomas Stickler – Harald Krassnitzer
Claudia Plattner – Susanne Michel
Andrea Plattner – Katharina Stemberger
Georg Plattner – Stefan Fleming
Hermine Stickler – Christine Ostermayer
Gottfried Schnell – Wolfgang Hübsch
Paul Stickler – Achim Schelhas
Blasius Schmalzl – Branko Samarovski

Regie: Michael Riebl
Drehbuch: Thomas Baum
Musik: Mischa Krausz
Kamera: Josef Mittendorfer

Die Unterschriftenliste der Bürgerinitiative wird vom Gemeinderat ignoriert und die umfangreiche Finanzierung des Umbaus von Schloss Bergham beschlossen. Bürgermeister Plattner versucht nun mit allen Mitteln, seine Projekte weiter voranzutreiben. Er bedroht sogar die Familie Grubmüller mit dem Rauswurf aus der Winzergenossenschaft, sollten sie ihren Grund nicht zugunsten des Golfplatzes verkaufen. Sogar Andrea wird von Georg massiv unter Druck gesetzt, da sie ihre Apotheke vorübergehend schließen muss. Auch Thomas bekommt den Rachefeldzug des Bürgermeisters zu spüren. Die Bank bewilligt ihm nach Rücksprache mit Georg Plattner keinen Zahlungsaufschub und fordert die Rückzahlung seines Kredits. Zu allem Überfluss beginnt Hermine, ohne Ruhepause wieder im Gasthaus zu arbeiten. Andrea und Gottfried raten ihr, aus gesundheitlichen Gründen einen Schlussstrich zu ziehen und das Gasthaus zu verkaufen. In der Zwischenzeit fährt Claudia mit Blasius zur Testamentseröffnung ihrer Mutter nach London. Sie soll die Hälfte des Erbes ihrer kürzlich verstorbenen Mutter bekommen. Nach diesen beruflichen und privaten Turbulenzen finden Thomas und Claudia aber letztendlich wieder zueinander, was auch Andreas Koblenz zähneknirschend zur Kenntnis nehmen muss. Der 26. Teil folgt am 22. Dezember


13:05 Zimtstern und Halbmond (90 Min.) (Keine FSK, UT)
Spielfilm Deutschland, 2010

Rollen und Darsteller:
Gottfried Hinrichs – Robert Atzorn
Lisbeth Hinrichs – Gundi Ellert
Barbara Hinrichs – Lisa Maria Potthoff
Kamal Abu Khalil – Omar El-Saeidi
Pfarrer Josef – Sigi Zimmerschied
Yusuf – David A. Hamade
Abu Kamal – Ramin Yazdani
Um Kamal – Mouna Sabbagh
Amina – Ela Zengin
Bashar – Manuel Renken
Hanan – Amina Mousslo
Omar – Onur Ucak
Franzi – Sarah Camp

Regie: Matthias Steurer
Drehbuch: Daniel Speck
Musik: Stephan Massimo
Kamera: Helmut Pirnat

Eigentlich sind der Schiffskapitän Gottfried und seine Frau Lisbeth aufgeschlossene, liberal denkende Menschen – bis ihre Tochter Barbara ausgerechnet zu Weihnachten mit ihrem neuen Freund vor der Tür steht: einem Palästinenser. Obwohl der sympathische Kamal sich redlich bemüht, einen guten Eindruck zu machen, werden in den Eheleuten alte Vorurteile wach. Unterdrücken Muslime nicht ihre Frauen? Und sind Schläfer nicht immer als gut integrierte Normalos getarnt? Mit viel Mühe kann Barbara ihre Eltern von ihrer Liebe überzeugen. Dann aber wird sie schwanger – und mit der Hochzeitsplanung treten neue Komplikationen auf. Während Lisbeth auf einer katholischen Trauung besteht, kommt für Kamals Familie nur eine muslimische Zeremonie in Frage.

Mit feinem Witz erzählt "Zimtstern und Halbmond" von einem Clash der Kulturen. Die Hauptrollen spielen Robert Atzorn, Lisa Maria Potthoff und Omar El-Saeidi.


14:35 Herr Hesselbach und der Feind (60 Min.) (4:3, s/w, UT)
ARD-(Erstsendung: 23. November 1966)

Rollen und Darsteller:
Herr Hesselbach – Wolf Schmidt
Frau Hesselbach – Liesel Christ
Fräulein Lohmeier – Sophie Cossäus
Frau Plischke – Edith Hanke
Stadtrat Dengler – Ernstwalter Mitulski
Frau Siebenhals – Lia Wöhr
Juliane – Marianne Borck

Ein geheimnisvoller Unbekannter lässt Vater Hesselbach aus der Sitzung des Stadtrates herausholen und beschuldigt ihn, bei Dreharbeiten in Forst 68 militärische Geheimnisse ausspioniert zu haben. Dort hat Vater Hesselbach in seiner Rolle als Filmproduzent Aufnahmen vom Steintaler Panorama machen lassen. Auf einer Ausschusssitzung stellt sich heraus, dass besagter Forst früher von der Wehrmacht gepachtet war und später an die Bundeswehr überging. Leider muss Vater Hesselbach feststellen, dass die neue Sekretärin des Bürgermeisters mit den entsprechenden Geheimakten sehr unvorsichtig umgeht. Außerdem versucht sie offenbar, ihren Chef zu umgarnen. Das und gewisse andere Indizien legen den Verdacht nahe, hier könnte Spionage getrieben werden. Stadtrat Hesselbach und seine Kollegen beschließen, den Dingen auf den Grund zu gehen …


15:35 Der Vater und sein Sohn (25 Min.) (HDTV, 4:3, s/w)
Ferien vom Filius
Folge 10 von 13
Familienserie Deutschland, 1967 / 1968

Rollen und Darsteller:
Vater Sedlmaier – Hartmut Reck
Peter Sedlmaier – Thomas Margulès

Victoria Brams
Ulla Oberst
Grunhild Bohnen
Wilfried Klaus
Paul Glawion
Ulrich Folkmar
Karin Wild

Familienserie von: Günther Swars

Nach überstandener Krankheit wird Peter zur Erholung zu Verwandten aufs Land geschickt, und sein Vater beschließt, sich während dieser Zeit ebenfalls zu erholen – von den anstrengenden Vaterpflichten. Ein "guter, alter" Kollege, der es inzwischen zum Inhaber einer großen Werbeagentur gebracht hat, ist dabei gerne behilflich. Der 11. Teil folgt am 22. Dezember


Hessen à la carte
16:00 Traditionsreich kochen (45 Min.) (UT)
Film von: Michaele Scherenberg

Der "Goldene Karpfen" in Fulda hat Tradition, ebenso wie die "Sonne" in Frankenberg. In beiden Restaurants wird fein, aber mit viel Sinn für alte bewährte Rezepte gekocht. So gibt es Fisch auf Schmand-Kräutersoße, Kartoffelkrapfen oder Tafelspitz mit Spargel.


Hessen à la carte
16:45 Festtagsbraten ohne Flügel (30 Min.)
Film von: Nina Thomas

Wie wärs an Weihnachten mal ohne die fette Gans oder den opulenten Truthahn – dafür mit Dry Aged Tomahawk, Smoked Rib-Eye, Steak vom Wollschwein oder einem ganz "normalen" saftigen Braten? Metzger Ludwig in Schlüchtern erklärt nicht nur das Fleisch genau, sondern auch, wie es behandelt und zubereitet wird, damit an den Festtagen nichts schiefgeht und man seine Gäste mit etwas Besonderem überraschen kann.


17:15 heimspiel! am Samstag (30 Min.) (HDTV)


17:45 Engel fragt (30 Min.) (HDTV)
Welche Rolle spielen Geschwister für uns?

Die Beziehung zu den Geschwistern ist die längste Beziehung des Lebens. Aussuchen kann man sich seine Brüder und Schwestern nicht. Partner kann man verlassen, Geschwister bleiben. Es ist eine unkündbare Beziehung. "Es ist wie ein Käfig, in dem alle zusammengepfercht werden und irgendwie zurechtkommen müssen", sagt der Entwicklungspsychologe Professor Dieter Wolke. Mit Geschwistern lebt man, ob man will oder nicht, in einem sozialen Trainingscamp, liebt sich oder hasst sich. Wieso ist die Beziehung unter Geschwistern teils geprägt von Rivalität, Eifersucht und Hass, oder aber von Fürsorge, Liebe und Zusammenhalt? Wovon hängt das ab? Wie sehr prägen Geschwister die Identität? Und ist es möglich, eine zerrüttete Beziehung zu Bruder oder Schwester wieder zu kitten? Philipp Engel macht sich auf die Suche nach Antworten und redet mit Geschwistern, die füreinander die engsten Vertrauten sind, mit Menschen, die alles daran setzen, um verloren geglaubte Geschwister wiederfinden. Und Brüder und Schwestern von Behinderten Menschen verraten ihm, wie sie ein Leben zwischen Verantwortungsgefühl und Belastung meistern.


18:15 maintower weekend (30 Min.)
Boulevard, News und Lifestyle am Samstag

Der dreißigminütige Wochenrückblick zeigt die spannendsten Geschichten und die stärksten Bilder aus Hessen – große Aufreger und kleine Geschichten, die mitten ins Herz trafen, mit allen Infos, Service für den Alltag, den aktuellen Trends und ganz viel Herz für Hessen.


18:45 Die Glücklichmacher (45 Min.) (HDTV)
Unterwegs im Wünschewagen
Film von: Andreas Graf

"Wie viel Zeit sie noch hat, wissen wir nicht, wir können nur hoffen, dass wir ihr eine kleine Freude machen und sie die Zeit mit uns genießen kann", sagt Christopher Loos. Menschen in ihrer letzten Lebensphase Glück und Freude schenken, das ist die Mission von Malte Gohr und Christopher Loos, wenn sie in ihrer Freizeit mit dem Wünschewagen unterwegs sind. Sie wollen todkranken Menschen einen letzten Wunsch erfüllen. Einmal ans Meer, einmal noch einen geliebten Menschen treffen, einmal einen Traum verwirklichen. Auch für die Angehörigen ist diese Fahrt ein Geschenk, denn sie können ihre Lieben noch einmal glücklich sehen. Heute geht die Fahrt nach Fulda. Ihre Gäste: eine Mutter und ihre Tochter.

Die Mutter ist ein großer Fan von Sarah Connor, und ihr größter Wunsch war, einmal im Leben ein Konzert mit ihr zu hören. Diesen Wunsch hat das ASB-Wünschewagen-Team aus Wiesbaden der Mutter erfüllt. Was sie noch nicht weiß: Sarah Connor wird sich viel Zeit mit ihr nehmen für ein Gespräch vor dem Konzert. Ein bewegender Moment. Doch dann fängt es an zu regnen. Wird es noch klappen mit dem Konzert? Oder bleibt dieser Wunsch doch unerfüllt? In Wiesbaden sitzt Melanie Kustra am Telefon, nimmt Wünsche auf und versucht mit ihrer Kollegin, die Wunscherfüllung zu ermöglichen. Für die Gäste ist die Fahrt kostenlos.

Der Wünschewagen finanziert sich über Spenden und Sponsoren. 35 Menschen unterstützen das Projekt ehrenamtlich in ihrer Freizeit. Nicht jeder Wunsch kann verwirklicht werden, doch häufig klappt es. So auch für das junge Paar, das die Hochzeitsreise an den Edersee machen möchte, oder den alten Herrn, der davon träumt, noch einmal den Rhein und den Wein zu genießen, oder für den jungen Mann, der eigentlich Pilot werden wollte und nun nur noch wenige Tage zu leben hat. Der Wünschewagen ist ein umgebauter Rettungswagen mit medizinischen Geräten, der Polizist und der Rettungssanitäter sind vier Mal im Monat mit ihm unterwegs. Der Videojournalist Andreas Graf durfte mitfahren und die Todkranken, ihre Angehörigen und die Wunsch-Erfüller an diesem wichtigen Tag begleiten.


19:30 hessenschau (28 Min.) (HDTV, UT)


19:58 hessenschauwetter (2 Min.) (HDTV, UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.)


20:15 Brautalarm auf dem Land (45 Min.) (HDTV)
Alte Liebe rostet nicht
Folge 5 von 6

Susanne und Reinhard teilen seit 15 Jahren Tisch und Bett. Auf dem Standesamt waren sie zur Eheschließung schon vor zehn Jahren. Doch nun will Susanne endlich ein großes Fest und endlich einen Traum in Weiß. Da Norbert seinem "Engel" keinen Wunsch abschlagen kann, sucht er auch für sich einen schicken Anzug für den Traualtar. Verkäufer Norbert steht ihm nicht nur bei der Auswahl zur Seite. Er hat bei der Trauung eine ganz besondere Aufgabe. Heike ist im Herzen schon immer eine Prinzessin. Nun probiert sie die passenden Kleider zu ihrem inneren Gemütszustand an. Doch plötzlich taucht ihr zukünftiger Mann Matthias auf und mit ihm ein dickes Problem: Macht er ihr in Sachen Traumkleid tatsächlich einen Strich durch die Rechnung? Chefin Kirsten kann es nicht lassen. Seit über 40 Jahren ist der Laden fest in ihren Händen und fällt immer wieder ihrem "Verschönerungs- und Vergrößerungswahn" zum Opfer. Aus 20 wurden so im Laufe der Jahre 4.000 Quadratmeter Verkaufsfläche. Nun steht der nächste Umbau an. Mit Sohn Henning plant sie ein neues Schneiderzimmer. Braut Jana ist verlobt und hat ihre Hochzeit perfekt geplant. Sie weiß auch ganz genau, wie ihr Kleid aussehen soll. Oder etwa doch nicht? Lerneffekt: Einen so emotionalen Akt wie den Kauf eines Brautkleids kann man nicht planen.


21:00 Brautalarm auf dem Land (40 Min.) (HDTV)
1:0 für die Liebe
Folge 6 von 6

Tor für Chrissy. Mit seiner Isabel hat er den Tabellensieg der Liebe erlangt. Die beiden Fußballfans haben sich gesucht und gefunden. Nachdem er seiner Traumfrau im Tropical Islands einen Heiratsantrag gemacht hat, rückt nun der große Tag näher. Isabel wird bei der Brautkleidsuche von ihrer Schwiegermutter Irmi begleitet, deren Zunge recht locker sitzt. Aber Isabel nimmt es mit Humor. Am Ende klappt es mit der Wahl. Und für den neuen Schneider Nedal ist der Moment gekommen, direkt im Laden zu arbeiten. Er darf Isabels Kleid abstecken. Und: Bei der Hochzeit der Torkönige darf das Filmteam auch dabei sein. Sylbia und Rolf sind seit 50 Jahren verheiratet. Das muss gefeiert werden, und zwar ordentlich. Die Goldbraut hat kein einziges Kleid im Schrank hängen. Für diesen Anlass will sie nun aber eine Ausnahme machen. Begleitet wird sie von allen Frauen ihrer Familie, in deren Mittelpunkt eindeutig Sylbia steht. Bei einem Blick hinter die Kulissen darf das Filmteam dabei sein, wenn Henning und Kirsten die Brautkleider für die neue Saison aussuchen. Der Vertreterbesuch ist ein voller Erfolg. 200 Kleider wandern an diesem Vormittag von der Präsentationsstange in den Verkauf. Vintage ist ein großer Trend im Brautkleidbereich. Miriam wünscht sich ein Vintagekleid und findet auf Anhieb ihren Favoriten. Jetzt muss nur noch Mann Stefan ordentlich eingekleidet werden. Er soll schließlich perfekt zu ihrem Kleid passen. Verkäufer Norbert bekommt das zusammen mit Miriam und ihrer Freundin bestimmt hin.


21:40 Die Hochzeit meiner Schwester (90 Min.) (Keine FSK, AD, UT)
Spielfilm Deutschland, 2014

Rollen und Darsteller:
Bernadette – Chiara Schoras
Walter – Sebastian Ströbel
Valentin – Konstantin Wecker
Lissy – Henrike von Kuick
Robert – Andreas Thiele
Katharina – Olivia Pascal
Astrid – Despina Pajanou
Hartmut – Robert Giggenbach
Klein Bernadette – Laura Marie Kopp
Klein Lissy – Fiona Neumann
Briefträger Josef – Ludwig Pfitzer
Pfarrer – Roberto Martinez
Mitarbeiterin Werbeagentur – Anna Ewelina

Regie: Marco Serafini
Drehbuch: Freya Stewart, Ronald Mühlfellner
Musik: Konstantin Wecker, Florian Moser
Kamera: Sebastian Wiegärtner, Thomas Gottschalk

Lissy fiebert ihrem großen Tag entgegen. Ihre Hochzeit mit Robert ist eigentlich perfekt organisiert – das Tüpfelchen auf dem i wäre die Anwesenheit ihres Vaters Valentin. Für solche romantischen Anwandlungen hat ihre große Schwester Bernadette kein Verständnis. Ihr Erzeuger hat sich nämlich schon früh aus dem Staub gemacht und nie mehr um seine Töchter gekümmert. Ginge es nach Bernadette, dann könnte er bleiben, wo der Pfeffer wächst. Als Valentin überraschend auftaucht, scheinen sich ihre schlimmsten Befürchtungen zu bestätigen.

In dieser vergnüglichen Hochzeitskomödie entdecken Chiara Schoras und Henrike von Kuick als Schwesternpaar neuen Seiten an ihrem alten Herrn. Konstantin Wecker glänzt als liebenswürdiger Rabenvater, dem keine Tochter dieser Welt ernsthaft böse sein könnte.


23:10 Rentnercops (45 Min.)
Wunder gescheh'n
Folge 3
Fernsehserie Deutschland, 2014 / 2017

Rollen und Darsteller:
Edwin Bremer – Tilo Prückner
Günter Hoffmann – Wolfgang Winkler
Vicky Adam – Katja Danowski
Hui Ko – Aaron Le
Dr. Oliver Körfer – Peter Trabner
Polizeipräsident Plocher – Michael Prelle
Heidrun Hoffmann – Verena Plangger
Tina – Isabelle Barth
Hanno – Christian Hockenbrink
Joschua – Paul Eilert
Lotta – Katharina Witza
Dr. Brunner – Samuel Weiss
Paparazzo Fröhlich – Jörg Ratjen
Herr Mehrheim – Folker Banik

Regie: Thorsten Näter
Drehbuch: Sonja Schönemann, Peter Güde

Der konservative Politiker Dr. Brunner sitzt apathisch und schwer betrunken neben seiner Verlobten, die erschlagen wurde. Alles deutet zunächst daraufhin, dass er die junge Frau im Vollrausch getötet hat. Aber Edwin und Günter können sich einfach nicht vorstellen, dass Brunner zu diesem Mord fähig ist. Die Rentnercops ermitteln in der Vergangenheit der Toten, die offenbar mal als Prostituierte gearbeitet hat – pikant für einen christlich-konservativen Landtagsabgeordneten. Dabei stoßen sie auf den zwielichtigen Paparazzo Fröhlich und vor allem Brunners Nachbarn Mehrheim, der es mit der Wahrheit nicht so genau zu nehmen scheint. Der 3. Teil folgt am 22. Dezember


23:55 Polizeiruf 110 (75 Min.) (4:3, UT)
Heiße Münzen
Kriminalfilm Deutsche Demokratische Republik, 1975

Rollen und Darsteller:
Barmixer Hänschen – Fred Alexander
Frau Rönisch – Evamaria Bath
Geschke – Justus Fritsche
Grit Hessler – Ute Boeden
Museumsdirektor Illinger – Carl-Hermann Risse
Oberleutnant Fuchs – Peter Borgelt
Romer, sein Mitarbeiter – Joachim Tomaschewksky
Rudi Wallert – Arnim Mühlstädt
Sabine Fechner – Gisela Hess
Wachtmeister Subras – Alfred Rücker

Regie: Hans-Joachim Hildebrandt
Drehbuch: Dieter Frenzel

Zwei Tage vor einer Ausstellungseröffnung haben unbekannte Täter die wertvollsten Münzen aus dem Museum gestohlen. Unzureichende Sicherheitsvorkehrungen haben es den Dieben leicht gemacht. Der Verdacht liegt nahe, dass ein Mitarbeiter des Museums in den Fall verstrickt ist. Für die Kriminalisten wird dieser Fall zum Wettlauf mit der Zeit, denn bis zur Eröffnung der Ausstellung müssen die gestohlenen Münzen wieder im Museum sein.


01:10 Privatdetektiv Frank Kross (25 Min.) (4:3)
Gefüllte Pralinen
Folge 2 von 13
Fernsehserie Deutschland, 1972

Rollen und Darsteller:
Frank Kross – Siegfried Wischnewski
Frau Osterkamp – Ursula Traun
Dr. Simmet – Hellmut Lange
Kolschenski – Walter Clemens
Eberle – Wolfgang Ammerbacher
Roller – Rolf Schimpf
Helga Rühle – Lillith Ungerer
Frau Büsum – Liesel Christ
Häftling Rühle – Jürgen Kümmel
Busch – Peter Glombik
Linde – Klaus Wübben
Stöhr – Imo Heite

Regie: Erich Neureuther
Drehbuch: Bruno Hampel
Kamera: Klaus König

Ein U-Häftling wird nach dem Postempfang mit schweren Vergiftungserscheinungen in das Gefängnishospital eingeliefert. Die Kripo fahndet nach dem Giftmörder. Die Ehefrau des Häftlings wird stark verdächtigt und festgenommen. Ein Anwalt beauftragt den Privatdetektiv Frank Kross mit der Suche nach Entlastungmaterial. Ein Komplize des Angeklagten wird als Giftmischer überführt. Sein Motiv: Beseitigung eines Mitwissers.

Drehbuch: Bruno Hampel, nach Unterlagen der Kriminalpolizei Der 3. Teil folgt am 22. Dezember


01:35 Rentnercops (45 Min.)
Wunder gescheh'n
Folge 3
Fernsehserie Deutschland, 2014 / 2017
(Wiederholung von 23.10 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Edwin Bremer – Tilo Prückner
Günter Hoffmann – Wolfgang Winkler
Vicky Adam – Katja Danowski
Hui Ko – Aaron Le
Dr. Oliver Körfer – Peter Trabner
Polizeipräsident Plocher – Michael Prelle
Heidrun Hoffmann – Verena Plangger
Tina – Isabelle Barth
Hanno – Christian Hockenbrink
Joschua – Paul Eilert
Lotta – Katharina Witza
Dr. Brunner – Samuel Weiss
Paparazzo Fröhlich – Jörg Ratjen
Herr Mehrheim – Folker Banik

Regie: Thorsten Näter
Drehbuch: Sonja Schönemann, Peter Güde

Der konservative Politiker Dr. Brunner sitzt apathisch und schwer betrunken neben seiner Verlobten, die erschlagen wurde. Alles deutet zunächst daraufhin, dass er die junge Frau im Vollrausch getötet hat. Aber Edwin und Günter können sich einfach nicht vorstellen, dass Brunner zu diesem Mord fähig ist. Die Rentnercops ermitteln in der Vergangenheit der Toten, die offenbar mal als Prostituierte gearbeitet hat – pikant für einen christlich-konservativen Landtagsabgeordneten. Dabei stoßen sie auf den zwielichtigen Paparazzo Fröhlich und vor allem Brunners Nachbarn Mehrheim, der es mit der Wahrheit nicht so genau zu nehmen scheint. Der 3. Teil folgt am 22. Dezember


02:20 Zimtstern und Halbmond (90 Min.) (Keine FSK, UT)
Spielfilm Deutschland, 2010
(Wiederholung von 13.05 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Gottfried Hinrichs – Robert Atzorn
Lisbeth Hinrichs – Gundi Ellert
Barbara Hinrichs – Lisa Maria Potthoff
Kamal Abu Khalil – Omar El-Saeidi
Pfarrer Josef – Sigi Zimmerschied
Yusuf – David A. Hamade
Abu Kamal – Ramin Yazdani
Um Kamal – Mouna Sabbagh
Amina – Ela Zengin
Bashar – Manuel Renken
Hanan – Amina Mousslo
Omar – Onur Ucak
Franzi – Sarah Camp

Regie: Matthias Steurer
Drehbuch: Daniel Speck
Musik: Stephan Massimo
Kamera: Helmut Pirnat

Eigentlich sind der Schiffskapitän Gottfried und seine Frau Lisbeth aufgeschlossene, liberal denkende Menschen – bis ihre Tochter Barbara ausgerechnet zu Weihnachten mit ihrem neuen Freund vor der Tür steht: einem Palästinenser. Obwohl der sympathische Kamal sich redlich bemüht, einen guten Eindruck zu machen, werden in den Eheleuten alte Vorurteile wach. Unterdrücken Muslime nicht ihre Frauen? Und sind Schläfer nicht immer als gut integrierte Normalos getarnt? Mit viel Mühe kann Barbara ihre Eltern von ihrer Liebe überzeugen. Dann aber wird sie schwanger – und mit der Hochzeitsplanung treten neue Komplikationen auf. Während Lisbeth auf einer katholischen Trauung besteht, kommt für Kamals Familie nur eine muslimische Zeremonie in Frage.

Mit feinem Witz erzählt "Zimtstern und Halbmond" von einem Clash der Kulturen. Die Hauptrollen spielen Robert Atzorn, Lisa Maria Potthoff und Omar El-Saeidi.


03:50 Der Vater und sein Sohn (25 Min.) (HDTV, 4:3, s/w)
Ferien vom Filius
Folge 10 von 13
Familienserie Deutschland, 1967 / 1968
(Wiederholung von 15.35 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Vater Sedlmaier – Hartmut Reck
Peter Sedlmaier – Thomas Margulès

Victoria Brams
Ulla Oberst
Grunhild Bohnen
Wilfried Klaus
Paul Glawion
Ulrich Folkmar
Karin Wild

Familienserie von: Günther Swars

Nach überstandener Krankheit wird Peter zur Erholung zu Verwandten aufs Land geschickt, und sein Vater beschließt, sich während dieser Zeit ebenfalls zu erholen – von den anstrengenden Vaterpflichten. Ein "guter, alter" Kollege, der es inzwischen zum Inhaber einer großen Werbeagentur gebracht hat, ist dabei gerne behilflich. Der 11. Teil folgt am 22. Dezember


04:15 Bilder aus Hessen (10 Min.)


04:25 – 05:55 Die Hochzeit meiner Schwester (90 Min.) (Keine FSK, AD, UT)
Spielfilm Deutschland, 2014
(Wiederholung von 21.40 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Bernadette – Chiara Schoras
Walter – Sebastian Ströbel
Valentin – Konstantin Wecker
Lissy – Henrike von Kuick
Robert – Andreas Thiele
Katharina – Olivia Pascal
Astrid – Despina Pajanou
Hartmut – Robert Giggenbach
Klein Bernadette – Laura Marie Kopp
Klein Lissy – Fiona Neumann
BriefträgerJosef – Ludwig Pfitzer
Pfarrer – Roberto Martinez
Mitarbeiterin Werbeagentur – Anna Ewelina

Regie: Marco Serafini
Drehbuch: Freya Stewart, Ronald Mühlfellner
Musik: Konstantin Wecker, Florian Moser
Kamera: Sebastian Wiegärtner, Thomas Gottschalk

Lissy fiebert ihrem großen Tag entgegen. Ihre Hochzeit mit Robert ist eigentlich perfekt organisiert – das Tüpfelchen auf dem i wäre die Anwesenheit ihres Vaters Valentin. Für solche romantischen Anwandlungen hat ihre große Schwester Bernadette kein Verständnis. Ihr Erzeuger hat sich nämlich schon früh aus dem Staub gemacht und nie mehr um seine Töchter gekümmert. Ginge es nach Bernadette, dann könnte er bleiben, wo der Pfeffer wächst. Als Valentin überraschend auftaucht, scheinen sich ihre schlimmsten Befürchtungen zu bestätigen.

In dieser vergnüglichen Hochzeitskomödie entdecken Chiara Schoras und Henrike von Kuick als Schwesternpaar neuen Seiten an ihrem alten Herrn. Konstantin Wecker glänzt als liebenswürdiger Rabenvater, dem keine Tochter dieser Welt ernsthaft böse sein könnte.

*

Sonntag, 16. Dezember 2018


05:55 Brautalarm auf dem Land (45 Min.) (HDTV)
Alte Liebe rostet nicht
Folge 5 von 6
(Wiederholung von Samstag)

Susanne und Reinhard teilen seit 15 Jahren Tisch und Bett. Auf dem Standesamt waren sie zur Eheschließung schon vor zehn Jahren. Doch nun will Susanne endlich ein großes Fest und endlich einen Traum in Weiß. Da Norbert seinem "Engel" keinen Wunsch abschlagen kann, sucht er auch für sich einen schicken Anzug für den Traualtar. Verkäufer Norbert steht ihm nicht nur bei der Auswahl zur Seite. Er hat bei der Trauung eine ganz besondere Aufgabe. Heike ist im Herzen schon immer eine Prinzessin. Nun probiert sie die passenden Kleider zu ihrem inneren Gemütszustand an. Doch plötzlich taucht ihr zukünftiger Mann Matthias auf und mit ihm ein dickes Problem: Macht er ihr in Sachen Traumkleid tatsächlich einen Strich durch die Rechnung? Chefin Kirsten kann es nicht lassen. Seit über 40 Jahren ist der Laden fest in ihren Händen und fällt immer wieder ihrem "Verschönerungs- und Vergrößerungswahn" zum Opfer. Aus 20 wurden so im Laufe der Jahre 4.000 Quadratmeter Verkaufsfläche. Nun steht der nächste Umbau an. Mit Sohn Henning plant sie ein neues Schneiderzimmer. Braut Jana ist verlobt und hat ihre Hochzeit perfekt geplant. Sie weiß auch ganz genau, wie ihr Kleid aussehen soll. Oder etwa doch nicht? Lerneffekt: Einen so emotionalen Akt wie den Kauf eines Brautkleids kann man nicht planen.


06:40 Brautalarm auf dem Land (45 Min.) (HDTV)
1:0 für die Liebe
Folge 6 von 6
(Wiederholung von Samstag)

Tor für Chrissy. Mit seiner Isabel hat er den Tabellensieg der Liebe erlangt. Die beiden Fußballfans haben sich gesucht und gefunden. Nachdem er seiner Traumfrau im Tropical Islands einen Heiratsantrag gemacht hat, rückt nun der große Tag näher. Isabel wird bei der Brautkleidsuche von ihrer Schwiegermutter Irmi begleitet, deren Zunge recht locker sitzt. Aber Isabel nimmt es mit Humor. Am Ende klappt es mit der Wahl. Und für den neuen Schneider Nedal ist der Moment gekommen, direkt im Laden zu arbeiten. Er darf Isabels Kleid abstecken. Und: Bei der Hochzeit der Torkönige darf das Filmteam auch dabei sein.

Sylbia und Rolf sind seit 50 Jahren verheiratet. Das muss gefeiert werden, und zwar ordentlich. Die Goldbraut hat kein einziges Kleid im Schrank hängen. Für diesen Anlass will sie nun aber eine Ausnahme machen. Begleitet wird sie von allen Frauen ihrer Familie, in deren Mittelpunkt eindeutig Sylbia steht. Bei einem Blick hinter die Kulissen darf das Filmteam dabei sein, wenn Henning und Kirsten die Brautkleider für die neue Saison aussuchen. Der Vertreterbesuch ist ein voller Erfolg. 200 Kleider wandern an diesem Vormittag von der Präsentationsstange in den Verkauf. Vintage ist ein großer Trend im Brautkleidbereich. Miriam wünscht sich ein Vintagekleid und findet auf Anhieb ihren Favoriten. Jetzt muss nur noch Mann Stefan ordentlich eingekleidet werden. Er soll schließlich perfekt zu ihrem Kleid passen. Verkäufer Norbert bekommt das zusammen mit Miriam und ihrer Freundin bestimmt hin.


07:25 Ferne Heimat – Die neuen Kinder von Golzow (60 Min.) (VPS: 07:24)
Film von: Simone Catharina Gaul

Vielleicht sind Flüchtlinge ja auch eine Chance? Ein Lösungsansatz für den demografischen Wandel in Deutschland? Das dachte sich zumindest Frank Schütz, ehrenamtlicher Bürgermeister des ostdeutschen Dorfes Golzow. Denn sein Dorf, einst berühmt für das DDR-Langzeitfilmprojekt "Die Kinder von Golzow", hat ein Problem: Ihm gehen die Kinder aus. Und als der Dorfschule deswegen die Schließung droht, holt Schütz kurzerhand zwei syrische Familien mit kleinen Kindern nach Golzow. Die Schule ist gerettet, und für das Dorf beginnt ein spannendes Integrationsexperiment. Halima, Fadi und ihre Kinder bekommen eine kleine Wohnung und einen eigenen Schrebergarten. Die Kinder Kamala und Bourhan werden Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr. Es scheint zu klappen mit der Integration im Oderbruch. Aber wie sieht es unter der Oberfläche aus? Nicht alle Dorfbewohner sind mit der Willkommenspolitik einverstanden. Und Fadi und Halima werden immer wieder von ihrer Vergangenheit eingeholt, vermissen ihre Familien und ihr Leben in Syrien. Aber ihr neuer Lebensmittelpunkt heißt Golzow. Werden sie hier wirklich heimisch werden? Ein leiser, unaufgeregter Film über Flüchtlinge und Einheimische, über das Ankommen, das gegenseitige Kennenlernen und die Suche nach einer neuen Heimat.


08:25 heimspiel! am Samstag (30 Min.) (HDTV)


08:55 hessenschau (28 Min.) (HDTV, UT)


09:23 hessenschauwetter (2 Min.) (HDTV, UT)


09:25 Giraffe, Erdmännchen & Co. (50 Min.) (UT)
Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg
Erster Ausgang nach zehn Jahren
Folge 139

Viatu, der Chef-Gorilla im Frankfurter Zoo, war noch nie in seinem Leben an der frischen Luft und kennt die Sonne nur durch's Fenster. Der zehnjährige Flachland-Gorilla wurde im Basler Zoo geboren, wo sein Gehege keine Außenanlage hatte. Heute darf er zum ersten Mal ins Freie. Ganz langsam soll er sich an das unbekannte Terrain gewöhnen und erfahren, wie es sich auf Gras läuft. Im Kronberger Opel-Zoo gibt es eine "Pfleger-Vollversammlung" bei den Guanakos. Ein Hengst soll aus der Gruppe der Neuwelt-Kamele gefangen werden, weil er in einen anderen Zoo umzieht. Dazu braucht es jeden verfügbaren "Jäger", denn die Tiere sind sehr flink und wendig. Der nächste Teil folgt am 22. Dezember


10:15 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2793
Fernsehserie Deutschland, 2018
Der 2794. Teil folgt am 18. Dezember


11:05 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3057
Fernsehserie Deutschland, 2018
Der 3058. Teil folgt am 18. Dezember


11:55 Weihnachten für Einsteiger (90 Min.) (Keine FSK, AD, UT)
Spielfilm Deutschland, 2014

Rollen und Darsteller:
Katharina – Anna Fischer
Matthias – Oliver Wnuk
Kalle – Patrick Mölleken
Janine – Sonja Gerhardt
Rocko – Barnaby Metschurat
Wiebke – Susanna Simon
Hilde – Irene Rindje
Irene – Petra Welteroth
Minx – Christian Grashof
Dragos – Emilio de Marchi
Bolek – Stefano Cassetti
Jurek – Piet Paes
Kundenbetreuer Bank – Steffen C. Jürgens
Federlieferant – Stefan Lampadius
Rezeptionistin – Reiki von Carlowitz
Hübsche Frau – Paula Maria Kunz

Regie: Sven Bohse
Drehbuch: Sven Bohse, Adrienne Bortoli, Ulrike Zinke
Musik: Jessica de Rooij
Kamera: Henner Besuch

Die Trickbetrügerin Katharina steckt in der Klemme. Nachdem sie einen schwerreichen Russen um einen Koffer voll Geld erleichtert hat, sind ihr dessen Handlanger dicht auf den Fersen. Notgedrungen taucht sie in einem verschlafenen Städtchen in der Eifel unter. Da sie auf der Flucht den Geldkoffer verloren hat, muss Katharina dringend neue Beute auftreiben, bevor sie ihren Partner Rocko wiedertrifft. In dem sympathischen Matthias wittert sie ein leichtes Opfer – aber leider steht seine kleine Betten-Manufaktur kurz vor dem Ruin. Katharina hat keine Wahl: Wenn sie den Firmentresor ausräumen will, muss sie Matthias erst einmal helfen, einen lukrativen Auftrag an Land zu ziehen.

Eine originelle Geschichte und pointiert gezeichnete Charaktere machen diese romantische Weihnachtskomödie zu einem besonderen Vergnügen.


13:25 In aller Freundschaft (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Verpasste Gelegenheiten
Folge 835
Fernsehserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
Irmgard Müller – Rita Feldmeier
Heinz Rudolph – Andreas Schmidt-Schaller
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Arzu Ritter – Arzu Bazman
Dr. Rolf Kaminski – Udo Schenk
Dr. Lea Peters – Anja Nejarri
Charlotte Gauss – Ursula Karusseit
Otto Stein – Rolf Becker
Miriam Schneider – Christina Petersen
Kris Haas – Jascha Rust
Hans-Peter Brenner – Michael Trischan
Dr. Maria Weber – Annett Renneberg
Dr. Kai Hoffmann – Julian Weigend
Linda Schneider – Isabel Varell

Regie: Christine Kabisch
Drehbuch: Andreas Knaup
Musik: Oliver Kranz, Anselm Kreuzer, Carsten Rocker
Kamera: Bernhard Wagner, Markus Rößler

Irmgard Müller und Heinz Rudolph, Nachbarn in einem Mietshaus, kommen mit unterschiedlichen Anfangsbefunden in die Sachsenklinik. Irmgard leidet an einer chronischen Blasenentzündung. Als Ursache können Dr. Roland Heilmann und Hans-Peter Brenner rasch eine abgewanderte Spirale ausmachen. Heinz plagt nach einem Sturz eine schwere Prellung. Die beiden Nachbarn benehmen sich wie Hund und Katze. Brenner findet zusammen mit Linda heraus, dass Irmgard und Heinz vor langer Zeit ein Liebespaar waren. Doch sollte das die Ursache für die anderen Symptome sein? Herzrhythmusstörungen, Leistungsknick und eine vergrößerte Leber deuten vielleicht doch auf mehr als zwischenmenschlichen Stress hin? Bei seinen Recherchen gelangt Brenner zu einer Erkenntnis in eigener Sache: Er fühlt sich in seiner Facharztausbildung in der Urologie nicht mehr ganz richtig und will sich in Zukunft der Geriatrie zuwenden – zum Entsetzen von Dr. Rolf Kaminski. Der 836. Teil folgt am 23. Dezember


14:10 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, UT)
Blutsbrüder
Folge 84
Fernsehserie Deutschland, 2014 / 2018

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Vivienne Kling – Jane Chirwa
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Karin Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Harald Loosen – Robert Giggenbach
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Valerie Linow – Sarah Maria Besgen

Regie: Micaela Zschieschow
Drehbuch: Silke Schwella

Die beiden Assistenzärzte Dr. Theresa Koshka und Elias Bähr nehmen die sympathische Valerie auf. Die Geologin ist eigentlich nur für einen Routineeingriff im Johannes-Thal-Klinikum: eine prophylaktische Entfernung der Mandeln. Doch an diesem Eingriff scheiden sich die Geister – sogar die Oberärzte Dr. Ruhland und Dr. Lindner geraten in einen Disput über die Notwendigkeit einer vorbeugenden OP. Wie soll es mit der Patientin weitergehen? Währenddessen erreicht das JTK eine schreckliche Nachricht: Auf dem Weg zu einem Kongress hatten Dr. Niklas Ahrend und Dr. Matteo Moreau einen Unfall. Beide Ärzte sind verletzt – einer schwebt sogar in Lebensgefahr. Die Belegschaft ist in Aufruhr und versucht, den beiden verunfallten Kollegen bereits vom Klinikum aus zu helfen. Während der Rettungswagen auf dem Weg zur Unfallstelle ist, verschlechtert sich jedoch der Zustand einer der beiden Ärzte dramatisch. Wird Hilfe rechtzeitig vor Ort sein, um Niklas und Matteo zu retten? Der 85. Teil folgt am 23. Dezember


15:00 Romantische Advents-Reiseziele (45 Min.) (HDTV)
Film von: Dagmar Hase

Bei Reisen in der Vorweihnachtszeit entdeckt man nicht nur andere Länder und Regionen, man erfährt auch gleich noch einiges über dortige Weihnachtsbräuche und -traditionen. In vielen Orten haben dann auch die Weihnachtsmärkte geöffnet – alle mit Weihnachtsbäckerei, Kerzenglanz und Festmusik, aber jeder doch mit seinem ganz eigenen Charme. Und wie viel Platz braucht eigentlich ein Weihnachtsmarkt? Eine Kapitänin auf dem Achensee beweist, dass schon ein Schiff ausreicht, um in vorweihnachtliche Stimmung zu kommen. Sie schippert ihre Gäste zwei Stunden lang über das winterliche Wasser, und auf dem Schiff duften die Stände mit einheimischen Köstlichkeiten um die Wette. Konventioneller – und mondäner – geht es da in Wien zu: Zwischen Stephansdom und Ringstraße liegt ein inspirierendes Einkaufswunderland für alle, die besondere Weihnachtsgeschenke suchen. Und der Klassiker unter den deutschen Weihnachtsmärkten darf natürlich nicht fehlen: der Nürnberger Christkindlesmarkt. Die Stadt an der Pegnitz ist berühmt für ihre Lebkuchen.

Ganz anders der Weihnachtsmarkt im niederländischen Valkenburg. Der Weihnachtsmarkt liegt hier unter der Erde, und beim Weihnachtsumzug kommt fast schon Karnevalslaune auf. Wer zum Jahreswechsel in wärmere Gefilde will, ist in Mallorcas Hauptstadt genau richtig. Dann zeigt sich das Zentrum in festlichem Lichterglanz, der bis weit ins neue Jahr hinein leuchtet: Denn erst am frühen Abend des 5. Januar legt unweit der Kathedrale ein herrlich geschmücktes Schiff an, dem die Heiligen Drei Könige entsteigen – und damit beginnt ein prachtvoller Umzug durch die Altstadt.


15:45 Winter am Großglockner – Wo Österreich am höchsten ist (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:44)
Film von: Monika Birk
(Wiederholung von 21.00 Uhr)

Der Großglockner, mit 3.798 Meter der höchste Berg Österreichs, steht auf der Grenze zwischen Tirol und Kärnten und gehört zu den am meisten besuchten Sehenswürdigkeiten der Alpenrepublik. Über eine Million Besucher kommen jährlich in die Region, vor allem über die bereits 1935 erbaute Großglockner-Hochalpenstraße. Doch während die meisten Besucher im Kärntner Teil bleiben, geht es auf der Tiroler Seite meistens weitaus ruhiger zu.

Das gilt sowohl im Sommer, als auch im Winter. Dabei gilt das schöne Osttirol zu Füßen des mächtigen Großglockners als eine der schneesichersten Gegenden Österreichs. Für Ruhesuchende zum Glück hat man sich hier nicht wie in anderen Gebieten auf den Alpinskilauf konzentriert. Folglich bestimmen nicht die Masten der Seilbahnen und Lifte die Landschaft, sondern Spaziergänger können im Nationalpark Hohe Tauern unter anderem wilde Steinböcke beobachten. Und für sportliche Besucher gibt es noch weit mehr zu erleben, vom Schnupperkurs im Eisklettern bis zu ersten Erfahrungen im Biathlon. Eher beschaulich ist es dagegen, was Lienz, die größte Stadt Osttirols, zu bieten hat. Seine entzückende Altstadt lädt zum Schlendern ein, und häufig sind hier alte Handwerkstraditionen lebendig geblieben, wie eine Hutmacherei, die schon seit über hundert Jahren in weiblicher Familienhand ist.


16:30 herkules (30 Min.) (HDTV)
Überraschung für kranke Kinder
Moderation: Andreas Gehrke

Die Moderatoren packen mit an, wenn sie im Wochenmagazin "herkules" hinter die Kulissen schauen – ob es darum geht, sich vom Rettungshubschrauber abzuseilen, Biokäse anzurühren, heimische Wildtiere zu füttern oder das neueste Elektromobil zu testen. "herkules" wird direkt vom Ort des Geschehens präsentiert und berichtet über interessante Unternehmen der heimischen Wirtschaft und spannende Großveranstaltungen in der Region. Dabei ermöglicht "herkules" einen Einblick in Bereiche, die man sonst so nicht zu sehen bekommt. Außerdem berichten die "herkules"-Reporter über Wissenswertes und Spannendes aus Nord- und Osthessen.


17:00 MEX. das marktmagazin (45 Min.) (UT)
(Wiederholung von Mittwoch)
Moderation: Claudia Schick

Antibiotika – so lange wie nötig, so kurz wie möglich

Jahrelang hieß es: Antibiotika so lange nehmen, bis die Packung leer ist. Doch Studien zeigen: Die jahrelange Überzeugung stimmt nicht. Anstatt, wie angenommen, Resistenzen vorzubeugen, bewirkt die zu lange Einnahme von Antibiotika das Gegenteil. "MEX. das marktmagazin" klärt auf.

"MEX. das marktmagazin" macht Wirtschaft konkret, menschlich, emotional.

Wirtschaftspolitische Streitfragen werden auf die Erfahrungsebene der Zuschauer gebracht. Die Sendung deckt Missstände auf, geht Ärgernissen auf den Grund und zeigt Konflikte auf. "MEX. das marktmagazin" fragt nach der Verantwortung und bietet Lösungen. Wichtige Themenfelder sind Arbeit, Gesundheit und Verbraucherrecht. Den Schwerpunkt des Magazins bildet das alltägliche Wirtschaften der Verbraucher. Ihre Probleme mit Preisen, der Qualität und dem Preis-Leistungsverhältnis werden beleuchtet. Der Wirtschaftsalltag wird so authentisch wie möglich abgebildet, um so dem Verbraucher Entscheidungshilfen für den Alltag zu liefern.


17:45 Hessen im Advent (45 Min.) (UT)
Film von: Heide Kegel
Moderation: Kurt Lotz

Backen, basteln, Baum aussuchen: So sieht für viele Familien die Vorweihnachtszeit aus - auch in Hessen. Wenn dann noch Schnee liegt, sind diese stillen Wochen für manche Menschen die schönste Zeit des Jahres. Gutes, deftiges Essen gehört natürlich dazu – am liebsten ein Gänsebraten. Moderator Kurt Lotz probiert die krosse Gans von Küchenchef Gerhard Höflich im urigen Brauereigasthof "Römischer Kaiser" in Seligenstadt. In den Räumen des altehrwürdigen Klosters Seligenstadt bieten Kunsthandwerker an drei Adventswochenenden viele schön gestaltete Dinge an. Einigen Künstlern können Besucher sogar bei der Arbeit zuschauen und manch individuelles Geschenk gleich mitnehmen. Kurt Lotz besucht auch den stimmungsvollen Adventsmarkt in Seligenstadt vor historischer Fachwerkkulisse und präsentiert vorweihnachtliche Geschichten aus ganz Hessen.

Hessenreporter


18:30 Heidenarbeit für den Kirchendiener (30 Min.) (HDTV) von: Tanja Höschele

In der Adventszeit ist der Teufel los. Ein Groß-Gottesdienst reiht sich an den anderen. Weihnachtsbazar und Krippe wollen in der Frankfurter Nikolaikirche aufgebaut werden. Die Kirche soll von morgens bis abends offen stehen, ohne dass sakrale Gegenstände abhandenkommen. Fast alle Gruppen der Sankt-Pauls-Gemeinde veranstalten von früh bis spät Weihnachtliches. Die Kirche ist proppenvoll mit Gemeindemitgliedern. Und dann kommen noch jede Menge Besucher des nahen Weihnachtsmarktes. Manche verspüren das Bedürfnis zur Einkehr. Andere wollen ihre Maronen lieber im Sitzen essen. Sie krümeln das Gotteshaus voll und verkleckern pappigen Glühwein. Und einige wollen ihren Rausch ausschlafen. "Ist den Leuten nichts mehr heilig?" fragt sich Küster Carsten Schwöbel.

Kirchendiener Schwöbel hat alle Hände voll zu tun, etwa den Riesenadventskranz artistisch ins Dachgebälk hängen. Es gibt vielerlei zu organisieren und zu reparieren. Handwerker wollen betreut werden. Und dann noch interessierte Touristen, die kulturhistorische Details erfragen. Gleichzeitig muss die Kirche bewacht werden. Bei den festlichen Adventsgottesdiensten ist Schwöbel verantwortlich, dass grundsätzlich jeder reinkommt, betrunkene Randalierer aber draußen bleiben. Der studierte Sozialpädagoge Schwöbel ist seit zwanzig Jahren hauptamtlicher Küster. Wenn Menschen dem Gotteshaus keinen Respekt entgegen bringen, endet für ihn der Spaß. Doch beim abendlichen Singen von Weihnachtsliedern in der Nikolaikirche gehen ihm Herz und Seele auf. Dann weiß Carsten Schwöbel, dass er einen schönen Beruf hat – im Dienste des Herrn.


19:00 Herrliches Hessen (30 Min.)

Unterwegs in und um Geisenheim –
Der Rheinsteig, edler Wein und ein Trimm-Dich-Pfad der Seele
Moderation: Dieter Voss

Malerische Gassen, eine 700 Jahre alte Linde, Weinberge, eine weltbekannte Hochschule, ein Dom, der keiner ist, und pure Idylle – das ist Geisenheim, mitten im Rheingau. Gerade im goldenen Herbst ist diese Gegend ein wahrer Traum – goldgelbe, rötlich gefärbte Blätter, dazwischen die Winzer bei der Lese. Aber Geisenheim hat noch mehr zu bieten – in Marienthal oder Johannisberg. Die Themen der Sendung: Mit Stefan Eiser vom Schloss Johannisberg steigt Dieter Voss im ältesten Riesling-Weingut der Welt in den Keller hinab - in den Weinkeller des Schlosses, wo in der "Bibliotheca subterranea" Weine aus dem 18. Jahrhundert lagern.

Es ist ein wahrer Geheimtipp: das Kloster Marienthal. Von der Straße aus sieht es eher unscheinbar aus. Zu sehen sind das Wohnhaus der Franziskaner und die kleine Kirche. Aber dahinter ist ein wahres Paradies. Ein großer Wallfahrtsort mit Altar und ein Trimm-dich-Pfad der Seele. Was es mit diesem Pfad auf sich hat, klärt Dieter Voss mit Pater Bernold auf einem Spaziergang durch die Anlage. Wie schmeckt gekorkter Wein? Und warum ist das Glas so wichtig, aus dem Wein getrunken wird? Genau das wird Dieter Voss herausfinden, mit Günter Ringsdorf, einem Kenner der Weinsensorik und Rheingauer Urgestein. "Der Wein ist ein Lebewesen", so sein Motto, und er verrät, wie er das meint.

"Ich ruder einfach gerne!", sagt Dr. Käthe Hoffmann, ehemalige Amtsärztin und heute mit 76 Jahren die älteste Ruderin des Wassersportvereins Geisenheim. Jede Woche ist sie kilometerlang auf dem Rhein unterwegs. Rudern ist Teamwork, sagt sie. Trotz hohem Tempo genießt sie die Schönheit der Natur. Käthe Hoffmann liebt das Abenteuer, sie war schon etliche Male auf Skiern in Lappland unterwegs und lebte Ende der sechziger Jahre mit ihrer Familie in Argentinien.


19:30 hessenschau (28 Min.) (HDTV, UT)


19:58 hessenschauwetter (2 Min.) (HDTV, UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.)


20:15 Das Jahr 2018 in Hessen (90 Min.)
Moderation: Kristin Gesang, Andreas Hieke

Der Jahresrückblick im hr-fernsehen

Der Orkan Friederike, der dunkelste Winter und der heißeste Sommer Hessens, eine Schatzsuche, die im letzten Moment geplatzt ist, die neue Frankfurter Altstadt, der Pokalsieg der Eintracht sowie die Landtagswahl in Hessen: Das und vieles mehr sind bewegendsten und emotionalsten hessischen Ereignisse, die das Jahr 2018 geprägt haben. In einer 90-minütigen Live-Sendung schaut das hr-fernsehen noch mal zurück auf die Schlaglichter des Jahres, auf die traurigen und die schönen Momente, auf die Niederlagen und Siege der Hessen 2018. Dabei werden nicht nur die großen Geschichten im Rampenlicht erzählt, sondern auch die der kleinen Leute, die nicht weniger erzählenswert sind. Moderiert wird die Sendung von Kristin Gesang und Andreas Hieke.


21:45 Sportschau Bundesliga (20 Min.) (HDTV)


22:05 heimspiel! Bundesliga (10 Min.) (HDTV)


22:15 Das große Hessenquiz (45 Min.) (HDTV, UT)
Show
Moderation: Jörg Bombach

Quizmaster Jörg Bombach begrüßt vier hessische Kandidaten, die ihr Wissen rund ums Hessenland unter Beweis stellen müssen. Die Fragekategorien sind hessische Politik, Wirtschaft, Klatsch und Leute, Geschichte und vor allem Mundart. Zu gewinnen gibt es eine Traumreise in ferne Länder.


23:00 Dings vom Dach (45 Min.)
Rateshow
Moderation: Sven Lorig

Rateteam:
Lutz van der Horst
Mirja Regensburg
Susanne Pätzold
Matze Knop

Die Rateshow um rätselhafte Gegenstände

Sven Lorig präsentiert seinem prominenten Rateteam geheimnisvolle Gegenstände, ungewöhnliche Werkzeuge und skurrile Utensilien aus alten Zeiten: "Dingse", die von den Zuschauern auf dem Dachboden, im Keller, in der Garage oder einer Schublade gefunden wurden und die heute kaum noch jemand kennt. Wer weiß denn schon, was man mit einem Furzrohr, einem Hühnergalgen, einem Lotto-Locher oder einem Schafschubser gemacht hat? Das Rateteam versucht mit allen Tricks, den verrücktesten Ideen und ganz viel Spaß, den Geheimnissen der "Dingse" auf die Spur zu kommen. Von Moderator Sven Lorig können sie allerdings nur bedingt Hilfe erwarten. Der führt sie auch gerne mal charmant und raffiniert auf die falsche Fährte. Dabei wird er von der liebenswürdigen Landfrau Rita unterstützt, die das Rateteam mit ihren kreativen, nicht immer ganz wahren Geschichten vollends verwirren kann.


23:45 strassen stars (30 Min.)
Comedy-Quiz

Rateteam:
Jörg Thadeusz
Henni Nachtsheim
Susanne Fröhlich

Comedy-Quiz rund um Menschenkenntnis zum Mitraten
strassen stars:
Werner (Darmstadt)
Monika (Hahnstätten)
Udo (Langen)

"strassen stars", das Comedy-Quiz im hr-fernsehen: Roberto Cappelluti stellt die Menschenkenntnis der Zuschauer und die des dreiköpfigen Rateteams auf die Probe. Gewinnen kann nur, wer mit eigenen Vorurteilen aufräumt. Cappelluti hat drei Passanten auf der Straße nach ihrem Wissen und ihren Eigenarten befragt. Ein prominentes Rateteam muss Menschenkenntnis beweisen und die "strassen stars" richtig einschätzen: Welcher der drei Passanten besitzt Frottee-Bettwäsche? Wer kennt Ouagadougou? Wer ist wohl mutig genug, eine Riesenkakerlake anzufassen? Die teilweise abstrusen Vermutungen des Rateteams machen "strassen stars" zu einem vergnüglichen Quiz, bei dem zu Hause mitgeraten und -gelacht werden kann.


00:15 Wer weiss es? (45 Min.) (HDTV, UT)
Das schnelle Quiz mit Petra Theisen
Quiz
Moderation: Petra Theisen

Knobeln Sie mit, wenn vier Kandidaten beim großen Rätselraten gegeneinander antreten! Petra Theisen stellt Wissensfragen, lässt Silben- und Kreuzworträtsel lösen, Bilder und Musiktitel erraten. Schnelligkeit ist hierbei gefragt. Dem Schnellsten und Cleversten winken bis zu 1.000 Euro.


01:00 Ich trage einen großen Namen (30 Min.) (HDTV)
Ein Ratespiel mit Nachfahren berühmter Persönlichkeiten
Moderation: Wieland Backes

Nachfahren berühmter Persönlichkeiten werden ins Studio eingeladen, deren berühmte Vorfahren von einem Rateteam erraten werden. Ein Lotse hilft ihnen dabei. Im anschließenden Gespräch erzählen die Nachfahren Amüsantes und Wissenswertes über ihre großen Verwandten.


01:30 Die letzte Kolonie (90 Min.) (HDTV)
Das vergessene Volk der Westsahara
Film von: Christian Gropper

In einem Flüchtlingslager, ganz im Westen von Algerien inmitten der Wüste, warten die Saharaui, das Volk der Sahara, auf eine Lösung ihres Konflikts. Seit mehr als 40 Jahren herrscht ein schwelender Konfliktherd vor den Toren Europas, den Christian Gropper filmisch untersucht. Mit Mohamed Sulaiman, einem gebildeten jungen Saharaui, der in Algerien englische Literatur und Kunst studiert hat und zu seiner Familie ins Lager zurückkehrte, erkundet das Filmteam den Alltag in den Lagern und an der schwer bewachten Grenze zum marokkanisch besetzten Teil ihres Landes. Rund zwei Drittel der Flüchtlinge sind unter 25 Jahre alt – eine ganze Generation, die außer den Zelten und Lehmhütten im Lager nie etwas von der Welt gesehen hat. Die ersten Stimmen, die nach einer Rückkehr zu den Waffen rufen, werden bereits laut. Immer wieder haben die UN Verhandlungen für eine friedliche Lösung angestoßen. Bisher sind sie alle gescheitert. Marokko betrachtet die Westsahara als seine Südprovinz und beutet die Bodenschätze aus, denn die Geschäfte mit den Ländern Europas versprechen auch in Zukunft lukrative Gewinne. Die Länder Europas sehen weg, solange sie gute Geschäfte mit dem nordafrikanischen Land pflegen. Die Saharaui, das vergessene Volk der Westsahara, werden nicht ewig geduldig bleiben.


03:00 In aller Freundschaft (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Verpasste Gelegenheiten
Folge 835
Fernsehserie Deutschland, 1998 / 2018
(Wiederholung von 13.25 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Irmgard Müller – Rita Feldmeier
Heinz Rudolph – Andreas Schmidt-Schaller
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Arzu Ritter – Arzu Bazman
Dr. Rolf Kaminski – Udo Schenk
Dr. Lea Peters – Anja Nejarri
Charlotte Gauss – Ursula Karusseit
Otto Stein – Rolf Becker
Miriam Schneider – Christina Petersen
Kris Haas – Jascha Rust
Hans-Peter Brenner – Michael Trischan
Dr. Maria Weber – Annett Renneberg
Dr. Kai Hoffmann – Julian Weigend
Linda Schneider – Isabel Varell

Regie: Christine Kabisch
Drehbuch: Andreas Knaup
Musik: Oliver Kranz, Anselm Kreuzer, Carsten Rocker
Kamera: Bernhard Wagner, Markus Rößler

Irmgard Müller und Heinz Rudolph, Nachbarn in einem Mietshaus, kommen mit unterschiedlichen Anfangsbefunden in die Sachsenklinik. Irmgard leidet an einer chronischen Blasenentzündung. Als Ursache können Dr. Roland Heilmann und Hans-Peter Brenner rasch eine abgewanderte Spirale ausmachen. Heinz plagt nach einem Sturz eine schwere Prellung. Die beiden Nachbarn benehmen sich wie Hund und Katze. Brenner findet zusammen mit Linda heraus, dass Irmgard und Heinz vor langer Zeit ein Liebespaar waren.

Doch sollte das die Ursache für die anderen Symptome sein? Herzrhythmusstörungen, Leistungsknick und eine vergrößerte Leber deuten vielleicht doch auf mehr als zwischenmenschlichen Stress hin? Bei seinen Recherchen gelangt Brenner zu einer Erkenntnis in eigener Sache: Er fühlt sich in seiner Facharztausbildung in der Urologie nicht mehr ganz richtig und will sich in Zukunft der Geriatrie zuwenden – zum Entsetzen von Dr. Rolf Kaminski. Der 836. Teil folgt am 23. Dezember


03:45 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, UT)
Blutsbrüder
Folge 84
Fernsehserie Deutschland, 2014 / 2018
(Wiederholung von 14.10 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Vivienne Kling – Jane Chirwa
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Karin Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Harald Loosen – Robert Giggenbach
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Valerie Linow – Sarah Maria Besgen

Regie: Micaela Zschieschow
Drehbuch: Silke Schwella

Die beiden Assistenzärzte Dr. Theresa Koshka und Elias Bähr nehmen die sympathische Valerie auf. Die Geologin ist eigentlich nur für einen Routineeingriff im Johannes-Thal-Klinikum: eine prophylaktische Entfernung der Mandeln. Doch an diesem Eingriff scheiden sich die Geister – sogar die Oberärzte Dr. Ruhland und Dr. Lindner geraten in einen Disput über die Notwendigkeit einer vorbeugenden OP. Wie soll es mit der Patientin weitergehen?

Währenddessen erreicht das JTK eine schreckliche Nachricht: Auf dem Weg zu einem Kongress hatten Dr. Niklas Ahrend und Dr. Matteo Moreau einen Unfall. Beide Ärzte sind verletzt – einer schwebt sogar in Lebensgefahr. Die Belegschaft ist in Aufruhr und versucht, den beiden verunfallten Kollegen bereits vom Klinikum aus zu helfen. Während der Rettungswagen auf dem Weg zur Unfallstelle ist, verschlechtert sich jedoch der Zustand einer der beiden Ärzte dramatisch. Wird Hilfe rechtzeitig vor Ort sein, um Niklas und Matteo zu retten? Der 85. Teil folgt am 23. Dezember


Hessen à la carte
04:35 – 04:55 Lecker, leicht und ohne Fleisch (20 Min.)
Kochreportage Kochreportage von: Nina Thomas

Selbst gebeizter Lachs im Blätterteigmantel: ein Rezept, das edel aussieht und doch einfach herzustellen und nicht teuer ist. Klaus Böhler, Küchendirektor im Sheraton-Hotel am Frankfurter Flughafen, kocht dieses schwedische Gericht, ebenso einen süßen Apfelkuchen, der an Tarte Tatin erinnert. Sein Freund Luigi Brunetti aus Italien steuert zwei einfache, schnelle Pastagerichte bei.

*

Montag, 17. Dezember 2018


04:55 Giraffe, Erdmännchen & Co. (50 Min.) (4:3)
Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg
In froher Erwartung?
Folge 25
(Wiederholung von Freitag)

Im Frankfurter Katzendschungel rätseln die Pfleger, ob Malea, die pummelige Sumatratigerin, vielleicht "in anderen Umständen" ist. Über Tigerbabys würden sich alle sehr freuen. Gleichzeitig begleitet das Kamera-Team den Zoo-Tierarzt Dr. Bert Geyer bei seinem Routine-Rundgang. Sein Kollege Sascha Knauff kümmert sich inzwischen um ein für ihn ungewöhnliches Fundtier: Aufmerksame Besucher haben eine Fledermaus auf der Straße aufgelesen. Im Kronberger Opel-Zoo müssen sich die erst kürzlich eingetroffenen Rothschild-Giraffen an ihr neues Zuhause gewöhnen – bei Fluchttieren einen knifflige Angelegenheit. Am Abend versucht Pfleger Oliver Reinhardt seine eigensinnigen Elefanten-Trio mit besonders leckerem Futter in den Stall zu locken.


05:45 Schloss Einstein (25 Min.)
Folge 796
Kinder- und Jugendserie

Rollen und Darsteller:
Thomas "Tommy" Kluge – Lucas Leppert
Tobias "Tobi" Knecht – Stefan Wiegand
Raphael Nägli – Oskar McKone
Daphne – Johna Fontaine

Tommy wird endlich 16, und das soll mit einem Kinoabend gefeiert werden – natürlich mit seinem besten Kumpel Tobias. Aber der taucht nicht auf. Tommy ist enttäuscht und macht sich alleine auf den Weg ins Kino. Er ahnt nicht, dass die anderen Einsteiner eine Überraschung für ihn geplant haben, und als Tommy aus dem Internat schleichen will, wird er in die BFZ verschleppt: eine Zombie-Party zu Tommys Geburtstag, und alle sind da. Alle, außer Tobias. Der hängt nämlich total verliebt am Telefon – mit Marike. Während sich Tobias und Marike versichern, wie lieb sie sich haben, wartet Tommy auf Tobias. Vergeblich. Als die beiden am nächsten Tag in der Schule aufeinander treffen, entschuldigt sich Tobias bei Tommy. Ob der die Entschuldigung annehmen kann? Raphael freut sich auf die Box AG. Endlich kann er wieder an seinen Skills arbeiten. Als er jedoch erfährt, dass Daphne die Anfänger, also auch ihn, trainieren soll, ist die Freude dahin. Ein Mädchen als Trainer? Raphael regt sich über die Maßen auf und macht sich machomäßig lustig. Bevor er sich von Daphne trainieren lässt, tritt er in die Ballett AG ein. Ob es so weit kommen wird? Der 797. Teil folgt am 18. Dezember


06:10 Trio – Die Kepler Diamanten (25 Min.)
Die geheimnisvolle Münze
Folge 26 von 30
Jugendserie Norwegen / Deutschland, 2014 / 2016

Rollen und Darsteller:
Nora – Naomi Hasselberg Thorsrud
Simen – Oskar Lindquist
Lars – Bjørnar Lysfoss Hagesveen
Emma – Franziska Tørnquist

Emma findet die "Bergmann Münze" in dem alten Lagerhaus am Hafen und kann den Wachmännern entkommen. Sie sendet Lars ein Bild der Münze zu, jetzt kann Lars endlich das Rätsel um die "Kepler Diamanten" lösen. Er muss so schnell es geht nach Hamburg. Nora darf ihn jedoch nicht begleiten. Und auch Polizeichef Besten muss auf seiner Polizeistation noch einige Dinge regeln: Eine neue Vorgesetzte hat ihm die Abreise verboten, bevor nicht die immer noch zur Hälfte verschwundene Beute aus dem Banküberfall wieder aufgetaucht ist. Der Schatzjäger Schwartz reist nun persönlich nach Skjåk, um endlich Nora in die Hände zu bekommen. Simon hilft ihr aus der Patsche, bricht sich dabei aber ein Bein. Daraufhin macht sich Nora allein auf den Weg nach Hamburg, um ihren Vater wiederzufinden. Doch an der Fähre in Oslo fängt Besten sie ab … Der 27. Teil folgt am 18. Dezember


Wissen und mehr
06:35 Gewissensbisse (30 Min.) (HDTV, UT)
Zorn

Frau Heinrich und die 7 Todsünden

Die sieben Todsünden sind ein Regelwerk der katholischen Kirche für ein besseres gesellschaftliches Miteinander. Allerdings sind diese Regeln schon viele Jahrhunderte alt. Deswegen fragt sich Moderatorin Sabine Heinrich, ob Neid, Völlerei und Co. auch heute noch die Dämonen der Gesellschaft sind. "Planet Schule" hat aus den Sendungen einige lehrplanrelevante Themen zusammengestellt und mit begleitendem Unterrichtsmaterial versehen.


07:05 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2793
Fernsehserie Deutschland, 2018
Der 2794. Teil folgt am 18. Dezember


07:55 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3057
Fernsehserie Deutschland, 2018
Der 3058. Teil folgt am 18. Dezember


08:45 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Auf Stroh gebaut
Folge 374
(Wiederholung von Freitag)

Jörg Gräser übertrifft sich heute selbst. Er hat sich gleich für drei Tierarten eine Beschäftigung einfallen lassen und eröffnet so einen Wettstreit zwischen den Mähnenwölfen, den Nasenbären und seinen geliebten Erdmännchen. Für alle hat er eine Strohkonstruktion gebaut und versteckt Futter darin. Welche Tierart sich am schnellsten an das Strohungetüm traut, hat gewonnen. Na dann, die Spiele sind eröffnet. Sie sind ein immerwährendes Problem im Zoo: die nächtlichen Raubzüge des wilden Fuchses. Nicht nur, dass dabei Tiere gerissen werden, auch kann der Fuchs gefährliche Krankheiten übertragen. Jens Hirmer, Cheftierpfleger im Bereich Afrika, weiß: So ganz wird man diesen Spuk niemals beenden können. Aber Jens will den Fuchs zumindest halbwegs unter Kontrolle halten und zunächst herausfinden, wie genau sich das Raubtier in der Nacht verhält. Zu diesem Zweck füttert der Tierpfleger den Fuchs mit fetten Fleischbrocken an. Was paradox klingt, ist Teil eines ausgeklügelten Plans. Doch wer ist schlauer? Fuchs oder Jens? Kumili hat jüngst Nachwuchs bekommen, er wurde bereits Vater Abeeku und Mitbewohnerin Kibara mit Sohn Jengo vorgestellt. Doch nun kommt die Feuerprobe: Das Neugeborene soll die streitlustige Viringika kennenlernen. Frank Schellhardt geht lieber auf Nummer sicher, hat Kollegen mit Wasserschläuchen um das Gehege postiert. Denn Viringika, Chefin der Gorillaweibchen und eigentlich Abeekus Lieblingsdame, hat nun als einzige aus Abeekus Harem kein eigenes Baby. Außerdem ist sie nicht dafür bekannt, dass sie sich so einfach in ihr Schicksal fügt. Wird Kumili ihr Neugeborenes vor ihr schützen können?


09:35 maintower weekend (30 Min.)
Boulevard, News und Lifestyle am Samstag
(Wiederholung von Samstag)

Der dreißigminütige Wochenrückblick zeigt die spannendsten Geschichten und die stärksten Bilder aus Hessen – große Aufreger und kleine Geschichten, die mitten ins Herz trafen, mit allen Infos, Service für den Alltag, den aktuellen Trends und ganz viel Herz für Hessen.


10:05 hessenschau (28 Min.) (HDTV, UT)


10:33 hessenschauwetter (2 Min.) (HDTV, UT)


10:35 Engel fragt (30 Min.) (HDTV)
Welche Rolle spielen Geschwister für uns?

Die Beziehung zu den Geschwistern ist die längste Beziehung des Lebens. Aussuchen kann man sich seine Brüder und Schwestern nicht. Partner kann man verlassen, Geschwister bleiben. Es ist eine unkündbare Beziehung. "Es ist wie ein Käfig, in dem alle zusammengepfercht werden und irgendwie zurechtkommen müssen", sagt der Entwicklungspsychologe Professor Dieter Wolke. Mit Geschwistern lebt man, ob man will oder nicht, in einem sozialen Trainingscamp, liebt sich oder hasst sich. Wieso ist die Beziehung unter Geschwistern teils geprägt von Rivalität, Eifersucht und Hass, oder aber von Fürsorge, Liebe und Zusammenhalt? Wovon hängt das ab? Wie sehr prägen Geschwister die Identität? Und ist es möglich, eine zerrüttete Beziehung zu Bruder oder Schwester wieder zu kitten? Philipp Engel macht sich auf die Suche nach Antworten und redet mit Geschwistern, die füreinander die engsten Vertrauten sind, mit Menschen, die alles daran setzen, um verloren geglaubte Geschwister wiederfinden. Und Brüder und Schwestern von Behinderten Menschen verraten ihm, wie sie ein Leben zwischen Verantwortungsgefühl und Belastung meistern.


11:05 herkules (30 Min.) (HDTV)
Überraschung für kranke Kinder
(Wiederholung von Sonntag)
Moderation: Andreas Gehrke

Die Moderatoren packen mit an, wenn sie im Wochenmagazin "herkules" hinter die Kulissen schauen – ob es darum geht, sich vom Rettungshubschrauber abzuseilen, Biokäse anzurühren, heimische Wildtiere zu füttern oder das neueste Elektromobil zu testen. "herkules" wird direkt vom Ort des Geschehens präsentiert und berichtet über interessante Unternehmen der heimischen Wirtschaft und spannende Großveranstaltungen in der Region. Dabei ermöglicht "herkules" einen Einblick in Bereiche, die man sonst so nicht zu sehen bekommt. Außerdem berichten die "herkules"-Reporter über Wissenswertes und Spannendes aus Nord- und Osthessen.


Hessen à la carte
11:35 Festtagsbraten ohne Flügel (30 Min.)
Film von: Nina Thomas

Wie wärs an Weihnachten mal ohne die fette Gans oder den opulenten Truthahn – dafür mit Dry Aged Tomahawk, Smoked Rib-Eye, Steak vom Wollschwein oder einem ganz "normalen" saftigen Braten? Metzger Ludwig in Schlüchtern erklärt nicht nur das Fleisch genau, sondern auch, wie es behandelt und zubereitet wird, damit an den Festtagen nichts schiefgeht und man seine Gäste mit etwas Besonderem überraschen kann.


Hessen à la carte
12:05 Traditionsreich kochen (45 Min.) (UT)
Film von: Michaele Scherenberg

Der "Goldene Karpfen" in Fulda hat Tradition, ebenso wie die "Sonne" in Frankenberg. In beiden Restaurants wird fein, aber mit viel Sinn für alte bewährte Rezepte gekocht. So gibt es Fisch auf Schmand-Kräutersoße, Kartoffelkrapfen oder Tafelspitz mit Spargel.


12:50 Wenn wir uns begegnen (90 Min.) (Keine FSK, UT)
Spielfilm Deutschland, 2008

Rollen und Darsteller:
Prof. Max Singer – Uwe Kockisch
Dr. Hannah Cornelsen – Muriel Baumeister
Thomas Cornelsen – Stephan Kampwirth
Karina Meisner – Esther Zimmering
Lili Ferber – Rosemarie Fendel
Edgar Wurlitzer – Michael Gwisdek
Darius Horwath – Michael Lott
Dr. Holling – Anian Zollner
Schwester Farki – Pegah Ferydoni
Friedemann Biele – Matthias Klimsa
Tobias Riedel – Karl Alexander Seidel
Anne Riedel – Adelheid Kleineidam
Dr. Kreisler – Johannes Herrschmann
Schwester Ines – Brigitte Böttrich
Werner – Jochen Senf
Dorothee – Barbara Focke

Regie: Sigi Rothemund
Drehbuch: Martin Kluger, Maureen Herzfeld
Musik: Michael Hofmann de Boer
Kamera: Dragan Rogulj

Es ist der 24. Dezember: In der Notaufnahme eines Kreiskrankenhauses bereitet man sich auf eine turbulente Nacht vor. Zum Team gehören Chefarzt Professor Singer, der seine Frau verloren hat und sich seither noch mehr in die Arbeit stürzt, und die Chirurgin Hannah Cornelsen, die über der Arbeit vergessen kann, dass sie und ihr Mann sich auseinandergelebt haben. Durch die Begegnungen mit den verschiedenen Schicksalen unterschiedlichster Patienten – wie der einsamen Frau Ferber oder dem betrunkenen Weihnachtsmann – haben sie und alle in dieser Nacht in der Notaufnahme gestrandeten Menschen die Chance, auch privat wieder ihr Glück zu finden.


14:20 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Großes Reinemachen
Folge 375

Bei den Schuppentieren wird jedes Jahr einmal gründlich sauber gemacht. Das ist immer eine riesen Aktion, bei der alle gebraucht werden. Die gesamte Erde muss aus dem Gehege gebracht und neue wieder eingebracht werden. Wenn Martina Molch den Zwergplumploris am Morgen einen Besuch abstattet, bietet sich ihr ein ganz besonderes Bild. Mercedes, Benz und der junge Nachwuchs Smart schlafen alle gemeinsam eng aneinandergeschmiegt in einer Röhre. Doch wie sieht es mit der Idylle aus, wenn Molly Eltern und Kind zum Frühstück herausbittet? Die beiden Schwarzkehlarassaris, Spechtvögel aus der Familie der Tukane, sind ein hübsches Paar, allein, es will sich kein Nachwuchs einstellen. Maria Reitzig will den beiden nun ein wenig auf die Sprünge helfen und bedient sich eines Tricks aus der Natur: Dort brüten die Vögel nämlich in alten Baumstämmen, aus denen sie zuvor das morsche Holz herausgepickt haben. Maria will nun genau das simulieren und ihre Tiere so stimulieren. Mit Holzspänen verstopft sie die Nisthöhlen der beiden in der Hoffnung, dass diese so in Brutlaune geraten. Doch was bedeutet die unerwartet heftige Reaktion des Männchens? Ist der nun animiert und stimuliert? Oder eher irritiert? Oder schlichtweg indigniert? Der 376. Teil folgt am 18. Dezember


15:10 Giraffe, Erdmännchen & Co. (50 Min.) (4:3)
Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg
Brille verschluckt?
Folge 26

Im Brutapparat des Kronberger Opel-Zoos beobachtet Pflegerin Anne Behrens fasziniert, wie ein zweites Nandu-Küken schlüpft. Ihr Kollege Oliver Reinhardt freut sich, dass er zwei Besuchern ein Wasserschildkröten-Pärchen verkaufen kann. Mit über achtzig Tieren ist das Schildkrötenbecken nämlich mehr als gut bestückt. Im Frankfurter Zoo muss der niedliche Greifstachler Arthur wieder einmal zwecks Zahnkorrektur zum Tierarzt. Ohne Narkose geht das jedoch nicht. Dagegen wissen die Pfleger bei Seebärin Maike noch nicht, was ihr fehlt. Die ältere Ohrenrobbe leidet offensichtlich unter Bauchschmerzen – und einem Besucher ist eine Brille ins Seebärenbecken gefallen … Der 27. Teil folgt am 18. Dezember


16:00 hallo hessen (45 Min.) (HDTV)

Der Nachmittag im hr-fernsehen:
"hallo hessen" zeigt Hessen in seiner ganzen Vielfalt,
Moderation: Jens Kölker

spricht über Themen, die die Menschen in Hessen bewegen und beschäftigen. "hallo hessen" bietet jede Menge Service – Tipps und Kniffe -, die das Leben leichter machen, gibt nützliche Alltagstipps, stellt wunderschöne Ausflugsziele und köstliche Rezeptideen vor. Täglich erzählen Menschen aus Hessen ihre ganz eigene spannende Geschichte. Die Meinung der Zuschauer ist "hallo hessen" wichtig: Sie können Fragen an die Experten und Studiogäste stellen, live per Telefon oder per E-Mail.


16:45 hessenschau kompakt (15 Min.) (HDTV)


17:00 hallo hessen (50 Min.) (HDTV)

Der Nachmittag im hr-fernsehen:
"hallo hessen" zeigt Hessen in seiner ganzen Vielfalt,
Moderation: Jens Kölker

spricht über Themen, die die Menschen in Hessen bewegen und beschäftigen. "hallo hessen" bietet jede Menge Service – Tipps und Kniffe -, die das Leben leichter machen, gibt nützliche Alltagstipps, stellt wunderschöne Ausflugsziele und köstliche Rezeptideen vor. Täglich erzählen Menschen aus Hessen ihre ganz eigene spannende Geschichte. Die Meinung der Zuschauer ist "hallo hessen" wichtig: Sie können Fragen an die Experten und Studiogäste stellen, live per Telefon oder per E-Mail.


17:50 hessenschau kompakt (10 Min.) (HDTV)


18:00 maintower (25 Min.)

News & Boulevard

"maintower", das regionale Boulevardmagazin des hr-fernsehens, bietet mehr Informationen aus Hessen für Hessen. Von Montag bis Freitag zeigt "maintower" das Wichtigste vom Tage, live und ganz nah dran an den spannenden, emotionalen und skurrilen Geschichten. "maintower" hält auf dem Laufenden, schnell, aktuell und auf den Punkt gebracht, mit allen aktuellen Informationen und Geschichten, die mitten ins Herz treffen. "maintower" zeigt, was in Hessen passiert und was die Hessen bewegt.


18:25 Brisant (25 Min.) (HDTV, UT)
Boulevard-Magazin


18:50 service: zuhause (25 Min.)
Moderation: Mathias Münch

"service: zuhause" – die Ratgeber-Sendung rund um das Zuhause und den Garten. Es werden Haushaltsgeräte oder Werkzeuge getestet und jede Menge Tipps und Kniffe für den Haushalt, die eigenen vier Wände und den Garten gegeben. Außerdem zeigt die Sendung, wie man das Zuhause und den Garten schöner gestalten kann. Experten beantworten Fragen zum Thema. – "service: zuhause" wird im wöchentlichen Wechsel von Anne Brüning und Mathias Münch moderiert und ist Teil einer täglichen Programmleiste mit weiteren Service-Sendungen: dienstags "service: reisen", mittwochs "service: trends" und donnerstags "service: gesundheit", jeweils von 18.50 bis 19.15 Uhr.


19:15 alle wetter! (15 Min.) (HDTV)
Aktuelle Informationen zu Wetter und Klima

"alle wetter!" ist mehr als eine gewöhnliche Wettersendung – nicht nur wegen der etwas anderen Location. Denn gesendet wird werktags nicht nur aus dem virtuellen Studio, sondern auch vom Dach des Hessischen Rundfunks. Von hier aus hat man einen außergewöhnlichen Blick auf das Wetter im Rhein-Main-Gebiet. Neben einer ausführlichen Wettervorhersage für Hessen und Deutschland, bietet "alle wetter!" auch spannende und unterhaltsame Informationen rund ums Wetter in aller Welt. Ob durch regnerisches Wetters die Apfelernte schlechter wird und damit die Äpfel teurer werden oder wie Blitze entstehen und wie viele man braucht, um eine Autobatterie aufzuladen – das und vieles mehr gibt es werktags ab 19.15 Uhr im hr-fernsehen.


19:30 hessenschau (28 Min.) (HDTV, UT)


19:58 hessenschauwetter (2 Min.) (HDTV, UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.)


20:15 Weihnachten bei uns daheim (120 Min.)
Moderation: Florian Weber

Die Festtags-Show mit Liedern, Menschen, Stars und viel Gefühl

Florian Weber präsentiert aus dem äußersten Südwesten, dem Hochschwarzwald rund um das Heimatmuseum "Hüsli" in Grafenhausen, tolle musikalische Gäste mit ihren Weihnachtsliedern: unter anderem Anita und Alexandra Hofmann, die Gruppe "VoXXClub", die Trenkwalder, Bernhard Brink, Marc Pircher, Anna Maria Zimmermann, die Dorfrocker, Oesch's die Dritten, Feuerherz, der Kinderchor SingsalaSing aus Ochsenhausen, Bernhard Brink und Marc Marshall. Dazu gibt es einen Blick über die Schulter verschiedener traditioneller Handwerker: ein Kerzenmacher aus Ihringen am Kaiserstuhl, ein Lebkuchenbäcker aus Todtmoos oder ein Holzschnitzer aus Bad Wurzach, der Springerle und Krippenfiguren schnitzt. In Niederhausen-Nahe in Rheinland-Pfalz wird eine Rentier-Farm besucht. Die Sommeliere Natalie Lumpp spricht über die verschiedenen Arten, Glühwein herzustellen. Ursula Cantieni, die die Johanna in der Serie "Die Fallers" spielt, liest eine Geschichte über eine Lebkuchenfrau.


22:15 hessenschau kompakt (15 Min.) (HDTV)


22:30 heimspiel! (45 Min.) (HDTV)


23:15 Tatort (90 Min.) (VPS: 22:30)
Borowski und der Himmel über Kiel
Fernsehfilm Deutschland, 2015

Rollen und Darsteller:
Klaus Borowski – Axel Milberg
Sarah Brandt – Sibel Kekilli
Rita Holbeck – Elisa Schlott
Mike Nickel – Joel Basmann
Harald Wagner – Alexander Finkenwirth
Furkan – Matthias Weidenhöfer
Roland Schladitz – Thomas Kügel
Lisa Kamp – Anke Retzlaff
Rechtsmedizinerin Burkhardt – Anja Antonowicz
Ernst Klee – Jan Peter Heyne

Regie: Christian Schwochow
Drehbuch: Rolf Basedow
Kamera: Frank Lamm

In Mundsforde, einem kleinen Dorf bei Kiel, wird der abgetrennte Kopf eines jungen Mannes gefunden. Der zwanzigjährige Mike war vor seinem gewaltsamen Tod offensichtlich von der Droge Crystal-Meth abhängig. Die Kommissare Klaus Borowski und Sarah Brandt ermitteln in der Kieler Drogenszene. Nach einem Fahndungsaufruf meldet sich Rita, die Freundin des Verstorbenen. Sie erzählt den Kommissaren von ihrer Liebe zu Mike, eine Geschichte voller Hoffnung auf ein neues Leben, Rausch und Ekstase. Obwohl Rita seit Kurzem clean ist, lehnt sie jede Zusammenarbeit mit der Polizei ab. Borowski fühlt sich durch Rita an seine Tochter Carla erinnert. Er setzt Rita unter Druck, verspricht ihr, sie zu schützen. In ihrer Not beschuldigt Rita zwei Dealer – und bringt sich damit in Gefahr.


00:45 Old Shatterhand (115 Min.) (FSK: 12, UT) (VPS: 00:44)
Spielfilm Bundesrepublik Deutschland / Frankreich / Italien / Jugoslawien, 1964

Rollen und Darsteller:
Old Shatterhand – Lex Barker
Winnetou – Pierre Brice
Paloma – Daliah Lavi
Captain Bradley – Guy Madison
Sam Hawkins – Ralf Wolter
Corporal Bush – Gustavo Rojo
Dixon – Rik Battaglia
Rosemary – Kitty Mattern
Tujunga – Alain Tissier
Timpe – Bill Ramsey

Regie: Hugo Fregonese
Drehbuch: Ladislas Fodor, Robert A. Stemmle
Musik: Riz Ortolani
Kamera: Siegfried Hold

Der US-General Taylor bereitet einen Friedensvertrag zwischen der Regierung der Vereinigten Staaten und den Apachen vor. Das Vorhaben ist jedoch den Gangstern Dixon und Burker sowie ihrem Helfershelfer Captain Bradley, die das Weideland der Apachen haben wollen, ein Dorn im Auge. Denn in Wirklichkeit haben es die Männer auf das Weideland der Apachen abgesehen. Mit Hilfe einer Horde von Outlaws und Komantschen fingieren sie einen Apachen-Überfall auf die Northern Ranch und töten den Besitzer. Tom, der Sohn des Farmer-Ehepaars, hat jedoch alles beobachtet und ist bei der Halbindianerin Paloma untergetaucht.


02:40 Weihnachten für Einsteiger (90 Min.) (Keine FSK, AD, UT) (VPS: 02:15)
Spielfilm Deutschland, 2014
(Wiederholung von Sonntag)

Rollen und Darsteller:
Katharina – Anna Fischer
Matthias – Oliver Wnuk
Kalle – Patrick Mölleken
Janine – Sonja Gerhardt
Rocko – Barnaby Metschurat
Wiebke – Susanna Simon
Hilde – Irene Rindje
Irene – Petra Welteroth
Minx – Christian Grashof
Dragos – Emilio de Marchi
Bolek – Stefano Cassetti
Jurek – Piet Paes
Kundenbetreuer Bank – Steffen C. Jürgens
Federlieferant – Stefan Lampadius
Rezeptionistin – Reiki von Carlowitz
Hübsche Frau – Paula Maria Kunz

Regie: Sven Bohse
Drehbuch: Sven Bohse, Adrienne Bortoli, Ulrike Zinke
Musik: Jessica de Rooij
Kamera: Henner Besuch

Die Trickbetrügerin Katharina steckt in der Klemme. Nachdem sie einen schwerreichen Russen um einen Koffer voll Geld erleichtert hat, sind ihr dessen Handlanger dicht auf den Fersen. Notgedrungen taucht sie in einem verschlafenen Städtchen in der Eifel unter. Da sie auf der Flucht den Geldkoffer verloren hat, muss Katharina dringend neue Beute auftreiben, bevor sie ihren Partner Rocko wiedertrifft. In dem sympathischen Matthias wittert sie ein leichtes Opfer – aber leider steht seine kleine Betten-Manufaktur kurz vor dem Ruin. Katharina hat keine Wahl: Wenn sie den Firmentresor ausräumen will, muss sie Matthias erst einmal helfen, einen lukrativen Auftrag an Land zu ziehen.

Eine originelle Geschichte und pointiert gezeichnete Charaktere machen diese romantische Weihnachtskomödie zu einem besonderen Vergnügen.


04:10 maintower (25 Min.)

News & Boulevard

"maintower", das regionale Boulevardmagazin des hr-fernsehens, bietet mehr Informationen aus Hessen für Hessen. Von Montag bis Freitag zeigt "maintower" das Wichtigste vom Tage, live und ganz nah dran an den spannenden, emotionalen und skurrilen Geschichten. "maintower" hält auf dem Laufenden, schnell, aktuell und auf den Punkt gebracht, mit allen aktuellen Informationen und Geschichten, die mitten ins Herz treffen. "maintower" zeigt, was in Hessen passiert und was die Hessen bewegt.


04:35 – 05:25 Giraffe, Erdmännchen & Co. (50 Min.) (4:3)
Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg
Brille verschluckt?
Folge 26
(Wiederholung von 15.10 Uhr)

Im Brutapparat des Kronberger Opel-Zoos beobachtet Pflegerin Anne Behrens fasziniert, wie ein zweites Nandu-Küken schlüpft. Ihr Kollege Oliver Reinhardt freut sich, dass er zwei Besuchern ein Wasserschildkröten-Pärchen verkaufen kann. Mit über achtzig Tieren ist das Schildkrötenbecken nämlich mehr als gut bestückt. Im Frankfurter Zoo muss der niedliche Greifstachler Arthur wieder einmal zwecks Zahnkorrektur zum Tierarzt. Ohne Narkose geht das jedoch nicht. Dagegen wissen die Pfleger bei Seebärin Maike noch nicht, was ihr fehlt. Die ältere Ohrenrobbe leidet offensichtlich unter Bauchschmerzen – und einem Besucher ist eine Brille ins Seebärenbecken gefallen …

*

Dienstag, 18. Dezember 2018


05:25 Schloss Einstein (25 Min.)
Folge 797
Kinder- und Jugendserie

Rollen und Darsteller:
Constanze Prinzessin von Blumenberg – Henrieke Fritz
Hubertus Müller-Kehlbach – Hugo Gießler
Pia "Pippi" Pigalke – Marie Borchardt
Miriam Kreil – Jelena Coralie Herrmann
Adrian Leupold – Lucas Lange
Raphael Nägli – Oskar McKone
Daphne – Johna Fontaine
Uwe Krassnick – Georg Blumreiter

Constanze ist fest davon überzeugt, dass Hubertus sich selbst als Kandidat für die Schülersprecherwahl eingetragen hat, und kann es nicht fassen. Hubertus hat sein Amt erst vor den Ferien unehrenhaft verloren. Die anderen Schüler sehen das nicht so wie Constanze. Auch Freundin Pippi, die als Wahlleiterin neutral sein muss, erinnert daran, dass sich Hubertus ändern wollte. Vielleicht hat das ja geklappt. Am Ende sieht Constanze nur eine Lösung: Sie kandidiert ebenfalls. Der Wahlkampf kann beginnen. Wer wird die Schüler mehr von sich überzeugen können? Miriam möchte Adrian umstylen und ihm so zu mehr Selbstbewusstsein verhelfen. Sie versucht mit allen Mitteln, Adrian von ihrer Idee zu überzeugen, ihr Vorher-Nachher-Model zu werden. Doch Adrian ist eine harte Nuss, was dieses Thema angeht. Ob er sich noch auf Miriams Plan einlässt? Raphael akzeptiert Daphne zähneknirschend als Trainerin. Alles besser als Ballett. Doch so einfach lässt sich wiederum Daphne nicht überzeugen. Auch Herrn Krassniks Appelle an den fairen Sportsgeist scheinen zu verhallen. Bleibt Daphne bei ihrer Meinung? Der 798. Teil folgt am 19. Dezember


05:50 Trio – Die Kepler Diamanten (25 Min.)
Der Hinterhalt
Folge 27 von 30
Jugendserie Norwegen / Deutschland, 2014 / 2016

Rollen und Darsteller:
Nora – Naomi Hasselberg Thorsrud
Simen – Oskar Lindquist
Lars – Bjørnar Lysfoss Hagesveen
Emma – Franziska Tørnquist

Nora, Lars und Besten sind zu Emma nach Hamburg gefahren. Schwartz hat herausgefunden, dass die Kinder im Besitz der Münze sind, und will sie um jeden Preis bekommen. Nora will die Münze aber nur herausgeben, wenn ihr Vater dafür freigelassen wird. Besten glaubt, Schwartz hereinlegen zu können, aber dieser hat schon vorgesorgt. TRIO finden an einer markierten Stelle ein kleines Kristallprisma, aber sie haben keine Ahnung, wozu es dienen soll. Trotzdem sind sie sich sicher, dass sie auf der richtigen Fährte nach den "Kepler Diamanten" sind. Am Containerhafen wird Besten von Schwartz' Männern überwältigt und in einen Container gesperrt. TRIO muss sich beeilen, ihn zu finden, denn offenbar hat er auch noch eine Herzattacke erlitten … Der 28. Teil folgt am 19. Dezember


Wissen und mehr
06:15 Gewissensbisse (30 Min.) (UT)
Habgier

Frau Heinrich und die 7 Todsünden

Die sieben Todsünden sind ein Regelwerk der katholischen Kirche für ein besseres gesellschaftliches Miteinander. Allerdings sind diese Regeln schon viele Jahrhunderte alt. Deswegen fragt sich Moderatorin Sabine Heinrich, ob Neid, Völlerei und Co. auch heute noch die Dämonen der Gesellschaft sind. "Planet Schule" hat aus den Sendungen einige lehrplanrelevante Themen zusammengestellt und mit begleitendem Unterrichtsmaterial versehen.


06:45 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2794
Fernsehserie Deutschland, 2018
Der 2795. Teil folgt am 19. Dezember


07:35 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3058
Fernsehserie Deutschland, 2018
Der 3059. Teil folgt am 19. Dezember


08:25 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Großes Reinemachen
Folge 375
(Wiederholung vom Vortag)

Bei den Schuppentieren wird jedes Jahr einmal gründlich sauber gemacht. Das ist immer eine riesen Aktion, bei der alle gebraucht werden. Die gesamte Erde muss aus dem Gehege gebracht und neue wieder eingebracht werden. Wenn Martina Molch den Zwergplumploris am Morgen einen Besuch abstattet, bietet sich ihr ein ganz besonderes Bild. Mercedes, Benz und der junge Nachwuchs Smart schlafen alle gemeinsam eng aneinandergeschmiegt in einer Röhre. Doch wie sieht es mit der Idylle aus, wenn Molly Eltern und Kind zum Frühstück herausbittet? Die beiden Schwarzkehlarassaris, Spechtvögel aus der Familie der Tukane, sind ein hübsches Paar, allein, es will sich kein Nachwuchs einstellen. Maria Reitzig will den beiden nun ein wenig auf die Sprünge helfen und bedient sich eines Tricks aus der Natur: Dort brüten die Vögel nämlich in alten Baumstämmen, aus denen sie zuvor das morsche Holz herausgepickt haben. Maria will nun genau das simulieren und ihre Tiere so stimulieren. Mit Holzspänen verstopft sie die Nisthöhlen der beiden in der Hoffnung, dass diese so in Brutlaune geraten. Doch was bedeutet die unerwartet heftige Reaktion des Männchens? Ist der nun animiert und stimuliert? Oder eher irritiert? Oder schlichtweg indigniert?


09:15 maintower (25 Min.)

News & Boulevard

"maintower", das regionale Boulevardmagazin des hr-fernsehens, bietet mehr Informationen aus Hessen für Hessen. Von Montag bis Freitag zeigt "maintower" das Wichtigste vom Tage, live und ganz nah dran an den spannenden, emotionalen und skurrilen Geschichten. "maintower" hält auf dem Laufenden, schnell, aktuell und auf den Punkt gebracht, mit allen aktuellen Informationen und Geschichten, die mitten ins Herz treffen. "maintower" zeigt, was in Hessen passiert und was die Hessen bewegt.


09:40 hessenschau (28 Min.) (HDTV, UT)


10:08 hessenschauwetter (2 Min.) (HDTV, UT)


10:10 hallo hessen (50 Min.) (HDTV)

Der Nachmittag im hr-fernsehen:
"hallo hessen" zeigt Hessen in seiner ganzen Vielfalt,
(Wiederholung vom Vortag)
Moderation: Jens Kölker

spricht über Themen, die die Menschen in Hessen bewegen und beschäftigen. "hallo hessen" bietet jede Menge Service – Tipps und Kniffe -, die das Leben leichter machen, gibt nützliche Alltagstipps, stellt wunderschöne Ausflugsziele und köstliche Rezeptideen vor. Täglich erzählen Menschen aus Hessen ihre ganz eigene spannende Geschichte. Die Meinung der Zuschauer ist "hallo hessen" wichtig: Sie können Fragen an die Experten und Studiogäste stellen, live per Telefon oder per E-Mail.


11:00 service: zuhause (25 Min.)
Moderation: Mathias Münch

"service: zuhause" – die Ratgeber-Sendung rund um das Zuhause und den Garten. Es werden Haushaltsgeräte oder Werkzeuge getestet und jede Menge Tipps und Kniffe für den Haushalt, die eigenen vier Wände und den Garten gegeben. Außerdem zeigt die Sendung, wie man das Zuhause und den Garten schöner gestalten kann. Experten beantworten Fragen zum Thema. – "service: zuhause" wird im wöchentlichen Wechsel von Anne Brüning und Mathias Münch moderiert und ist Teil einer täglichen Programmleiste mit weiteren Service-Sendungen.


11:25 Erlebnis Advent (45 Min.) (UT)
Film von: Heide Kegel

Der Weihnachtsmarkt der Nationen in Rüdesheim mit seinen vielfältigen Attraktionen gehört zu den ganz besonderen Adventsmärkten in Hessen und darüber hinaus. Jörg Bombach führt durch die Sendung, immer wieder im Gespräch mit Bettina Gies, Geografin und Expertin für Traditionen in der Weihnachtszeit nicht nur in Hessen. Der Andreastag am 30. November ist im Nassauer Land neben dem Martinstag ein traditioneller Termin für Wintermärkte. In Polen und Schottland beginnt dann die Adventszeit. Wir erfahren Spannendes aus den einstigen Spinnstuben, Traditionelles rund um den Nikolaustag und erleben hautnah die Thomasnacht, die Nacht zum 21. Dezember. In der längsten Nacht des Jahres ziehen Gaukler, Feuerkünstler, Gestalten der Wilden Jagd und Frau Holle in einem festlichen Umzug durch die Straßen und erzählen von Geschichten und Bräuchen zur Thomasnacht als Abschluss der Adventszeit. Und zwischen den Moderationen zeigt die Sendung Adventliches aus ganz Hessen – von der Renaissance der Offenbacher Pfeffernüsse bis zum Weihnachtskugel-Bläser aus Marburg.


12:10 Brisant (45 Min.) (HDTV, UT)
Boulevard-Magazin


12:55 Alles Samba (85 Min.) (Keine FSK, AD, UT)
Spielfilm Deutschland, 2003

Rollen und Darsteller:
Katharina Diezmann – Gudrun Landgrebe
Claudio Bachmann – Günther Maria Halmer
Marcia – Amy Mußul
Gerd – Ulrich Mühe
Wegener – Ernst Stankovski
Nachbarin Funke – Roswitha Schreiner
Frau von Lengsdorf – Inge Keller
Erster Zwilling – Chris Matzas
Zweiter Zwilling – Eric Matzas
Weihnachtsbaumverkäufer – Ernst-Georg Schwill
Choreografin – Sonia de Oliviera
Auktionator – Peter Graf Eltz
Bettler – Gerd Pahl
Weihnachtsmann – Arno Reckers
Polizist – Manfred Möck
Ordensschwester – Gabriele Schäfer

Regie: Bernd Böhlich
Drehbuch: Gabriele Pfeiffer, Bernd Böhlich
Musik: Markus Lonardoni
Kamera: Eberhard Geick

Die renommierte Kunstexpertin Katharina Diezmann fällt aus allen Wolken, als eines Tages die kleine Brasilianerin Marcia vor ihrer Tür steht: Vor Jahren hatte Katharina eine Patenschaft für die Elfjährige übernommen, jedoch nie damit gerechnet, dass sie ihr je begegnen würde. Die Kleine ist mit ihrer Sambatruppe über Weihnachten in Berlin und hat nur einen Wunsch: endlich einmal echten Schnee zu sehen. Zunächst will Katharina den unverhofften Besuch so schnell wie möglich wieder loswerden. Doch schon bald hat die lebhafte Brasilianerin das Herz der einsamen Karrierefrau erobert … "Alles Samba" ist eine anrührende Weihnachtsgeschichte mit Gudrun Landgrebe in der Hauptrolle. In weiteren Rollen sind Ulrich Mühe und Günther Maria Halmer zu sehen.


14:20 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Fußbad für Max
Folge 376

Seit Langem trainiert Stefan Lohmer mit dem Giraffenbullen, und das mit beachtlichem Erfolg. Max hebt längst nicht mehr nur auf Kommando die Hufe. Mittlerweile stellt er auch seine Hüfte ans Gitter, lässt sich berühren und durchs Gehege dirigieren. Die neueste Herausforderung ist, die Hufe in eine kleine Wanne zu stellen. Max soll lernen, ein Fußbad zu nehmen – für eine bessere Hufpflege. Noch übt er das Ganze ohne Wasser, seiner Motivation tut das keinen Abbruch. Als er allerdings auf die Savanne gehen soll, stellt Max sich quer. Doch die Pfleger haben noch einen Trumpf im Ärmel. Im Aquarium haben zwei faszinierende Arten Einzug gehalten. Die neuen Röhrenaale teilen sich ein Becken mit den Tanzgarnelen. Bei einer Fütterung mit Salinenkrebsen will Lothar Dudek testen, nach welcher Choreografie sich seine Schützlinge ihr Futter schnappen. Ob die Röhrenaale mit geschmeidigen Schlängelbewegungen aus dem schützenden Bodengrund auftauchen? Und werden die Tanzgarnelen ihrem Namen alle Ehre machen? Dramatische Stunden in der Tierklinik. Jens Hirmers Lieblingsziege Glöckchen bekommt Nachwuchs. Doch während des Geburtsvorgangs wird es gefährlich, und nichts geht mehr. Das medizinische Team um Dr. Bernhard entschließt sich zu einem riskanten Eingriff und nimmt einen Kaiserschnitt vor. Werden Mutter und Nachwuchs die schwierige Operation überstehen? Der 377. Teil folgt am 19. Dezember


15:10 Giraffe, Erdmännchen & Co. (50 Min.) (4:3)
Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg
Wenn Giraffen kuscheln
Folge 27

Schlangennachwuchs im Frankfurter Exotarium: Die kleinen Kobras sind gerade frisch geschlüpft und schon giftig. Revierleiter Karlheinz Jahnel macht sich Sorgen um eine kranke Seebärin: Die alte Meike hat keinen Appetit und macht einen apathischen Eindruck. Hat sie nur eine Magenverstimmung oder gar einen Fremdkörper verschluckt? Auch in Kronberg muss ein Tier behandelt werden: Wisentkuh Margret hat eine schlimme Wunde am Bein und lahmt. Durch einen Schuss mit dem Blasrohr verabreicht Zoo-Inspektor Dr. Jochen Reiter dem Europäischen Bison ein Antibiotikum. Völlig entspannt geht es dagegen im Revier von Michael Gühlcke zu: Hier schleckt der kleine Giraffenbulle Gregor hingebungsvoll seine Nachbarn ab. Seine Zuneigung wird offensichtlich erwidert. Auch die Antilopen schmusen gerne mit Gregor. Der 28. Teil folgt am 19. Dezember


16:00 hallo hessen (45 Min.) (HDTV)

Der Nachmittag im hr-fernsehen:
"hallo hessen" zeigt Hessen in seiner ganzen Vielfalt,
Moderation: Jens Kölker

spricht über Themen, die die Menschen in Hessen bewegen und beschäftigen. "hallo hessen" bietet jede Menge Service – Tipps und Kniffe -, die das Leben leichter machen, gibt nützliche Alltagstipps, stellt wunderschöne Ausflugsziele und köstliche Rezeptideen vor. Täglich erzählen Menschen aus Hessen ihre ganz eigene spannende Geschichte. Die Meinung der Zuschauer ist "hallo hessen" wichtig: Sie können Fragen an die Experten und Studiogäste stellen, live per Telefon oder per E-Mail.


16:45 hessenschau kompakt (15 Min.) (HDTV)


17:00 hallo hessen (50 Min.) (HDTV)

Der Nachmittag im hr-fernsehen:
"hallo hessen" zeigt Hessen in seiner ganzen Vielfalt,
Moderation: Jens Kölker

spricht über Themen, die die Menschen in Hessen bewegen und beschäftigen. "hallo hessen" bietet jede Menge Service – Tipps und Kniffe -, die das Leben leichter machen, gibt nützliche Alltagstipps, stellt wunderschöne Ausflugsziele und köstliche Rezeptideen vor. Täglich erzählen Menschen aus Hessen ihre ganz eigene spannende Geschichte. Die Meinung der Zuschauer ist "hallo hessen" wichtig: Sie können Fragen an die Experten und Studiogäste stellen, live per Telefon oder per E-Mail.


17:50 hessenschau kompakt (10 Min.) (HDTV)


18:00 maintower (25 Min.)

News & Boulevard

"maintower", das regionale Boulevardmagazin des hr-fernsehens, bietet mehr Informationen aus Hessen für Hessen. Von Montag bis Freitag zeigt "maintower" das Wichtigste vom Tage, live und ganz nah dran an den spannenden, emotionalen und skurrilen Geschichten. "maintower" hält auf dem Laufenden, schnell, aktuell und auf den Punkt gebracht, mit allen aktuellen Informationen und Geschichten, die mitten ins Herz treffen. "maintower" zeigt, was in Hessen passiert und was die Hessen bewegt.


18:25 Brisant (25 Min.) (HDTV, UT)
Boulevard-Magazin


18:50 service: reisen (25 Min.) (HDTV, UT)
Zauberhafte Provence
Moderation: Mathias Münch

Eine sanft geschwungene Hügellandschaft mit ockerfarbenen Dörfern, getaucht in ein mildes Licht und durchzogen von einem Blütenmeer aus Lavendel, dessen Halme sich violett-silbrig im Wind wiegen: Bilder, die einem sofort in den Sinn kommen, wenn man sich die südfranzösische Provence vorstellt. Und wer noch etwas mehr Fantasie mitbringt, könnte auch gleich den Geschmack von würzigem Gemüseeintopf, von Olivenöl und Ziegenkäse auf der Zunge haben. Denn auch das gehört untrennbar zur Region zwischen Aix-en-Provence und der alten Papststadt Avignon. "service: reisen" besucht die Brücke, die im alten Volkslied "Sur le pont d'Avignon" besungen wird, und lässt sich von einem eingefleischten Provençal zeigen, was den typischen Bewohner der Region auszeichnet. Mit gar nicht störrischen Eseln geht es auf eine geruhsame Wanderung zu den Kräutern der berühmten "Herbes de Provence", und ein Erzeuger hochwertigen Lavendelöls zeigt, wie man die Qualität einzelner Pflanzen unterscheiden kann. Denn nicht alles, was wie Lavendel aussieht, ich auch echter Lavendel. Dieser wächst nämlich erst in Höhen ab 600 Metern.


19:15 alle wetter! (15 Min.) (HDTV)
Aktuelle Informationen zu Wetter und Klima

"alle wetter!" ist mehr als eine gewöhnliche Wettersendung – nicht nur wegen der etwas anderen Location. Denn gesendet wird werktags nicht nur aus dem virtuellen Studio, sondern auch vom Dach des Hessischen Rundfunks. Von hier aus hat man einen außergewöhnlichen Blick auf das Wetter im Rhein-Main-Gebiet. Neben einer ausführlichen Wettervorhersage für Hessen und Deutschland, bietet "alle wetter!" auch spannende und unterhaltsame Informationen rund ums Wetter in aller Welt. Ob durch regnerisches Wetters die Apfelernte schlechter wird und damit die Äpfel teurer werden oder wie Blitze entstehen und wie viele man braucht, um eine Autobatterie aufzuladen – das und vieles mehr gibt es werktags ab 19.15 Uhr im hr-fernsehen.


19:30 hessenschau (28 Min.) (HDTV, UT)


19:58 hessenschauwetter (2 Min.) (HDTV, UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.)


20:15 Erlebnis Hessen (45 Min.)
Frankfurts Eschenheimer Tor – Pulsierend, überraschend, angesagt
Film von: Silke Klose-Klatte

Das "Eschenheimer Tor" ist einer der verkehrsreichsten Plätze in Frankfurt. Am mittelalterlichen Stadttor, das dem Platz seinen Namen gegeben hat, fahren Tag für Tag 40.000 Autos vorbei. Und doch gibt es zwischen Blechlawinen auch überraschende Idylle, urbane Besonderheiten und erstaunlich viel Genuss. Hier wird gearbeitet, gelebt, gefeiert. Hier übernachten Jugendliche im Freien vor einem Sneaker Shop, um am nächsten Tag Schuhe zu kaufen; Banker treffen sich auf einen Feierabenddrink; im "Nahzaubertheater" lässt sich der Magier auf engstem Raum von seinen Gästen auf die Finger schauen, und im Imbiss bekommen Nachtschwärmer auch noch um 4 Uhr einen frisch gemachten Hamburger. Was ist es, das diesen auf den ersten Blick unwirtlichen Platz so anziehend macht? Das Team von "Erlebnis Hessen" war von morgens bis in die Nacht hinein unterwegs, um das herauszufinden.


21:00 Erlebnis Hessen (45 Min.) (HDTV, UT)
Der Marburger Marktplatz
Film von: Dorothea Windolf

Hier wird heftig gefeiert oder engagiert demonstriert, es wird Geschichte geschrieben oder einfach nur entspannt gebummelt: alles an einem Ort – dem Marburger Marktplatz in der Oberstadt. Der Film begleitet einen ganzen Tag lang Menschen, die hier leben und arbeiten. Was macht diesen Platz aus? Was bedeutet er den Marburgern, und wie hat er sich im Laufe der Geschichte verändert? Immerhin soll hier Sophie von Brabant, die Tochter der heiligen Elisabeth, den Grundstein für das Land Hessen gelegt haben. Die Studentenproteste im Zuge der 68er Bewegung, die meist auf dem Marktplatz mit einer Kundgebung endeten, sind dagegen vielen Marburgern noch im Gedächtnis. Wolfgang Richter war mit dabei. Heute lebt er Am Markt 2 und betreibt einen Laden, in dem er Kleidung verkauft und Gegenstände aus längst vergangenen Zeiten. "Im Laufe der Jahre ist es immer ruhiger auf und um den Marktplatz herum geworden", erzählt er. Familie Raab, die zweimal die Woche hier ihre Blumen verkauft, leidet darunter, dass immer weniger Kunden in die Oberstadt kommen. Als einzige sind sie übrig geblieben von einem Wochenmarkt, der früher um die 15 Stände groß und gut besucht war. Wenn sich nicht bald etwas ändert, werden auch sie nicht mehr lange durchhalten, sagen die Raabs. Nicht nur deshalb haben sich Anwohner in einer Bürgerinitiative zusammengeschlossen: Sie wollen den Wochenmarkt retten und machen sich gleichzeitig dafür stark, dass der Marktplatz im Herzen Marburgs lebens- und liebenswert bleibt.


21:45 strassen stars (30 Min.) (UT)
Comedy-Quiz

Rateteam:
Jörg Thadeusz
Sabine Heinrich
Susanne Fröhlich

Comedy-Quiz rund um Menschenkenntnis zum Mitraten
strassen stars:
Dieter (Espenau)
Angelika (Eltville)
Robert (Langen)

"strassen stars", das Comedy-Quiz im hr-fernsehen: Roberto Cappelluti stellt die Menschenkenntnis der Zuschauer und die des dreiköpfigen Rateteams auf die Probe. Gewinnen kann nur, wer mit eigenen Vorurteilen aufräumt. Cappelluti hat drei Passanten auf der Straße nach ihrem Wissen und ihren Eigenarten befragt. Ein prominentes Rateteam muss Menschenkenntnis beweisen und die "strassen stars" richtig einschätzen: Welcher der drei Passanten besitzt Frottee-Bettwäsche? Wer kennt Ouagadougou? Wer ist wohl mutig genug, eine Riesenkakerlake anzufassen? Die teilweise abstrusen Vermutungen des Rateteams machen "strassen stars" zu einem vergnüglichen Quiz, bei dem zu Hause mitgeraten und -gelacht werden kann.


22:15 hessenschau kompakt (15 Min.) (HDTV)


22:30 Frankfurter Klasse live – "Die Reise des Weihnachts-Goldfischs" (45 Min.) (HDTV)

Zwölf Alltagshelden, alle gespielt von den beiden Frankfurter Kult-Comedians Tim Karasch und Jochen Döring, erleben skurrile Geschichten und erzählen aus ihrem Leben. Make Frankfurt great again – politisch mindestens genauso unkorrekt wie liebenswert. Milieu-Comedy vom Allerfeinsten mit ordentlich Gossen-Charme aus der Großstadt. Einmal quer durch sämtliche Gesellschaftsschichten, die unser wunderbares Land so hergibt. Und dies alles punktgenau zur Weihnachtszeit. Wenn da nicht der Goldfisch in der Pfanne verrückt wird.


23:15 Bombis Nachtwache (45 Min.)

Moderation: Jörg Bombach, Daniel Boschmann

Wenn im Hessischen Rundfunk die Nacht einkehrt, dann ist seine Zeit gekommen: Jörg Bombach, der wohl beliebteste Moderator der Hessen, macht eine Show ganz nach seinem Geschmack. Frei von allen Programmzwängen und ausgestattet mit dem hr-Universalschlüssel in Gold kann er hier machen, was er will. Nur logisch, dass sich Bombi als "Studio" darum einen ganz besonderen Platz ausgesucht hat. Er sendet aus der Ostpforte des Hessischen Rundfunks, dem Ort, von dem er seinen geliebten hr vollkommen unter Kontrolle hat. Als Co-Moderator holt sich Bombach den jungen Nachwuchsmoderator Daniel Boschmann dazu. Mit dem goldenen Universalschlüssel verschaffen sich die beiden Moderatoren Zugang zu sonst nicht erreichbaren Räumen des Hessischen Rundfunks. Als Stargast haben sich die beiden diesmal Wolfgang Lippert eingeladen.


00:00 Wenn wir uns begegnen (90 Min.) (Keine FSK, UT)
Spielfilm Deutschland, 2008
(Wiederholung von Montag)

Rollen und Darsteller:
Prof. Max Singer – Uwe Kockisch
Dr. Hannah Cornelsen – Muriel Baumeister
Thomas Cornelsen – Stephan Kampwirth
Karina Meisner – Esther Zimmering
Lili Ferber – Rosemarie Fendel
Edgar Wurlitzer – Michael Gwisdek
Darius Horwath – Michael Lott
Dr. Holling – Anian Zollner
Schwester Farki – Pegah Ferydoni
Friedemann Biele – Matthias Klimsa
Tobias Riedel – Karl Alexander Seidel
Anne Riedel – Adelheid Kleineidam
Dr. Kreisler – Johannes Herrschmann
Schwester Ines – Brigitte Böttrich
Werner – Jochen Senf
Dorothee – Barbara Focke

Regie: Sigi Rothemund
Drehbuch: Martin Kluger, Maureen Herzfeld
Musik: Michael Hofmann de Boer
Kamera: Dragan Rogulj

Es ist der 24. Dezember: In der Notaufnahme eines Kreiskrankenhauses bereitet man sich auf eine turbulente Nacht vor. Zum Team gehören Chefarzt Professor Singer, der seine Frau verloren hat und sich seither noch mehr in die Arbeit stürzt, und die Chirurgin Hannah Cornelsen, die über der Arbeit vergessen kann, dass sie und ihr Mann sich auseinandergelebt haben. Durch die Begegnungen mit den verschiedenen Schicksalen unterschiedlichster Patienten – wie der einsamen Frau Ferber oder dem betrunkenen Weihnachtsmann – haben sie und alle in dieser Nacht in der Notaufnahme gestrandeten Menschen die Chance, auch privat wieder ihr Glück zu finden.


01:30 Alles Samba (85 Min.) (Keine FSK, AD, UT)
Spielfilm Deutschland, 2003
(Wiederholung von 12.55 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Katharina Diezmann – Gudrun Landgrebe
Claudio Bachmann – Günther Maria Halmer
Marcia – Amy Mußul
Gerd – Ulrich Mühe
Wegener – Ernst Stankovski
Nachbarin Funke – Roswitha Schreiner
Frau von Lengsdorf – Inge Keller
Erster Zwilling – Chris Matzas
Zweiter Zwilling – Eric Matzas
Weihnachtsbaumverkäufer – Ernst-Georg Schwill
Choreografin – Sonia de Oliviera
Auktionator – Peter Graf Eltz
Bettler – Gerd Pahl
Weihnachtsmann – Arno Reckers
Polizist – Manfred Möck
Ordensschwester – Gabriele Schäfer

Regie: Bernd Böhlich
Drehbuch: Gabriele Pfeiffer, Bernd Böhlich
Musik: Markus Lonardoni
Kamera: Eberhard Geick

Die renommierte Kunstexpertin Katharina Diezmann fällt aus allen Wolken, als eines Tages die kleine Brasilianerin Marcia vor ihrer Tür steht: Vor Jahren hatte Katharina eine Patenschaft für die Elfjährige übernommen, jedoch nie damit gerechnet, dass sie ihr je begegnen würde. Die Kleine ist mit ihrer Sambatruppe über Weihnachten in Berlin und hat nur einen Wunsch: endlich einmal echten Schnee zu sehen. Zunächst will Katharina den unverhofften Besuch so schnell wie möglich wieder loswerden. Doch schon bald hat die lebhafte Brasilianerin das Herz der einsamen Karrierefrau erobert … "Alles Samba" ist eine anrührende Weihnachtsgeschichte mit Gudrun Landgrebe in der Hauptrolle. In weiteren Rollen sind Ulrich Mühe und Günther Maria Halmer zu sehen.


02:55 Bilder aus Hessen (10 Min.)


03:05 Erlebnis Hessen (45 Min.) (HDTV, UT)
Der Marburger Marktplatz
Film von: Dorothea Windolf
(Wiederholung von 21.00 Uhr)

Hier wird heftig gefeiert oder engagiert demonstriert, es wird Geschichte geschrieben oder einfach nur entspannt gebummelt: alles an einem Ort – dem Marburger Marktplatz in der Oberstadt. Der Film begleitet einen ganzen Tag lang Menschen, die hier leben und arbeiten. Was macht diesen Platz aus? Was bedeutet er den Marburgern, und wie hat er sich im Laufe der Geschichte verändert? Immerhin soll hier Sophie von Brabant, die Tochter der heiligen Elisabeth, den Grundstein für das Land Hessen gelegt haben. Die Studentenproteste im Zuge der 68er Bewegung, die meist auf dem Marktplatz mit einer Kundgebung endeten, sind dagegen vielen Marburgern noch im Gedächtnis. Wolfgang Richter war mit dabei. Heute lebt er Am Markt 2 und betreibt einen Laden, in dem er Kleidung verkauft und Gegenstände aus längst vergangenen Zeiten. "Im Laufe der Jahre ist es immer ruhiger auf und um den Marktplatz herum geworden", erzählt er. Familie Raab, die zweimal die Woche hier ihre Blumen verkauft, leidet darunter, dass immer weniger Kunden in die Oberstadt kommen. Als einzige sind sie übrig geblieben von einem Wochenmarkt, der früher um die 15 Stände groß und gut besucht war. Wenn sich nicht bald etwas ändert, werden auch sie nicht mehr lange durchhalten, sagen die Raabs. Nicht nur deshalb haben sich Anwohner in einer Bürgerinitiative zusammengeschlossen: Sie wollen den Wochenmarkt retten und machen sich gleichzeitig dafür stark, dass der Marktplatz im Herzen Marburgs lebens- und liebenswert bleibt.


03:50 Erlebnis Hessen (45 Min.)
Frankfurts Eschenheimer Tor – Pulsierend, überraschend, angesagt
Film von: Silke Klose-Klatte
(Wiederholung von 20.15 Uhr)

Das "Eschenheimer Tor" ist einer der verkehrsreichsten Plätze in Frankfurt. Am mittelalterlichen Stadttor, das dem Platz seinen Namen gegeben hat, fahren Tag für Tag 40.000 Autos vorbei. Und doch gibt es zwischen Blechlawinen auch überraschende Idylle, urbane Besonderheiten und erstaunlich viel Genuss. Hier wird gearbeitet, gelebt, gefeiert. Hier übernachten Jugendliche im Freien vor einem Sneaker Shop, um am nächsten Tag Schuhe zu kaufen; Banker treffen sich auf einen Feierabenddrink; im "Nahzaubertheater" lässt sich der Magier auf engstem Raum von seinen Gästen auf die Finger schauen, und im Imbiss bekommen Nachtschwärmer auch noch um 4 Uhr einen frisch gemachten Hamburger. Was ist es, das diesen auf den ersten Blick unwirtlichen Platz so anziehend macht? Das Team von "Erlebnis Hessen" war von morgens bis in die Nacht hinein unterwegs, um das herauszufinden.


04:35 – 05:25 Giraffe, Erdmännchen & Co. (50 Min.) (4:3)
Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg
Wenn Giraffen kuscheln
Folge 27
(Wiederholung von 15.10 Uhr)

Schlangennachwuchs im Frankfurter Exotarium: Die kleinen Kobras sind gerade frisch geschlüpft und schon giftig. Revierleiter Karlheinz Jahnel macht sich Sorgen um eine kranke Seebärin: Die alte Meike hat keinen Appetit und macht einen apathischen Eindruck. Hat sie nur eine Magenverstimmung oder gar einen Fremdkörper verschluckt? Auch in Kronberg muss ein Tier behandelt werden: Wisentkuh Margret hat eine schlimme Wunde am Bein und lahmt. Durch einen Schuss mit dem Blasrohr verabreicht Zoo-Inspektor Dr. Jochen Reiter dem Europäischen Bison ein Antibiotikum. Völlig entspannt geht es dagegen im Revier von Michael Gühlcke zu: Hier schleckt der kleine Giraffenbulle Gregor hingebungsvoll seine Nachbarn ab. Seine Zuneigung wird offensichtlich erwidert. Auch die Antilopen schmusen gerne mit Gregor.

*

Mittwoch, 19. Dezember 2018


05:25 Schloss Einstein (25 Min.)
Folge 798
Kinder- und Jugendserie

Rollen und Darsteller:
Constanze Prinzessin von Blumenberg – Henrieke Fritz
Serena Eickner – Svea Engel
Hubertus Müller-Kehlbach – Hugo Gießler
Adrian Leupold – Lucas Lange
Miriam Kreil – Jelena Coralie Herrmann
Johannes "Jonny" Enns – Paul Hartmann

Serena, Constanze und Hubertus befinden sich mitten im Wahlkampf um das Amt des Schülersprechers. Constanze versucht ihre Mitschüler mit Inhalten zu überzeugen, Hubertus appelliert an den Spaßfaktor. Mit einem großen Coup will Constanze sich die Stimmen der Mitschüler sichern und eine Versöhnung mit Dominik herbeiführen. Gut gedacht, doch Hubertus hat seine Ohren überall, in diesem Fall hat er sogar einen Spion. Fair kann man diesen Wahlkampf kaum noch nennen. Wer wird am Ende die Nase vorn haben, und wie stehen eigentlich Serenas Chancen? Miriam versucht weiterhin, Adrian als Vorher-Nachher-Model für ihren Modeblog zu gewinnen – erfolglos. Nach einigem Zaudern greift Miriam zu einem verzweifelten Mittel und lässt Adrian an etwas teilhaben, was die Welt bislang noch nicht gesehen hat. Miriam offenbart ihm ihr schlimmstes Geheimnis, um Adrian zu zeigen, dass er ihr vertrauen kann. Ob das klappt? Jonny ist gekränkt von den Hänseleien seiner Mitschüler und fühlt sich zunehmend ausgegrenzt. Er sieht nur noch einen Ausweg: Krankheit. Der skeptische Schularzt Dr. Evers jedoch durchschaut Jonnys Manöver. Aber als dieser zu einem Notfall gerufen wird, ist Jonny ganz allein mit einem Block voller Atteste … Der 799. Teil folgt am 20. Dezember


05:50 Trio – Die Kepler Diamanten (25 Min.)
Taschendiebe
Folge 28 von 30
Jugendserie Norwegen / Deutschland, 2014 / 2016

Rollen und Darsteller:
Nora – Naomi Hasselberg Thorsrud
Simen – Oskar Lindquist
Lars – Bjørnar Lysfoss Hagesveen
Emma – Franziska Tørnquist

In letzter Sekunde schafft es TRIO, Noras Opa aus dem Container zu befreien. Er wird sofort mit Verdacht auf Herzinfarkt ins Krankenhaus gebracht. Lars ist weiterhin davon überzeugt, dass der einzige Weg, Noras Vater aus den Fängen von Schwartz zu befreien, ist, vor ihm den Diamantenschatz zu finden. Am nächsten Punkt der Schatzsuche, in der Krypta einer alten Kirche, finden TRIO eine alte Kiste, die etwas Wertvolles enthalten muss. Doch sie werden Opfer einer Taschendieb-Bande, die den Rucksack mit der Kiste stiehlt. Sie legen dem Chef der Bande, einem Heimaufseher, das Handwerk und bekommen die Kiste zurück. Doch ohne die Münze lässt sich die Kiste nicht öffnen, und die Münze hat Schwartz. TRIO muss in das schwer bewachte Hauptquartier von Schwartz eindringen und die Münze zurückholen … Der 29. Teil folgt am 20. Dezember


Wissen und mehr
06:15 Gewissensbisse (30 Min.) (UT)
Hochmut

Frau Heinrich und die 7 Todsünden

Die sieben Todsünden sind ein Regelwerk der katholischen Kirche für ein besseres gesellschaftliches Miteinander. Allerdings sind diese Regeln schon viele Jahrhunderte alt. Deswegen fragt sich Moderatorin Sabine Heinrich, ob Neid, Völlerei und Co. auch heute noch die Dämonen der Gesellschaft sind. "Planet Schule" hat aus den Sendungen einige lehrplanrelevante Themen zusammengestellt und mit begleitendem Unterrichtsmaterial versehen.


06:45 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2795
Fernsehserie Deutschland, 2018
Der 2796. Teil folgt am 20. Dezember


07:35 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3059
Fernsehserie Deutschland, 2018
Der 3060. Teil folgt am 20. Dezember


08:25 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Fußbad für Max
Folge 376
(Wiederholung vom Vortag)

Seit Langem trainiert Stefan Lohmer mit dem Giraffenbullen, und das mit beachtlichem Erfolg. Max hebt längst nicht mehr nur auf Kommando die Hufe. Mittlerweile stellt er auch seine Hüfte ans Gitter, lässt sich berühren und durchs Gehege dirigieren. Die neueste Herausforderung ist, die Hufe in eine kleine Wanne zu stellen. Max soll lernen, ein Fußbad zu nehmen – für eine bessere Hufpflege. Noch übt er das Ganze ohne Wasser, seiner Motivation tut das keinen Abbruch. Als er allerdings auf die Savanne gehen soll, stellt Max sich quer. Doch die Pfleger haben noch einen Trumpf im Ärmel. Im Aquarium haben zwei faszinierende Arten Einzug gehalten. Die neuen Röhrenaale teilen sich ein Becken mit den Tanzgarnelen. Bei einer Fütterung mit Salinenkrebsen will Lothar Dudek testen, nach welcher Choreografie sich seine Schützlinge ihr Futter schnappen. Ob die Röhrenaale mit geschmeidigen Schlängelbewegungen aus dem schützenden Bodengrund auftauchen? Und werden die Tanzgarnelen ihrem Namen alle Ehre machen? Dramatische Stunden in der Tierklinik. Jens Hirmers Lieblingsziege Glöckchen bekommt Nachwuchs. Doch während des Geburtsvorgangs wird es gefährlich, und nichts geht mehr. Das medizinische Team um Dr. Bernhard entschließt sich zu einem riskanten Eingriff und nimmt einen Kaiserschnitt vor. Werden Mutter und Nachwuchs die schwierige Operation überstehen?


09:15 maintower (25 Min.)

News & Boulevard

"maintower", das regionale Boulevardmagazin des hr-fernsehens, bietet mehr Informationen aus Hessen für Hessen. Von Montag bis Freitag zeigt "maintower" das Wichtigste vom Tage, live und ganz nah dran an den spannenden, emotionalen und skurrilen Geschichten. "maintower" hält auf dem Laufenden, schnell, aktuell und auf den Punkt gebracht, mit allen aktuellen Informationen und Geschichten, die mitten ins Herz treffen. "maintower" zeigt, was in Hessen passiert und was die Hessen bewegt.


09:40 hessenschau (28 Min.) (HDTV, UT)


10:08 hessenschauwetter (2 Min.) (HDTV, UT)


10:10 hallo hessen (50 Min.) (HDTV)

Der Nachmittag im hr-fernsehen:
"hallo hessen" zeigt Hessen in seiner ganzen Vielfalt,
(Wiederholung vom Vortag)
Moderation: Jens Kölker

spricht über Themen, die die Menschen in Hessen bewegen und beschäftigen. "hallo hessen" bietet jede Menge Service – Tipps und Kniffe -, die das Leben leichter machen, gibt nützliche Alltagstipps, stellt wunderschöne Ausflugsziele und köstliche Rezeptideen vor. Täglich erzählen Menschen aus Hessen ihre ganz eigene spannende Geschichte. Die Meinung der Zuschauer ist "hallo hessen" wichtig: Sie können Fragen an die Experten und Studiogäste stellen, live per Telefon oder per E-Mail.


11:00 service: reisen (25 Min.) (HDTV, UT)
Zauberhafte Provence
Moderation: Mathias Münch

Eine sanft geschwungene Hügellandschaft mit ockerfarbenen Dörfern, getaucht in ein mildes Licht und durchzogen von einem Blütenmeer aus Lavendel, dessen Halme sich violett-silbrig im Wind wiegen: Bilder, die einem sofort in den Sinn kommen, wenn man sich die südfranzösische Provence vorstellt. Und wer noch etwas mehr Fantasie mitbringt, könnte auch gleich den Geschmack von würzigem Gemüseeintopf, von Olivenöl und Ziegenkäse auf der Zunge haben. Denn auch das gehört untrennbar zur Region zwischen Aix-en-Provence und der alten Papststadt Avignon. "service: reisen" besucht die Brücke, die im alten Volkslied "Sur le pont d'Avignon" besungen wird, und lässt sich von einem eingefleischten Provençal zeigen, was den typischen Bewohner der Region auszeichnet. Mit gar nicht störrischen Eseln geht es auf eine geruhsame Wanderung zu den Kräutern der berühmten "Herbes de Provence", und ein Erzeuger hochwertigen Lavendelöls zeigt, wie man die Qualität einzelner Pflanzen unterscheiden kann. Denn nicht alles, was wie Lavendel aussieht, ich auch echter Lavendel. Dieser wächst nämlich erst in Höhen ab 600 Metern.


11:25 Romantische Advents-Reiseziele (45 Min.) (HDTV)
Film von: Dagmar Hase

Bei Reisen in der Vorweihnachtszeit entdeckt man nicht nur andere Länder und Regionen, man erfährt auch gleich noch einiges über dortige Weihnachtsbräuche und -traditionen. In vielen Orten haben dann auch die Weihnachtsmärkte geöffnet – alle mit Weihnachtsbäckerei, Kerzenglanz und Festmusik, aber jeder doch mit seinem ganz eigenen Charme. Und wie viel Platz braucht eigentlich ein Weihnachtsmarkt? Eine Kapitänin auf dem Achensee beweist, dass schon ein Schiff ausreicht, um in vorweihnachtliche Stimmung zu kommen. Sie schippert ihre Gäste zwei Stunden lang über das winterliche Wasser, und auf dem Schiff duften die Stände mit einheimischen Köstlichkeiten um die Wette. Konventioneller – und mondäner – geht es da in Wien zu: Zwischen Stephansdom und Ringstraße liegt ein inspirierendes Einkaufswunderland für alle, die besondere Weihnachtsgeschenke suchen.

Und der Klassiker unter den deutschen Weihnachtsmärkten darf natürlich nicht fehlen: der Nürnberger Christkindlesmarkt. Die Stadt an der Pegnitz ist berühmt für ihre Lebkuchen. Ganz anders der Weihnachtsmarkt im niederländischen Valkenburg. Der Weihnachtsmarkt liegt hier unter der Erde, und beim Weihnachtsumzug kommt fast schon Karnevalslaune auf. Wer zum Jahreswechsel in wärmere Gefilde will, ist in Mallorcas Hauptstadt genau richtig. Dann zeigt sich das Zentrum in festlichem Lichterglanz, der bis weit ins neue Jahr hinein leuchtet: Denn erst am frühen Abend des 5. Januar legt unweit der Kathedrale ein herrlich geschmücktes Schiff an, dem die Heiligen Drei Könige entsteigen – und damit beginnt ein prachtvoller Umzug durch die Altstadt.


12:10 Brisant (40 Min.) (HDTV, UT)
Boulevard-Magazin


12:50 Oh Tannenbaum (90 Min.) (Keine FSK, UT)
Spielfilm Deutschland, 2007

Rollen und Darsteller:
Dr. Wagner – Günther Maria Halmer
Rita – Jutta Speidel
Ingrid – Kyra Mladeck
Sophia – Johanna Christine Gehlen
Sebastian – Oliver Mommsen
Max – Justus Kammerer
David – Lucas Gregorowicz
Stevie – Hyun Wanner

Regie: Matthias Tiefenbacher
Drehbuch: Christoph Mattner
Musik: Marcel Barsotti
Kamera: Pascal Mundt

Der erfolgreiche Anwalt Dr. Wagner ist ein echtes Ekel – weder für seine Angestellten noch für die Bewohner seines Mietshauses hat der allein stehende Workaholic auch nur ein freundliches Wort übrig. Doch als ausgerechnet an Weihnachten ein heftiger Rohrbruch in Wagners Penthouse die darunter liegenden Wohnungen unter Wasser setzt, fassen die dadurch quasi "obdachlos" gewordenen Nachbarn einen radikalen Entschluss: Da Wagner sich weigert, seinen Mietern zu helfen, nisten sie sich unter Führung der resoluten Rita und ihrer erwachsenen Tochter Sophia kurzerhand bei dem sturköpfigen Eigenbrötler ein – für ein paar ebenso fröhliche wie turbulente Weihnachtsfeiertage … "Oh Tannenbaum" ist eine pfiffige Familienkomödie mit Jutta Speidel und Günther Maria Halmer in den Hauptrollen.


14:20 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Tschüss, Baru!
Folge 377

Sowohl von den Eltern als auch den Pflegern ist Nachwuchstapir Baru sein ganzes Leben lang umhegt und gepflegt worden. Doch für Timo Geßner und seine Kollegen heißt es jetzt Abschied nehmen von ihrem aufgeweckten Schüler. In Tschechien wartet bereits eine junge Dame auf den nun fast erwachsenen Tapir. Und so tritt Baru in einem majestätischen Abteil seine Hochzeitsreise an. Alles läuft perfekt – bis kurz vor dem Zusammentreffen mit der Zukünftigen. Da bleibt Baru nämlich im Schlamm stecken. Auch bei den Blattschneiderameisen gab es zuletzt keine erfreulichen Nachrichten. Die Königin legte keine Eier mehr. Daraufhin starb die ganze Kolonie allmählich aus. Doch der Zoo ist auf dieses Szenario vorbereitet. Seit rund einem Jahr wurde hinter den Kulissen in mühevoller Arbeit ein neues Völkchen auf die Beine gestellt. Nun steht der Umzug an, über 200.000 Ameisen inklusive Königin. Das Vorhaben ist alles andere als ein Spaziergang, denn die Krabbeltierchen erweisen sich als äußerst wehrhaft. Bei den Elefanten steht ein Experiment an. Ein sogenannter Futtergalgen, an dem ein Netz mit Heu hängt, soll bei den Dickhäutern ausprobiert werden. Die Konstruktion ist ein Prototyp mit so einigen Raffinessen, die den Pflegern bei der täglichen Arbeit eine Menge Schweiß ersparen könnte. So zumindest die Theorie. Doch erst einmal muss der Galgen den ultimativen Härtetest bestehen. Für den ersten Probelauf haben Robert Stehr und Holger Wust die Damen Trinh und Don Chung ausgewählt. Wird das neue Gerät den beiden Feinschmecker-Rüsseln behagen? Der 378. Teil folgt am 20. Dezember


15:10 Giraffe, Erdmännchen & Co. (50 Min.) (4:3)
Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg
Mufflige Savannen-Bewohner
Folge 28

Im Frankfurter Katzendschungel bekommt Sumatratiger Iban ein nützliches Geschenk: An einem Traktorreifen soll er sich abreagieren, wenn er sich über seinen Pfleger ärgert. Das tut er oft, hält er doch Revierleiter Hans Karer für einen lästigen Rivalen. Im Grzimek-Haus muss Erdferkel Rosa auf die Waage gelockt werden. Das klappt nur mit leckerem Bananenbrei. Im Opel-Zoo wird die neue Savannen-Landschaft offiziell eingeweiht. Aber Zoodirektor Dr. Thomas Kauffels hat mehr Stress als Feierlaune, denn die neuen Tiere haben sich noch nicht richtig eingewöhnt und bleiben lieber im Stall, statt sich den geladenen Gästen zu zeigen. Der 29. Teil folgt am 20. Dezember


16:00 hallo hessen (45 Min.) (HDTV)

Der Nachmittag im hr-fernsehen:
"hallo hessen" zeigt Hessen in seiner ganzen Vielfalt,
Moderation: Jens Kölker

spricht über Themen, die die Menschen in Hessen bewegen und beschäftigen. "hallo hessen" bietet jede Menge Service – Tipps und Kniffe -, die das Leben leichter machen, gibt nützliche Alltagstipps, stellt wunderschöne Ausflugsziele und köstliche Rezeptideen vor. Täglich erzählen Menschen aus Hessen ihre ganz eigene spannende Geschichte. Die Meinung der Zuschauer ist "hallo hessen" wichtig: Sie können Fragen an die Experten und Studiogäste stellen, live per Telefon oder per E-Mail.


16:45 hessenschau kompakt (15 Min.) (HDTV)


17:00 hallo hessen (50 Min.) (HDTV)

Der Nachmittag im hr-fernsehen:
"hallo hessen" zeigt Hessen in seiner ganzen Vielfalt,
Moderation: Jens Kölker

spricht über Themen, die die Menschen in Hessen bewegen und beschäftigen. "hallo hessen" bietet jede Menge Service – Tipps und Kniffe -, die das Leben leichter machen, gibt nützliche Alltagstipps, stellt wunderschöne Ausflugsziele und köstliche Rezeptideen vor. Täglich erzählen Menschen aus Hessen ihre ganz eigene spannende Geschichte. Die Meinung der Zuschauer ist "hallo hessen" wichtig: Sie können Fragen an die Experten und Studiogäste stellen, live per Telefon oder per E-Mail.


17:50 hessenschau kompakt (10 Min.) (HDTV)


18:00 maintower (25 Min.)

News & Boulevard

"maintower", das regionale Boulevardmagazin des hr-fernsehens, bietet mehr Informationen aus Hessen für Hessen. Von Montag bis Freitag zeigt "maintower" das Wichtigste vom Tage, live und ganz nah dran an den spannenden, emotionalen und skurrilen Geschichten. "maintower" hält auf dem Laufenden, schnell, aktuell und auf den Punkt gebracht, mit allen aktuellen Informationen und Geschichten, die mitten ins Herz treffen. "maintower" zeigt, was in Hessen passiert und was die Hessen bewegt.


18:25 Brisant (25 Min.) (HDTV, UT)
Boulevard-Magazin


18:50 service: trends (25 Min.)

Essen & Trinken – Weihnachten 2018

Weitere Informationen zur Sendung im Internet
unter www.hr-fernsehen.de/servicetrends.
Moderation: Mathias Münch

Gefroren oder frisch, aus Polen oder Deutschland, vom Discounter oder doch lieber vom Markt – welche Gans darf's denn sein? Küchenchef Klaus Bramkamp vom Hotel Intercontinental zeigt die Unterscheide in Sachen Gans und hat eine klare Empfehlung. Zum Weihnachtsfest gehört auch ein gutes Glas Sekt zum feierlichen Anstoßen. "Service: Trends" hat verschiedene Sektmarken getestet und erklärt, welcher bei den Gästen, ob unterm Weihnachtsbaum oder an Silvester, richtig gut ankommen wird.

"service: trends" ist ein Verbraucher-Magazin mit den Schwerpunkten Konsum, Ernährung und Lifestyle. "service: trends" will wissen, welche Produkte und Dienstleistungen etwas taugen, wie der Verbraucher Geld spart und zu seinem Recht kommt. Regelmäßige Tests klären über die Qualität von Produkten auf. Außerdem wird in der Sendung mit viel Liebe gekocht – die "service: trends"-Rezepte machen Lust zum Nachkochen. – "service: trends" wird im wöchentlichen Wechsel von Anne Brüning und Mathias Münch moderiert und ist Teil einer täglichen Programmleiste mit weiteren Service-Sendungen: montags "service: zuhause", dienstags "service: reisen" und donnerstags "service: gesundheit", jeweils von 18.50 bis 19.15 Uhr.


19:15 alle wetter! (15 Min.) (HDTV)
Aktuelle Informationen zu Wetter und Klima

"alle wetter!" ist mehr als eine gewöhnliche Wettersendung – nicht nur wegen der etwas anderen Location. Denn gesendet wird werktags nicht nur aus dem virtuellen Studio, sondern auch vom Dach des Hessischen Rundfunks. Von hier aus hat man einen außergewöhnlichen Blick auf das Wetter im Rhein-Main-Gebiet. Neben einer ausführlichen Wettervorhersage für Hessen und Deutschland, bietet "alle wetter!" auch spannende und unterhaltsame Informationen rund ums Wetter in aller Welt. Ob durch regnerisches Wetters die Apfelernte schlechter wird und damit die Äpfel teurer werden oder wie Blitze entstehen und wie viele man braucht, um eine Autobatterie aufzuladen – das und vieles mehr gibt es werktags ab 19.15 Uhr im hr-fernsehen.


19:30 hessenschau (28 Min.) (HDTV, UT)


19:58 hessenschauwetter (2 Min.) (HDTV, UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.)


20:15 MEX. das marktmagazin (45 Min.) (UT)
Moderation: Claudia Schick

Backe backe Zimtstern – wie gut die Supermarktsterne sind

Die Preisunterschiede sind gewaltig, die Zutatenlisten: mal unendlich, mal kürzer. Die Haltbarkeit: in der Regel auffallend lang. Zimtsterne gehören einfach zur Adventszeit dazu, das sieht auch der "MEX"-Lebensmittelexperte Armin Valet von der Verbraucherzentrale Hamburg so. "MEX. das marktmagazin" checkt beliebte Produkte von verschiedenen Supermärkten, Discountern oder sogar Drogerien. Welcher Stern hat das Zeug zum Weihnachtssieger?

"MEX. das marktmagazin" macht Wirtschaft konkret, menschlich, emotional. Wirtschaftspolitische Streitfragen werden auf die Erfahrungsebene der Zuschauer gebracht. Die Sendung deckt Missstände auf, geht Ärgernissen auf den Grund und zeigt Konflikte auf. "MEX. das marktmagazin" fragt nach der Verantwortung und bietet Lösungen. Wichtige Themenfelder sind Arbeit, Gesundheit und Verbraucherrecht. Den Schwerpunkt des Magazins bildet das alltägliche Wirtschaften der Verbraucher. Ihre Probleme mit Preisen, der Qualität und dem Preis-Leistungsverhältnis werden beleuchtet. Der Wirtschaftsalltag wird so authentisch wie möglich abgebildet, um so dem Verbraucher Entscheidungshilfen für den Alltag zu liefern.


21:00 Hirschhausens Check-up (45 Min.)
Wie der Start ins Leben gelingt
Folge 3 von 3

Dr. Eckart von Hirschhausens Erkundungsreise durch die entscheidenden Phasen menschlichen Lebens geht weiter: Die dritte Folge von "Hirschhausens Check-up" heißt "Wie der Start ins Leben gelingt". Um das herauszufinden, trifft der Arzt und Fernsehmoderator seine Mutter, mit der er gedanklich in seine frühe Kindheit reist. Zudem zieht er für drei Tage in die Kinder- und Geburtsklinik der Berliner Charité ein. Die ersten vier Lebensjahre sind eine Zeit ständiger Veränderungen – in keiner anderen Lebensphase ist der Mensch so formbar. Hier wird die Basis für das spätere Leben gelegt. Gelingt der Anfang, wird der Mensch sein ganzes Leben davon profitieren – zumindest was Gesundheit von Körper und Seele angeht. Geboren werden und aufwachsen in Deutschland 2017, wie ist das? Und was hat sich im Vergleich zu früher verändert? Um das herauszufinden, spricht Eckart von Hirschhausen mit seiner Mutter über seine frühe Kindheit. Danach zieht Deutschlands wohl populärster Arzt für drei Tage in die Kinder- und Geburtsklinik der Charité Berlin. Er begleitet werdende Eltern, spricht mit Ärzten und Pflegern und erfährt auf der Frühchen-Station, wie fragil und verletzlich der Start ins Leben verlaufen kann. Gemeinsam mit führenden Experten und seinen Reportern Lisa Weitemeier und Niko Wirth beleuchtet Eckart von Hirschhausen entscheidende Weichen und große Entwicklungsmomente im Leben eines Kindes – etwa, wie die Entwicklung eines Kindes bereits im Mutterbauch beeinflusst wird, warum Bindung und Fürsorge so entscheidend für das Gehirnwachstum sind, weshalb Übergewicht bereits im Kleinkindalter entsteht, inwiefern die Fähigkeit, sich selbst zu regulieren, so zentral für ein glückliches Leben ist oder warum Spielen nicht nur Spaß macht, sondern auf das Leben vorbereitet. Der Film bietet dabei nicht nur Orientierung, sondern auch wertvolle Tipps, wie man dazu beitragen kann, dass der Start ins Leben gelingt.


21:45 Engel fragt (30 Min.) (HDTV, 4:3)
Können wir noch zuhören?

Besonders an Feiertagen, wenn die ganze Familie zusammenkommt, herrscht oft ein großes Mitteilungsbedürfnis. Alle reden durcheinander, niemand hört wirklich hin – zumal die Hälfte der Anwesenden gleichzeitig am Handy hängt. Es scheint so, als ob niemand mehr richtig zuhören mag: Ärzte nicht ihren Patienten, Ehemänner nicht ihren Frauen und umgekehrt.

Und auch in der öffentlichen Debatte scheinen alle lieber lauthals eigene Thesen in die Welt zu blasen, als dem anderen Gehör zu schenken. Woran liegt das? Leiden wir unter Reizüberflutung? Haben wir zu viel um die Ohren? Warum empfinden wir das Zuhören oft als so anstrengend? Und ist es in Ordnung, bei manchen Themen auf Durchzug zu schalten, oder müssen wir gerade bei Meinungen, die uns nicht liegen, genauer hinhören? Philipp Engel macht sich auf die Suche nach Antworten: bei Ärzten, Patienten, Kommunikationsexperten und Diskussionsverweigerern, und er testet in einem Einkaufszentrum, was die Passanten überhaupt noch mitbekommen, wenn mehrere Reize gleichzeitig auf sie einprasseln.


22:15 hessenschau kompakt (15 Min.) (HDTV)


22:30 Akte Ex (50 Min.) (UT)
Der tote Buchhändler
Folge 22
Fernsehserie Deutschland, 2015

Rollen und Darsteller:
Kristina Katzer – Isabell Gerschke
Lukas Hundt – Oliver Franck
Elli Katzer – Rita Feldmeier
Jule Katzer – Anna Krajci
Yvette Müller – Sarah Alles
Dr. Leo Sturm – Tobias Schenke
Dr. Simone Nüssele-Dövedin – Sandra Speichert
Dr. Gudrun Grebe – Eva Kryll
Werner Lustig – Jaecki Schwarz
Caro Wetzler – Laura Louisa Garde
Hermann Müller – Knut Berger
Karl Kanter – Hannes Hellmann
Luise Kanter – Eva Habermann

Regie: David Carreras
Drehbuch: Michel Birbæk (Michel Birbäk)

In dem großen Weimarer Buchladen "Die Buchwelt" wird der Besitzer Roland Steinberg tot aufgefunden. Der Tote galt als guter Geschäftsmann und war mehr an Umsätzen als an feingeistiger Literatur interessiert. Mit dieser Haltung hatte er sich einige Menschen in der Weimarer Literaturszene zum Feind gemacht – unter anderem den Schriftsteller Hermann Müller und dessen Verleger Karl Kanter. Zudem benutzte Steinberg seine Lesungen gerne, um im überwiegend weiblichen Publikum nach schnellen sexuellen Kontakten zu suchen. Doch Hundt verdächtigt zunächst die Buchhändlerin Dr. Gudrun Grebe. Gerade musste sie ihren Laden "Das Gretchen" wegen Steinbergs übermächtiger Konkurrenz dichtmachen.

Besonders pikant: Sie hatte den Toten einst ausgebildet. Da "Das Gretchen" in Katzers Kindheit ihr Lieblingsbuchladen war, erklärt Hundt Katzer kurzerhand für befangen. Zu Katzers Unbehagen deuten zunächst leider tatsächlich viele Indizien auf Frau Dr. Grebe als Täterin. Da taucht auf einmal die Tatwaffe auf – und zwar nicht bei Frau Dr. Grebe, sondern im Haus des Ehepaars Kanter. Hundt und Katzer ahnen natürlich, dass ihnen jemand die Lösung des Falls etwas zu einfach machen will. Mit einem riskanten Bluff zwingen sie den Täter schließlich zu einem Geständnis. Bei Hundt und Katzer stehen die Zeichen auf Sturm.

Doch Katzer arbeitet an sich und springt schließlich über ihren Schatten, um sich mit Hundt zu versöhnen. Allerdings hat sie die Rechnung ohne Hundts "neue Offenheit" gemacht. Der gesteht ihr seinen "One-Night-Stand" mit ihrer gemeinsamen Paartherapeutin. Katzer ist fassungslos. Nur die Jagd nach dem Mörder lässt die beiden weiterhin professionell miteinander umgehen. Doch am Ende verkündet Hundt, dass er sich nach Berlin versetzen lassen wird. Katzer wird langsam klar, dass sie Hundt verlieren könnte. Will sie das? Der 23. Teil folgt am 2. Januar


23:20 Mankells Wallander (85 Min.) (FSK: 16, UT)
(Das Leck (Läckan))
Spielfilm Deutschland / Schweden, 2009

Rollen und Darsteller:
Kurt Wallander – Krister Henriksson
Katarina Ahlsell – Lena Endre
Karin Linder – Stina Ekblad
Nyberg – Mats Bergman
Martinsson – Douglas Johansson
Isabell – Nina Zanjani
Pontus – Sverrir Gudnason
Svartman – Fredrik Gunnarson
Ebba – Marianne Mörck
Sven Adelgren – Michael Segerström
Mette Adelgren – Ulrika Nilsson
Vespafahrer – Martin Aliaga
Mikael Sterner – Niklas Riesbeck
Malin – Susanne Karlsson
Grundstückseigentümerin – Marienette Dahlin
Geschäftsführerin Scandiguard – Åsa Forsblad

Regie: Henrik Georgsson
Drehbuch: Stefan Ahnhem
Musik: Fläskkvartetten
Kamera: Anders Bohman

Wallanders Vorfreude auf ein entspanntes Osterwochenende währt nur kurz: Die Detonation einer Autobombe verbreitet Angst und Schrecken in Ystad. Während die Polizei das Chaos beseitigt, wird ein Geldtransporter ausgeraubt. Der Fund eines ermordeten Joggers hat mit dem Überfall scheinbar nichts zu tun, doch der Kommissar spürt, dass die Ereignisse irgendwie zusammenhängen. Von einem früheren Kollegen, der als privater Sicherheitsberater Karriere gemacht hat, erhält Wallander einen heißen Tipp: Könnte die überfallene Firma nicht selbst an dem Coup beteiligt sein?


00:45 Akte Ex (50 Min.) (UT)
Der tote Buchhändler
Folge 22
Fernsehserie Deutschland, 2015
(Wiederholung von 22.30 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Kristina Katzer – Isabell Gerschke
Lukas Hundt – Oliver Franck
Elli Katzer – Rita Feldmeier
Jule Katzer – Anna Krajci
Yvette Müller – Sarah Alles
Dr. Leo Sturm – Tobias Schenke
Dr. Simone Nüssele-Dövedin – Sandra Speichert
Dr. Gudrun Grebe – Eva Kryll
Werner Lustig – Jaecki Schwarz
Caro Wetzler – Laura Louisa Garde
Hermann Müller – Knut Berger
Karl Kanter – Hannes Hellmann
Luise Kanter – Eva Habermann

Regie: David Carreras
Drehbuch: Michel Birbæk (Michel Birbäk)

In dem großen Weimarer Buchladen "Die Buchwelt" wird der Besitzer Roland Steinberg tot aufgefunden. Der Tote galt als guter Geschäftsmann und war mehr an Umsätzen als an feingeistiger Literatur interessiert. Mit dieser Haltung hatte er sich einige Menschen in der Weimarer Literaturszene zum Feind gemacht – unter anderem den Schriftsteller Hermann Müller und dessen Verleger Karl Kanter. Zudem benutzte Steinberg seine Lesungen gerne, um im überwiegend weiblichen Publikum nach schnellen sexuellen Kontakten zu suchen. Doch Hundt verdächtigt zunächst die Buchhändlerin Dr. Gudrun Grebe. Gerade musste sie ihren Laden "Das Gretchen" wegen Steinbergs übermächtiger Konkurrenz dichtmachen.

Besonders pikant: Sie hatte den Toten einst ausgebildet. Da "Das Gretchen" in Katzers Kindheit ihr Lieblingsbuchladen war, erklärt Hundt Katzer kurzerhand für befangen. Zu Katzers Unbehagen deuten zunächst leider tatsächlich viele Indizien auf Frau Dr. Grebe als Täterin. Da taucht auf einmal die Tatwaffe auf – und zwar nicht bei Frau Dr. Grebe, sondern im Haus des Ehepaars Kanter. Hundt und Katzer ahnen natürlich, dass ihnen jemand die Lösung des Falls etwas zu einfach machen will. Mit einem riskanten Bluff zwingen sie den Täter schließlich zu einem Geständnis. Bei Hundt und Katzer stehen die Zeichen auf Sturm. Doch Katzer arbeitet an sich und springt schließlich über ihren Schatten, um sich mit Hundt zu versöhnen. Allerdings hat sie die Rechnung ohne Hundts "neue Offenheit" gemacht. Der gesteht ihr seinen "One-Night-Stand" mit ihrer gemeinsamen Paartherapeutin. Katzer ist fassungslos. Nur die Jagd nach dem Mörder lässt die beiden weiterhin professionell miteinander umgehen. Doch am Ende verkündet Hundt, dass er sich nach Berlin versetzen lassen wird. Katzer wird langsam klar, dass sie Hundt verlieren könnte. Will sie das? Der 23. Teil folgt am 2. Januar


01:35 Mankells Wallander (85 Min.) (FSK: 16, UT)
(Das Leck (Läckan))
Spielfilm Deutschland / Schweden, 2009
(Wiederholung von 23.20 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Kurt Wallander – Krister Henriksson
Katarina Ahlsell – Lena Endre
Karin Linder – Stina Ekblad
Nyberg – Mats Bergman
Martinsson – Douglas Johansson
Isabell – Nina Zanjani
Pontus – Sverrir Gudnason
Svartman – Fredrik Gunnarson
Ebba – Marianne Mörck
Sven Adelgren – Michael Segerström
Mette Adelgren – Ulrika Nilsson
Vespafahrer – Martin Aliaga
Mikael Sterner – Niklas Riesbeck
Malin – Susanne Karlsson
Grundstückseigentümerin – Marienette Dahlin
Geschäftsführerin Scandiguard – Åsa Forsblad

Regie: Henrik Georgsson
Drehbuch: Stefan Ahnhem
Musik: Fläskkvartetten
Kamera: Anders Bohman

Wallanders Vorfreude auf ein entspanntes Osterwochenende währt nur kurz: Die Detonation einer Autobombe verbreitet Angst und Schrecken in Ystad. Während die Polizei das Chaos beseitigt, wird ein Geldtransporter ausgeraubt. Der Fund eines ermordeten Joggers hat mit dem Überfall scheinbar nichts zu tun, doch der Kommissar spürt, dass die Ereignisse irgendwie zusammenhängen. Von einem früheren Kollegen, der als privater Sicherheitsberater Karriere gemacht hat, erhält Wallander einen heißen Tipp: Könnte die überfallene Firma nicht selbst an dem Coup beteiligt sein?


03:00 Bilder aus Hessen (5 Min.)


03:05 alle wetter! (15 Min.) (HDTV)
Aktuelle Informationen zu Wetter und Klima

"alle wetter!" ist mehr als eine gewöhnliche Wettersendung – nicht nur wegen der etwas anderen Location. Denn gesendet wird werktags nicht nur aus dem virtuellen Studio, sondern auch vom Dach des Hessischen Rundfunks. Von hier aus hat man einen außergewöhnlichen Blick auf das Wetter im Rhein-Main-Gebiet. Neben einer ausführlichen Wettervorhersage für Hessen und Deutschland, bietet "alle wetter!" auch spannende und unterhaltsame Informationen rund ums Wetter in aller Welt. Ob durch regnerisches Wetters die Apfelernte schlechter wird und damit die Äpfel teurer werden oder wie Blitze entstehen und wie viele man braucht, um eine Autobatterie aufzuladen – das und vieles mehr gibt es werktags ab 19.15 Uhr im hr-fernsehen.


03:20 hessenschau (28 Min.) (HDTV, UT)


03:48 hessenschauwetter (2 Min.) (HDTV, UT)


03:50 MEX. das marktmagazin (45 Min.) (UT)
(Wiederholung von 20.15 Uhr)
Moderation: Claudia Schick

Backe backe Zimtstern – wie gut die Supermarktsterne sind

Die Preisunterschiede sind gewaltig, die Zutatenlisten: mal unendlich, mal kürzer. Die Haltbarkeit: in der Regel auffallend lang. Zimtsterne gehören einfach zur Adventszeit dazu, das sieht auch der "MEX"-Lebensmittelexperte Armin Valet von der Verbraucherzentrale Hamburg so. "MEX. das marktmagazin" checkt beliebte Produkte von verschiedenen Supermärkten, Discountern oder sogar Drogerien. Welcher Stern hat das Zeug zum Weihnachtssieger?

"MEX. das marktmagazin" macht Wirtschaft konkret, menschlich, emotional.

Wirtschaftspolitische Streitfragen werden auf die Erfahrungsebene der Zuschauer gebracht. Die Sendung deckt Missstände auf, geht Ärgernissen auf den Grund und zeigt Konflikte auf. "MEX. das marktmagazin" fragt nach der Verantwortung und bietet Lösungen. Wichtige Themenfelder sind Arbeit, Gesundheit und Verbraucherrecht. Den Schwerpunkt des Magazins bildet das alltägliche Wirtschaften der Verbraucher. Ihre Probleme mit Preisen, der Qualität und dem Preis-Leistungsverhältnis werden beleuchtet. Der Wirtschaftsalltag wird so authentisch wie möglich abgebildet, um so dem Verbraucher Entscheidungshilfen für den Alltag zu liefern.


04:35 – 05:25 Giraffe, Erdmännchen & Co. (50 Min.) (4:3)
Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg
Mufflige Savannen-Bewohner
Folge 28
(Wiederholung von 15.10 Uhr)

Im Frankfurter Katzendschungel bekommt Sumatratiger Iban ein nützliches Geschenk: An einem Traktorreifen soll er sich abreagieren, wenn er sich über seinen Pfleger ärgert. Das tut er oft, hält er doch Revierleiter Hans Karer für einen lästigen Rivalen. Im Grzimek-Haus muss Erdferkel Rosa auf die Waage gelockt werden. Das klappt nur mit leckerem Bananenbrei. Im Opel-Zoo wird die neue Savannen-Landschaft offiziell eingeweiht. Aber Zoodirektor Dr. Thomas Kauffels hat mehr Stress als Feierlaune, denn die neuen Tiere haben sich noch nicht richtig eingewöhnt und bleiben lieber im Stall, statt sich den geladenen Gästen zu zeigen.

*

Donnerstag, 20. Dezember 2018


05:25 Schloss Einstein (25 Min.)
Folge 799
Kinder- und Jugendserie

Rollen und Darsteller:
Hubertus Müller-Kehlbach – Hugo Gießler
Dominik Prinz von Blumenberg – Yannick Rau
Constanze Prinzessin von Blumenberg – Henrieke Fritz
Serena Eickner – Svea Engel
Miriam Kreil – Jelena Coralie Herrmann
Adrian Leupold – Lucas Lange
Li-Ming Schumann – Ruth Schönherr
Dr. Daniela Schumann – Lisa Feller

Hubertus liegt in der Gunst der Wähler vorne. Dominik fühlt sich für Constanzes Rückstand mit verantwortlich, da er ihren Plan an Hubertus verraten hat und ihm so einen Vorteil verschaffen konnte. Er entschuldigt sich bei Constanze für sein Verhalten, doch die Versöhnung hält nicht lange, da Constanze Hubertus nach wie vor für falsch hält. In einem Schulradio-Interview kämpfen die drei Kandidaten Serena, Constanze und Hubertus um die Stimmen der Wähler und stellen ihre Wahlprogramme vor. Doch auch nach dem Interview sieht alles nach einem Sieg für Hubertus aus – bis Serena eine folgenreiche Entscheidung trifft. Nach langem Zögern lässt sich Adrian auf erste Umstylingversuche mit Miriam ein. Als er bemerkt, dass seine Veränderungen den anderen positiv auffallen und er dafür sogar Komplimente bekommt, wird er mutiger und versucht seine eigenen Ideen umzusetzen, allerdings mit weniger Erfolg. Was wird Miriam zu Adrians Alleingängen sagen? Ming hat viel Arbeit beim Schulradio. So merkt sie nicht einmal, dass ihre Mutter im Internet nach einem neuen Partner sucht. Doch dann steht plötzlich das erste Date vor der Tür. Der 800. Teil folgt am 21. Dezember


05:50 Trio – Die Kepler Diamanten (25 Min.)
Flucht vom Schiff
Folge 29 von 30
Jugendserie Norwegen / Deutschland, 2014 / 2016

Rollen und Darsteller:
Nora – Naomi Hasselberg Thorsrud
Simen – Oskar Lindquist
Lars – Bjørnar Lysfoss Hagesveen
Emma – Franziska Tørnquist

TRIO findet das Versteck von Schwartz: ein altes Schiff im Hamburger Hafen. Sie schaffen es, auf das bewachte Schiff zu gelangen und die Münze zurück zu holen. Auf der Flucht vor Schwartz und seinen Männern entdeckt Nora ihren Vater. Steckt er wirklich mit Schwartz unter einer Decke? TRIO findet heraus, dass der letzte Punkt auf der Schatzsuche die St. Nicholas Kirche sein muss. Sie müssen zur Spitze des Kirchturms, um das Versteck der "Kepler Diamanten" herauszufinden. Dann aber stellt sich heraus, dass alle Berechnungen auf der Position der Sterne vor 400 Jahren beruhen und jetzt nicht mehr stimmen. Ist das nun das Ende der aufwändigen Schatzsuche? Der 30. Teil folgt am 21. Dezember


Wissen und mehr
06:15 Gewissensbisse (30 Min.) (UT)
Neid

Frau Heinrich und die 7 Todsünden

Die sieben Todsünden sind ein Regelwerk der katholischen Kirche für ein besseres gesellschaftliches Miteinander. Allerdings sind diese Regeln schon viele Jahrhunderte alt. Deswegen fragt sich Moderatorin Sabine Heinrich, ob Neid, Völlerei und Co. auch heute noch die Dämonen der Gesellschaft sind. "Planet Schule" hat aus den Sendungen einige lehrplanrelevante Themen zusammengestellt und mit begleitendem Unterrichtsmaterial versehen.


06:45 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2796
Fernsehserie Deutschland, 2018
Der 2797. Teil folgt am 21. Dezember


07:35 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3060
Fernsehserie Deutschland, 2018
Der 3061. Teil folgt am 21. Dezember


08:25 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Tschüss, Baru!
Folge 377
(Wiederholung vom Vortag)

Sowohl von den Eltern als auch den Pflegern ist Nachwuchstapir Baru sein ganzes Leben lang umhegt und gepflegt worden. Doch für Timo Geßner und seine Kollegen heißt es jetzt Abschied nehmen von ihrem aufgeweckten Schüler. In Tschechien wartet bereits eine junge Dame auf den nun fast erwachsenen Tapir. Und so tritt Baru in einem majestätischen Abteil seine Hochzeitsreise an. Alles läuft perfekt – bis kurz vor dem Zusammentreffen mit der Zukünftigen. Da bleibt Baru nämlich im Schlamm stecken. Auch bei den Blattschneiderameisen gab es zuletzt keine erfreulichen Nachrichten. Die Königin legte keine Eier mehr. Daraufhin starb die ganze Kolonie allmählich aus. Doch der Zoo ist auf dieses Szenario vorbereitet. Seit rund einem Jahr wurde hinter den Kulissen in mühevoller Arbeit ein neues Völkchen auf die Beine gestellt. Nun steht der Umzug an, über 200.000 Ameisen inklusive Königin. Das Vorhaben ist alles andere als ein Spaziergang, denn die Krabbeltierchen erweisen sich als äußerst wehrhaft. Bei den Elefanten steht ein Experiment an. Ein sogenannter Futtergalgen, an dem ein Netz mit Heu hängt, soll bei den Dickhäutern ausprobiert werden. Die Konstruktion ist ein Prototyp mit so einigen Raffinessen, die den Pflegern bei der täglichen Arbeit eine Menge Schweiß ersparen könnte. So zumindest die Theorie. Doch erst einmal muss der Galgen den ultimativen Härtetest bestehen. Für den ersten Probelauf haben Robert Stehr und Holger Wust die Damen Trinh und Don Chung ausgewählt. Wird das neue Gerät den beiden Feinschmecker-Rüsseln behagen?


09:15 maintower (25 Min.)

News & Boulevard

"maintower", das regionale Boulevardmagazin des hr-fernsehens, bietet mehr Informationen aus Hessen für Hessen. Von Montag bis Freitag zeigt "maintower" das Wichtigste vom Tage, live und ganz nah dran an den spannenden, emotionalen und skurrilen Geschichten. "maintower" hält auf dem Laufenden, schnell, aktuell und auf den Punkt gebracht, mit allen aktuellen Informationen und Geschichten, die mitten ins Herz treffen. "maintower" zeigt, was in Hessen passiert und was die Hessen bewegt.


09:40 hessenschau (28 Min.) (HDTV, UT)


10:08 hessenschauwetter (2 Min.) (HDTV, UT)


10:10 hallo hessen (50 Min.) (HDTV)

Der Nachmittag im hr-fernsehen:
"hallo hessen" zeigt Hessen in seiner ganzen Vielfalt,
(Wiederholung vom Vortag)
Moderation: Jens Kölker

spricht über Themen, die die Menschen in Hessen bewegen und beschäftigen. "hallo hessen" bietet jede Menge Service – Tipps und Kniffe -, die das Leben leichter machen, gibt nützliche Alltagstipps, stellt wunderschöne Ausflugsziele und köstliche Rezeptideen vor. Täglich erzählen Menschen aus Hessen ihre ganz eigene spannende Geschichte. Die Meinung der Zuschauer ist "hallo hessen" wichtig: Sie können Fragen an die Experten und Studiogäste stellen, live per Telefon oder per E-Mail.


11:00 service: trends (25 Min.)
Essen & Trinken – Weihnachten 2018
Moderation: Mathias Münch

"service: trends" ist ein Verbraucher-Magazin mit den Schwerpunkten Konsum, Ernährung und Lifestyle. "service: trends" will wissen, welche Produkte und Dienstleistungen etwas taugen, wie der Verbraucher Geld spart und zu seinem Recht kommt. Regelmäßige Tests klären über die Qualität von Produkten auf. Außerdem wird in der Sendung mit viel Liebe gekocht – die "service: trends"-Rezepte machen Lust zum Nachkochen. – "service: trends" wird im wöchentlichen Wechsel von Anne Brüning und Mathias Münch moderiert und ist Teil einer täglichen Programmleiste mit weiteren Service-Sendungen.


11:25 MEX. das marktmagazin (45 Min.) (UT)
(Wiederholung von Mittwoch)
Moderation: Claudia Schick

Backe backe Zimtstern – wie gut die Supermarktsterne sind

Die Preisunterschiede sind gewaltig, die Zutatenlisten: mal unendlich, mal kürzer. Die Haltbarkeit: in der Regel auffallend lang. Zimtsterne gehören einfach zur Adventszeit dazu, das sieht auch der "MEX"-Lebensmittelexperte Armin Valet von der Verbraucherzentrale Hamburg so. "MEX. das marktmagazin" checkt beliebte Produkte von verschiedenen Supermärkten, Discountern oder sogar Drogerien. Welcher Stern hat das Zeug zum Weihnachtssieger?

"MEX. das marktmagazin" macht Wirtschaft konkret, menschlich, emotional.

Wirtschaftspolitische Streitfragen werden auf die Erfahrungsebene der Zuschauer gebracht. Die Sendung deckt Missstände auf, geht Ärgernissen auf den Grund und zeigt Konflikte auf. "MEX. das marktmagazin" fragt nach der Verantwortung und bietet Lösungen. Wichtige Themenfelder sind Arbeit, Gesundheit und Verbraucherrecht. Den Schwerpunkt des Magazins bildet das alltägliche Wirtschaften der Verbraucher. Ihre Probleme mit Preisen, der Qualität und dem Preis-Leistungsverhältnis werden beleuchtet. Der Wirtschaftsalltag wird so authentisch wie möglich abgebildet, um so dem Verbraucher Entscheidungshilfen für den Alltag zu liefern.


12:10 Brisant (40 Min.) (HDTV, UT)
Boulevard-Magazin


12:50 Ein Engel und Paul (90 Min.) (VPS: 12:48)
Spielfilm Deutschland, 2003

Rollen und Darsteller:
Marie – Eva Hassmann
Paul – Pierre Besson
Louise – Gunda Ebert
Laura – Klaudia Balawender
Hans – Paul Faßnacht
Susanne – Ingeborg Westphal
Charly – Ingo Naujoks
Tanja – Barbara Philips

Regie: Manfred Stelzer
Drehbuch: Doris J. Heinze
Musik: Lutz Kerschowski
Kamera: Tomas Erhart

Die sinnliche Marie arbeitet als Lockvogel für ein Heiratsinstitut. Doch von diesem Job hat sie die Nase voll, denn Marie hat sich in den Rechtsanwalt und Familienvater Paul verliebt und ist entschlossen, ihn zu erobern. Der Plan gelingt zunächst, Paul verlässt seine Familie, aber am Ende scheitert die leidenschaftliche Beziehung daran, dass die beiden aus verschiedenen Welten stammen.

"Ein Engel und Paul" ist ein spannend und kurzweilig inszeniertes Liebesdrama mit Eva Hassmann als verführerischer Sirene.


14:20 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Des Pudels Kern
Folge 378

Bei den Elefanten steht ein Experiment an. Ein sogenannter Futtergalgen, an dem ein Netz mit Heu hängt, soll bei den Dickhäutern ausprobiert werden. Die Konstruktion ist ein Prototyp mit so einigen Raffinessen, die den Pflegern bei der täglichen Arbeit eine Menge Schweiß ersparen könnte. So zumindest die Theorie. Doch erst einmal muss der Galgen den ultimativen Härtetest bestehen. Für den ersten Probelauf haben Robert Stehr und Holger Wust die Damen Trinh und Don Chung ausgewählt. Wird das neue Gerät den beiden Feinschmecker-Rüsseln behagen? Tierpfleger Christoph Urban ist auf Eiersuche. Viele seiner Enten haben gelegt, bei manchen schwimmt der Nachwuchs auch schon auf dem Wasser. Leider wird nicht aus jedem Ei ein Vogel. Heute will es Christoph allerdings ganz genau wissen und sieht sich die nicht geschlüpften Eier ganz genau an. Was ist des Pudels Kern? Auch bei den Blattschneiderameisen gab es zuletzt keine erfreulichen Nachrichten.

Der Königin muss offenbar etwas zugestoßen sein, denn es wurde in den letzten Monaten kein Nachwuchs mehr produziert. Daraufhin starb die ganze Kolonie allmählich aus. Doch der Zoo ist auf dieses Szenario vorbereitet. Seit rund einem Jahr wurde hinter den Kulissen in mühevoller Arbeit ein neues Völkchen auf die Beine gestellt. Nun steht der Umzug an, über 200.000 Ameisen inklusive Königin. Das Vorhaben ist alles andere als ein Spaziergang, denn die Krabbeltierchen erweisen sich als äußerst wehrhaft. Lina und Subodh, die beiden jungen Lippenbären, sollen ein Paar werden. Doch beim letzten Versuch, die beiden zusammen zu lassen, war es nicht wirklich zum Austausch von Freundschaftsbekundungen gekommen. Wird es diesmal besser laufen? Der 379. Teil folgt am 21. Dezember


15:10 Giraffe, Erdmännchen & Co. (50 Min.) (4:3)
Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg
Szenen einer jungen Ehe
Folge 29

Im Frankfurter Zoo herrscht große Aufregung. Es gibt ein neues Otter-Pärchen. Tierpfleger Jan von der Heydt hat alle nötigen Vorbereitungen getroffen, damit die beiden sich in Ruhe kennen lernen können. Schließlich hoffen alle auf Otterbabys. Werden Luna und Pepe zueinander finden – oder gibt es erst mal heftigen Streit in der jungen Ehe? Im Opelzoo in Kronberg sorgt sich Tierpflegerin Joana Geraldine Geisel um eines der Erdmännchen. Der kleine Kerl bewegt sich wenig und separiert sich von der Gruppe. Bei Erdmännchen heißt das Alarmstufe eins! Denn ohne ihre Familie tun die quirligen Knirpse keinen Schritt. Da hilft nur einfangen und ab zur Tierärztin. Aber auch ein schlappes Erdmännchen hat seinen eigenen Kopf – und ziemlich spitze Zähnchen. Der 30. Teil folgt am 21. Dezember


16:00 hallo hessen (45 Min.) (HDTV)

Der Nachmittag im hr-fernsehen:
"hallo hessen" zeigt Hessen in seiner ganzen Vielfalt,
Moderation: Jens Kölker

spricht über Themen, die die Menschen in Hessen bewegen und beschäftigen. "hallo hessen" bietet jede Menge Service – Tipps und Kniffe -, die das Leben leichter machen, gibt nützliche Alltagstipps, stellt wunderschöne Ausflugsziele und köstliche Rezeptideen vor. Täglich erzählen Menschen aus Hessen ihre ganz eigene spannende Geschichte. Die Meinung der Zuschauer ist "hallo hessen" wichtig: Sie können Fragen an die Experten und Studiogäste stellen, live per Telefon oder per E-Mail.


16:45 hessenschau kompakt (15 Min.) (HDTV)


17:00 hallo hessen (50 Min.) (HDTV)

Der Nachmittag im hr-fernsehen:
"hallo hessen" zeigt Hessen in seiner ganzen Vielfalt,
Moderation: Jens Kölker

spricht über Themen, die die Menschen in Hessen bewegen und beschäftigen. "hallo hessen" bietet jede Menge Service – Tipps und Kniffe -, die das Leben leichter machen, gibt nützliche Alltagstipps, stellt wunderschöne Ausflugsziele und köstliche Rezeptideen vor. Täglich erzählen Menschen aus Hessen ihre ganz eigene spannende Geschichte. Die Meinung der Zuschauer ist "hallo hessen" wichtig: Sie können Fragen an die Experten und Studiogäste stellen, live per Telefon oder per E-Mail.


17:50 hessenschau kompakt (10 Min.) (HDTV)


18:00 maintower (25 Min.)

News & Boulevard

"maintower", das regionale Boulevardmagazin des hr-fernsehens, bietet mehr Informationen aus Hessen für Hessen. Von Montag bis Freitag zeigt "maintower" das Wichtigste vom Tage, live und ganz nah dran an den spannenden, emotionalen und skurrilen Geschichten. "maintower" hält auf dem Laufenden, schnell, aktuell und auf den Punkt gebracht, mit allen aktuellen Informationen und Geschichten, die mitten ins Herz treffen. "maintower" zeigt, was in Hessen passiert und was die Hessen bewegt.


18:25 Brisant (25 Min.) (HDTV, UT)
Boulevard-Magazin


18:50 service: gesundheit (25 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Mathias Münch

Tipps für Ihre Gesundheit

Immer donnerstags berichtet "service: gesundheit" über den Fall eines Patienten sowie über dessen Krankheitsverlauf und klärt darüber auf, welche Ursache die Krankheit hat, welche Medikamente empfehlenswert sind und welche alternativen Heilmethoden und Therapieformen zur Anwendung kommen können. Fragen zum Thema beantwortet der jeweilige Experte im Studio. "service: gesundheit" wird im wöchentlichen Wechsel von Anne Brüning und Mathias Münch moderiert und ist Teil einer täglichen Programmleiste mit weiteren Service-Sendungen: montags "service: zuhause", dienstags "service: reisen" und mittwochs "service: trends", jeweils von 18.50 bis 19.15 Uhr.


19:15 alle wetter! (15 Min.) (HDTV)
Aktuelle Informationen zu Wetter und Klima

"alle wetter!" ist mehr als eine gewöhnliche Wettersendung – nicht nur wegen der etwas anderen Location. Denn gesendet wird werktags nicht nur aus dem virtuellen Studio, sondern auch vom Dach des Hessischen Rundfunks. Von hier aus hat man einen außergewöhnlichen Blick auf das Wetter im Rhein-Main-Gebiet. Neben einer ausführlichen Wettervorhersage für Hessen und Deutschland, bietet "alle wetter!" auch spannende und unterhaltsame Informationen rund ums Wetter in aller Welt. Ob durch regnerisches Wetters die Apfelernte schlechter wird und damit die Äpfel teurer werden oder wie Blitze entstehen und wie viele man braucht, um eine Autobatterie aufzuladen – das und vieles mehr gibt es werktags ab 19.15 Uhr im hr-fernsehen.


19:30 hessenschau (28 Min.) (HDTV, UT)


19:58 hessenschauwetter (2 Min.) (HDTV, UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.)


20:15 Alles Wissen (45 Min.) (HDTV)
Wissensmagazin
Süß, aber gesund
Moderation: Thomas Ranft

Was wäre Weihnachten ohne all die süß duftenden Verlockungen – Plätzchen, Schokolade, Glühwein? Kaum einer kann da widerstehen. Der Preis dafür ist aber bei vielen ein schlechtes Gewissen. Denn die übermäßige Schwelgerei lässt nicht nur Pfunde auf der Hüfte zurück, der viele Zucker ist auch noch richtig ungesund. Wissenschaftler haben nun natürliche, hochintensive Süßstoffe gefunden, die genauso lecker, aber viel gesünder sein sollen. Kann man vielleicht schon bald ganz ohne Reue naschen?


21:00 Hit Mom – Mörderische Weihnachten (90 Min.) (AD)
Fernsehfilm Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Hanni – Anneke Kim Sarnau
Sascha – Vincent Krüger
Auftraggeber – Jürgen Tarrach
Autorin Elisabeth – Claudia Michelsen
Professor – Thorsten Merten
Falk – Kai Ivo Baulitz
Viktor – Anton Petzold
Sabrina – Marie-Lou Sellem
Walter Dietrichson – Wolfram Koch
Rentnerin Ina Klyter – Eva-Maria Kurz
Geschäftsmann – Sascha Nathan
Nachbar Philipp – Isaak Dentler
Aylin – Thelma Buabeng
Birgül – Sarah Sandeh
Joe – Mai Duong Kieu

Regie: Sebastian Marka
Drehbuch: Clemens Schönborn
Musik: Thomas Mehlhorn, Eckart Gado
Kamera: Willy Dettmeyer

Hanni arbeitet rund um die Uhr als Putzfrau. Das muss sie auch, weil sich ihr Mann, den sie liebt, in finanzieller Hinsicht nicht gerade als Stütze erwiesen hat. Außerdem haben sie beide auch noch den gemeinsamen Sohn Viktor. Eines Tages wird Hanni Zeugin eines Mordversuchs an einer alten Dame. Der Killer hat nun eine unfreiwillige Mitwisserin und muss sie beseitigen. Doch dazu kommt es nicht, weil Hanni geistesgegenwärtig im richtigen Moment gezielt ihre Putzmittel einsetzt. Der Killer stürzt unglücklich und fällt ins Koma. Am folgenden Tag besucht Hanni das potenzielle Mordopfer, um der Frau mitzuteilen, dass offenbar ein Auftragskiller auf sie angesetzt worden ist. Doch die vermeintlich nette Dame entpuppt sich als eine böse hysterische alte Frau, die Hanni so heftig beschimpft und bedrängt, dass sie in einem Handgemenge zu Boden geht und stirbt. Hanni ist geschockt, fischt aber trotzdem einen Tag später aus dem toten Briefkasten, von dem ihr der Killer erzählt hat, einen dicken Briefumschlag mit Geld und einen neuen Auftrag. Hanni überlegt und hadert mit sich, ob sie sich beruflich umorientieren sollte …


22:30 hessenschau kompakt (15 Min.) (HDTV)

Eine Nacht für … das Glück


22:45 Land, Liebe, Luft (45 Min.)
Glück am Ende der Welt
Film von: Paul Weber

Ein Bauernhof in einem abgeschiedenen Tal in der Südwestpfalz, am Ende der Welt. Der Bärenbrunnerhof ist die neue Heimat von Nina und Sebastian Kill. Beide stammen aus dem Ruhrgebiet – sie aus Dortmund, er aus Herne. Eigentlich haben sie und ihre Familien so gar nichts mit dem Land zu tun. Und trotzdem hat das junge Paar sein Glück genau dort gefunden. Nina und Sebastian beackern ihren Hof streng ökologisch, halten Schweine, Kühe und Hühner, alles im Einklang mit der Natur. Denn das Tierwohl liegt ihnen sehr am Herzen. Trotz und gerade deswegen betreiben sie seit ein paar Jahren auch einen Schlachthof nach EU-Richtlinien. Die Tiere sollen dort in Würde sterben, wo sie glücklich gelebt haben. Der Bärenbrunnerhof ist ein Hof wie im Bilderbuch, mit Tieren, die artgerecht gehalten werden, und zwei Bauern, die ihr Glück am Ende der Welt gefunden haben.

Eine Nacht für … das Glück


23:30 Arbeit war das halbe Leben (60 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Simone Jung

Als Manfred Baumgärtner in der Völklinger Hütte am Hochofen stand, war seine Arbeitswoche unglaubliche 56 Stunden lang. Arbeitsfrei am Samstag? Unvorstellbar. Er trug unzulängliche Arbeitskleidung, nicht einmal feuerfest. Zu den Hochkonjunkturzeiten der Stahlhütte arbeiteten 17.000 Menschen dort. Woran erinnern sich der Stahlwerker, die LPG-Bäuerin, der Bergmann, der Hochseefischer, die Krankenschwester und der Fließbandarbeiter, wenn sie an ihr Arbeitsleben denken? War es Last oder Lust? Maloche oder Kampf um bessere Bedingungen? Sechs Menschen, deren Arbeit heute schlicht als Knochenjob bezeichnet werden kann, nehmen mit in eine Welt, die vielerorts längst mit der Rationalisierung, Automatisierung oder Digitalisierung verschwunden ist: in die Welt der schweißtreibenden, körperlichen Arbeit. Sie erzählen voller Energie, Humor und Stolz. Mit eindrucksvollem Archivmaterial und zum Teil noch nie gezeigten Bildern aus privaten Beständen entführt der Film in eine Arbeitswelt, die sich junge Menschen heute kaum noch vorstellen können. Und doch ist es keine sechzig Jahre her, dass Wilhelm Veith Autos am Fließband per Hand lackierte: im Ganzkörperanzug mit Schutzmaske. Frischluft wurde ihm mit dem Schlauch zugeführt. Für den heute 77-jährigen Wilhelm Veith ist genau das Arbeit: sich körperlich zu verausgaben. So war es auch für seinen Bruder und seinen Vater; sie alle arbeiteten bei Opel. Heute ist es eher eine Ausnahme, wenn jemand von seiner Hände Arbeit eine Familie ernähren kann. Veiths Neffe Jörg optimiert jetzt die Arbeitsabläufe im Karosseriebau. Dass diese Tätigkeit ebenfalls Arbeit darstellt, kann sich Wilhelm Veith nur schwer vorstellen. Aber er kann das Ergebnis sehen: An den Bändern und Ständen, wo früher Hunderte Menschen im Einsatz waren, stehen heute fast nur noch Roboter. Die große Zeit der deutschen Stahlhütten und Kohleminen ist vorbei. Trotzdem erzählen die Menschen in diesem Film auch von der Gegenwart, wenn sie sich an ihre Arbeit erinnern. Denn es gibt ihre Jobs noch immer: globalisiert und oft unter unmenschlichen Bedingungen in Asien, Afrika und Südamerika. Ob in Ost oder West: Alle, die im Film erzählen, kannten den Stolz auf ihre Arbeit genauso, wie sie den Druck und die Härte verfluchten. Beißende Luft in der Gaskokerei, durchdrungen von Ammoniak, Teer, Benzol und Schwefel; Eintönigkeit der Handgriffe im Dauerlärm der Maschinen; Steigerung der Norm und die Angst, verdrängt zu werden. Arbeitsleben im Wandel – von Bremen bis nach Saarbrücken, von Rüsselsheim bis nach Mestlin in Mecklenburg. Der Film eröffnet persönliche und bewegende Rückblicke auf die vergehende Industriegesellschaft im Übergang zur Dienstleistungsgesellschaft.

Eine Nacht für … das Glück


00:30 Die Glücklichmacher (45 Min.) (HDTV)
Unterwegs im Wünschewagen
Film von: Andreas Graf

"Wie viel Zeit sie noch hat, wissen wir nicht, wir können nur hoffen, dass wir ihr eine kleine Freude machen und sie die Zeit mit uns genießen kann", sagt Christopher Loos. Menschen in ihrer letzten Lebensphase Glück und Freude schenken, das ist die Mission von Malte Gohr und Christopher Loos, wenn sie in ihrer Freizeit mit dem Wünschewagen unterwegs sind. Sie wollen todkranken Menschen einen letzten Wunsch erfüllen. Einmal ans Meer, einmal noch einen geliebten Menschen treffen, einmal einen Traum verwirklichen. Auch für die Angehörigen ist diese Fahrt ein Geschenk, denn sie können ihre Lieben noch einmal glücklich sehen. Heute geht die Fahrt nach Fulda. Ihre Gäste: eine Mutter und ihre Tochter. Die Mutter ist ein großer Fan von Sarah Connor, und ihr größter Wunsch war, einmal im Leben ein Konzert mit ihr zu hören. Diesen Wunsch hat das ASB-Wünschewagen-Team aus Wiesbaden der Mutter erfüllt. Was sie noch nicht weiß: Sarah Connor wird sich viel Zeit mit ihr nehmen für ein Gespräch vor dem Konzert. Ein bewegender Moment. Doch dann fängt es an zu regnen. Wird es noch klappen mit dem Konzert? Oder bleibt dieser Wunsch doch unerfüllt? In Wiesbaden sitzt Melanie Kustra am Telefon, nimmt Wünsche auf und versucht mit ihrer Kollegin, die Wunscherfüllung zu ermöglichen. Für die Gäste ist die Fahrt kostenlos.

Der Wünschewagen finanziert sich über Spenden und Sponsoren. 35 Menschen unterstützen das Projekt ehrenamtlich in ihrer Freizeit. Nicht jeder Wunsch kann verwirklicht werden, doch häufig klappt es. So auch für das junge Paar, das die Hochzeitsreise an den Edersee machen möchte, oder den alten Herrn, der davon träumt, noch einmal den Rhein und den Wein zu genießen, oder für den jungen Mann, der eigentlich Pilot werden wollte und nun nur noch wenige Tage zu leben hat. Der Wünschewagen ist ein umgebauter Rettungswagen mit medizinischen Geräten, der Polizist und der Rettungssanitäter sind vier Mal im Monat mit ihm unterwegs. Der Videojournalist Andreas Graf durfte mitfahren und die Todkranken, ihre Angehörigen und die Wunsch-Erfüller an diesem wichtigen Tag begleiten.

Eine Nacht für … das Glück


01:15 Geld. Macht. Glück. (45 Min.)
Film von: Steffen Hudemann

Wenn Familie Grupp mittags beim Müsli sitzt, wird die Milch vom Butler serviert – in weißem Anzug, mit weißen Handschuhen. Die Unternehmerfamilie ist mit Textilien der Firma Trigema reich geworden und residiert in einer reetgedeckten Villa auf der Schwäbischen Alb. Auch die beiden Kinder Bonita und Wolfgang, 28 und 27 Jahre alt, leben mit auf dem Anwesen der Eltern. Bald wird er oder sie den Betrieb mit 1.200 Mitarbeitern übernehmen. Aber eben nur einer von beiden. Der vom Vater vorgegebene Wettbewerb zwischen den Erben – für beide kein Grund, sich aufzuregen. Familienunternehmen als Teil des Lebens. "Es ist doch richtig, dass am Ende der- oder diejenige das Unternehmen führt, der oder die am besten geeignet ist", sagt Wolfgang Grupp junior. Das Wohl der Firma und der Arbeitsplätze steht über allem.

Ein anderes Leben kann sich keines der beiden Kinder vorstellen. "Wir kennen es ja auch nicht anders", sagt Bonita Grupp: "Die Firma war schon immer ein wichtiger Teil unseres Lebens." In der Reportage "Geld. Macht. Glück." von Steffen Hudemann geht es um Menschen, die jung sind, aber schon millionenschwer – und die unterschiedlicher nicht sein könnten. Einer protzt mit Privatjet und Pariser Champagnersausen auf Instagram, Start-up-Millionäre dagegen wollen an ihrem Studentenleben eigentlich nicht viel ändern. Und die Sprösslinge einer Unternehmerdynastie denken vor allem nach über die Bürde, die Vermögen für sie bedeutet. Reporter Steffen Hudemann lernt junge Reiche kennen, so alt wie er selbst, und fragt: Was macht sehr viel Geld mit Menschen unter 40, die mehr haben, als sie je brauchen werden? In Sankt Moritz feiert die bessere Gesellschaft sich selbst - beim exklusiven Snow Polo Turnier mit Champagner, Pelz und Kaviar. Statussymbole, von denen die Berliner Start-up-Unternehmer Tobias Johann und Philipp Hartmann nicht viel halten. Sie kleiden sich trotz Millionenvermögens eher wie Studenten. Die Mitbegründer des Online-Lieferdienstes Lieferando investieren ihr Geld in Kunst und urbane Kultur. "Es geht nicht nur immer um höher, schneller, weiter", sagt Philipp Hartmann: "Es gibt schöne Dinge im Leben, und es ist schön, wenn man sich die leisten kann." Instagramer Bayo Surakatu inszeniert sich und seinen Lebensstil im Netz. Von Bescheidenheit hält er nichts. Er ist stolz darauf, was er sich erarbeitet hat, und zeigt es gern. Eine Armbanduhr kaufen im Wert einer Eigentumswohnung? Deswegen hat er kein schlechtes Gewissen: "Ich habe mir alles selbst erarbeitet", sagt er. Dem offiziellen Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung zufolge besitzen die oberen zehn Prozent in Deutschland mehr als die Hälfte des Vermögens. Vermutlich ist die Konzentration noch deutlich höher. Laut einer Oxfam-Studie strich das reichste Prozent im vergangenen Jahr 82 Prozent des Vermögenswachstums ein.

Mit Reichen über ihr Geld ins Gespräch zu kommen, ist nicht immer leicht. Steffen Hudemann hat sich trotzdem auf die Suche gemacht nach jungen Menschen mit Geld. Entstanden ist ein Film über das Tabuthema Reichtum: Was treibt Deutschlands Vermögende an? Wie denken sie über Ungleichheit in der Gesellschaft? Und was ist eigentlich Luxus, wenn man alles hat?

Eine Nacht für … das Glück


02:00 Bhutan – Ein Land im Glück (45 Min.)
Film von: Markus Spieker

Bhutan, das kleine Königreich im Himalaya, schreibt das Glück größer als jedes andere Land der Welt. Allmählich öffnet sich Bhutan für Touristen und Investoren. ARD-Korrespondent Markus Spieker besucht das Land, dessen Wirtschaft zu den am schnellsten wachsenden der Welt gehört und dessen Bevölkerung zu einem großen Teil noch immer unter der Armutsgrenze lebt. In Bhutan wird das allgemeine Wohlbefinden nicht am Bruttosozialprodukt gemessen, sondern am Bruttonationalglück. Es gibt keine Ampeln, keine Plastiktüten und bis vor wenigen Jahren auch keine Fernseher. Doch was ist überhaupt dran am selbstverordneten Glücksprinzip? Und wie wirkt sich die Globalisierung auf das Lebensgefühl in Bhutan aus?

Eine Nacht für … das Glück


02:45 Zum Glück Deutschland – ein anderer Blick auf unser Land (75 Min.) (UT)
Film von: Peter Scharf, Birgit Schulz

Schon zum zweiten Mal wurde Deutschland in einer Umfrage der BBC zum beliebtesten Land der Welt gewählt – zur großen Überraschung vieler Deutscher. Jahrzehntelang galt Deutschland bei den Deutschen als nicht besonders liebenswert. Der Zweite Weltkrieg und der Holocaust machten es international zum Außenseiter. Selbst nachdem der Weg zurück in die internationale Gemeinschaft gefunden war, fiel es vielen Deutschen schwer, das eigene Land zu lieben. So mancher hoffte im Ausland, nicht als Deutscher erkannt zu werden, wollte besonders weltgewandt sein. Deutsches Liedgut, Patriotismus, der Rhein – vor lauter Angst, als "Spießer" zu gelten, merkten wir nicht, dass Deutschland plötzlich "in" ist: Spanier, Dänen, Griechen, Iraner, Syrer, sogar Amerikaner suchen bei uns eine neue Zukunft. Demokratie, gute Wirtschaft, grundsolides System – das haben andere Länder auch. Warum dann ausgerechnet Deutschland?

Eine Nacht für … das Glück


04:00 Gewicht runter – Glück rauf (30 Min.) (HDTV, UT)
Ein Hessenreporter von Monika Birk
In der Diätklinik
Folge 1 von 2
Sendereihe von: Monika Birk

Er muss abnehmen, das weiß Jean Piere Isidoro. Mit seinen 260 Kilogramm konnte er sich kaum noch bewegen, seine Gesundheit stand auf dem Spiel. "Die letzten Monate war ich nur noch in der Wohnung, rausgegangen bin ich gar nicht mehr." Seine Rettung: die Spessartklinik im hessischen Bad Orb. Hier will der 18-Jährige seine überflüssigen Pfunde loswerden und lernen, sein Leben wieder in den Griff zu kriegen, gemeinsam mit anderen Kindern und Jugendlichen, die an Übergewicht leiden. Der Tagesablauf ist durchgetaktet: Sport steht auf dem Programm, gesundes Kochen, Verhaltenstherapie. 50 Kilogramm hat Jean Piere Isidoro schon abgenommen – innerhalb von vier Monaten. Aber schafft er es, sein Gewicht so zu reduzieren, dass er seinen Traum erfüllen kann: einmal zum Wartturm rauf, also 1,7 Kilometer laufen, und dabei einhundert Höhenmeter überwinden? Seine Leidensgenossin Michelle Fiegler spornt ihn an. Sie ist eine von den Neuen, gerade erst in der Klinik angereist. Derzeit wiegt sie knapp einhundert Kilogramm, in den nächsten sechs Wochen sollen das deutlich weniger werden. Die Gruppendynamik gehört zum Erfolgsrezept. Das Miteinander vor Ort stärkt die Kinder und Jugendlichen ungemein. Der "Hessenreporter" durfte hinter die Kulissen des Klinikalltags schauen. Über fünf Monate lang begleitete die Videojournalistin Monika Birk junge Menschen, die den Kilos den Kampf angesagt haben und eisern versuchen, diesen Kampf zu gewinnen.

Eine Nacht für … das Glück


04:30 – 05:00 Gewicht runter – Glück rauf (30 Min.) (UT)
Ein Hessenreporter von Monika Birk
Disziplin zu Hause
Folge 2 von 2
Sendereihe von: Monika Birk

"Es wird schwer", sagt Jean Piere Isidoro, wenn er daran denkt, zu Hause weiter abzunehmen, und: "Ich habe Angst vor dem Alltag." Die vergangenen fünfeinhalb Monate hat der junge Mann in der Spessartklinik Bad Orb, einer speziellen Einrichtung für Kinder und Jugendliche mit Übergewicht, verbracht. Von ehemals 260 Kilogramm sind knapp 80 weg - dank des strikten Programms aus Sport, gesunder Ernährung und psychologischer Betreuung. Doch seine Zeit in der Klinik ist vorbei. Ab sofort ist der 18-Jährige auf sich allein gestellt, kann nicht mehr auf die tägliche Unterstützung seiner Leidensgenossen und Therapeuten bauen. Schafft er es in seiner gewohnten Umgebung, sein neues Leben zu leben? Nochmal 80 Kilogramm sollen runter. Das ist sein Ziel, denn er will sich endlich auf einer handelsüblichen Waage wiegen können. Michelle Fiegler nutzt ihre letzten Wochen noch und trainiert fleißig weiter, täglich auf dem Ergometer. Ihr Erfolgserlebnis: Sie passt in Kleidergröße 42. Bei einer Shoppingtour mit ihrer Mutter kann sie ihr Glück kaum fassen.

Doch auch der 15-Jährigen steht der Wechsel in die heimischen vier Wände bevor. Wird sie sich an ihre Diät halten, regelmäßig ins Fitnessstudio gehen – so wie sie es geplant hat? Die Rückfallquote ist hoch, gerade mal ein Drittel der Patienten schafft es, sich langfristig an den neuen Lebensablauf zu halten. Nachdem der "Hessenreporter" Michelle Fiegler und Jean Piere Isidoro in der Klinik begleitet hat, öffnen die beiden nun für Filmautorin Monika Birk die Tür zu ihrem Zuhause und zu ihrem neuen – hoffentlich dauerhaft leichteren – Leben.

*

Freitag, 21. Dezember 2018


05:00 maintower (25 Min.)

News & Boulevard

"maintower", das regionale Boulevardmagazin des hr-fernsehens, bietet mehr Informationen aus Hessen für Hessen. Von Montag bis Freitag zeigt "maintower" das Wichtigste vom Tage, live und ganz nah dran an den spannenden, emotionalen und skurrilen Geschichten. "maintower" hält auf dem Laufenden, schnell, aktuell und auf den Punkt gebracht, mit allen aktuellen Informationen und Geschichten, die mitten ins Herz treffen. "maintower" zeigt, was in Hessen passiert und was die Hessen bewegt.


05:25 Schloss Einstein (25 Min.)
Folge 800
Kinder- und Jugendserie

Rollen und Darsteller:
Serena Eickner – Svea Engel
Constanze Prinzessin von Blumenberg – Henrieke Fritz
Hubertus Müller-Kehlbach – Hugo Gießler
Raphael Nägli – Oskar McKone
Dominik Prinz von Blumenberg – Yannick Rau

Die Schülersprecherwahl rückt näher, und nachdem Serena ihre Kandidatur zurückgezogen hat, um Constanze zu unterstützen, sieht alles nach einem Sieg für Constanze aus. Doch ein Hubertus Müller-Kehlbach gibt nicht auf, und tatsächlich: Als Constanze ihren nächsten Trumpf zückt, die Etablierung einer Schülerfirma, staunt sie nicht schlecht. Hubertus war kurz zuvor mit derselben Idee beim Direktor. Constanze und ihre Freundinnen sind ratlos, aber sicher, dass Hubertus ihnen die Idee geklaut hat. Doch wie sollen sie das beweisen? Raphael und Dominik beschließen, die Veranstaltung als Gangster der zwanziger Jahre zu sprengen und den ihnen gebührenden Respekt einzufordern. Doch nicht der Überfall der beiden Gangster, sondern die Kontrahenten um die Wahl des Schülersprechers, Constanze und Hubertus, sorgen für die größte Aufregung am Abend. Wer hat falsch gespielt und wer nicht? Der 801. Teil folgt am 27. Dezember


05:50 Trio – Die Kepler Diamanten (25 Min.)
Falsche Steine
Folge 30 von 30
Jugendserie Norwegen / Deutschland, 2014 / 2016

Rollen und Darsteller:
Nora – Naomi Hasselberg Thorsrud
Simen – Oskar Lindquist
Lars – Bjørnar Lysfoss Hagesveen
Emma – Franziska Tørnquist

Lars entdeckt eine Zahlenreihe auf der Münze, mit deren Hilfe er die genaue Sternenkonstellation von vor 400 Jahren berechnen kann, die er braucht, um die Diamanten zu finden. Und wirklich, TRIO findet die "Kepler Diamanten". Sie wissen jedoch nicht, dass Schwartz auf diesen Moment gewartet hat und hinter ihnen und den Diamanten her ist. Nora kann auf einen riesigen Hafenkran fliehen, verfolgt von Schwartz. Dieser droht, Noras Vater etwas anzutun, wenn sie die Diamanten nicht herausgibt. Nora wirft sie ins Wasser. Als Besten mit der Polizei ankommt, flüchten Schwartz und seine Männer. Ohne Schatz, aber erleichtert, fährt TRIO zurück nach Skjåk. Doch Schwartz hat noch nicht aufgegeben …


Wissen und mehr
06:15 Gewissensbisse (30 Min.) (HDTV, UT)
Trägheit

Frau Heinrich und die 7 Todsünden

Die sieben Todsünden sind ein Regelwerk der katholischen Kirche für ein besseres gesellschaftliches Miteinander. Allerdings sind diese Regeln schon viele Jahrhunderte alt. Deswegen fragt sich Moderatorin Sabine Heinrich, ob Neid, Völlerei und Co. auch heute noch die Dämonen der Gesellschaft sind. "Planet Schule" hat aus den Sendungen einige lehrplanrelevante Themen zusammengestellt und mit begleitendem Unterrichtsmaterial versehen.


06:45 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2797
Fernsehserie Deutschland, 2018
Der 2798. Teil folgt am 23. Dezember


07:35 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3061
Fernsehserie Deutschland, 2018
Der 3062. Teil folgt am 23. Dezember


08:25 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Des Pudels Kern
Folge 378
(Wiederholung vom Vortag)

Bei den Elefanten steht ein Experiment an. Ein sogenannter Futtergalgen, an dem ein Netz mit Heu hängt, soll bei den Dickhäutern ausprobiert werden. Die Konstruktion ist ein Prototyp mit so einigen Raffinessen, die den Pflegern bei der täglichen Arbeit eine Menge Schweiß ersparen könnte. So zumindest die Theorie. Doch erst einmal muss der Galgen den ultimativen Härtetest bestehen. Für den ersten Probelauf haben Robert Stehr und Holger Wust die Damen Trinh und Don Chung ausgewählt. Wird das neue Gerät den beiden Feinschmecker-Rüsseln behagen? Tierpfleger Christoph Urban ist auf Eiersuche. Viele seiner Enten haben gelegt, bei manchen schwimmt der Nachwuchs auch schon auf dem Wasser. Leider wird nicht aus jedem Ei ein Vogel. Heute will es Christoph allerdings ganz genau wissen und sieht sich die nicht geschlüpften Eier ganz genau an. Was ist des Pudels Kern? Auch bei den Blattschneiderameisen gab es zuletzt keine erfreulichen Nachrichten.

Der Königin muss offenbar etwas zugestoßen sein, denn es wurde in den letzten Monaten kein Nachwuchs mehr produziert. Daraufhin starb die ganze Kolonie allmählich aus. Doch der Zoo ist auf dieses Szenario vorbereitet. Seit rund einem Jahr wurde hinter den Kulissen in mühevoller Arbeit ein neues Völkchen auf die Beine gestellt. Nun steht der Umzug an, über 200.000 Ameisen inklusive Königin. Das Vorhaben ist alles andere als ein Spaziergang, denn die Krabbeltierchen erweisen sich als äußerst wehrhaft. Lina und Subodh, die beiden jungen Lippenbären, sollen ein Paar werden. Doch beim letzten Versuch, die beiden zusammen zu lassen, war es nicht wirklich zum Austausch von Freundschaftsbekundungen gekommen. Wird es diesmal besser laufen?


09:15 maintower (25 Min.)

News & Boulevard

"maintower", das regionale Boulevardmagazin des hr-fernsehens, bietet mehr Informationen aus Hessen für Hessen. Von Montag bis Freitag zeigt "maintower" das Wichtigste vom Tage, live und ganz nah dran an den spannenden, emotionalen und skurrilen Geschichten. "maintower" hält auf dem Laufenden, schnell, aktuell und auf den Punkt gebracht, mit allen aktuellen Informationen und Geschichten, die mitten ins Herz treffen. "maintower" zeigt, was in Hessen passiert und was die Hessen bewegt.


09:40 hessenschau (28 Min.) (HDTV, UT)


10:08 hessenschauwetter (2 Min.) (HDTV, UT)


10:10 hallo hessen (50 Min.) (HDTV)

Der Nachmittag im hr-fernsehen:
"hallo hessen" zeigt Hessen in seiner ganzen Vielfalt,
(Wiederholung vom Vortag)
Moderation: Jens Kölker

spricht über Themen, die die Menschen in Hessen bewegen und beschäftigen. "hallo hessen" bietet jede Menge Service – Tipps und Kniffe -, die das Leben leichter machen, gibt nützliche Alltagstipps, stellt wunderschöne Ausflugsziele und köstliche Rezeptideen vor. Täglich erzählen Menschen aus Hessen ihre ganz eigene spannende Geschichte. Die Meinung der Zuschauer ist "hallo hessen" wichtig: Sie können Fragen an die Experten und Studiogäste stellen, live per Telefon oder per E-Mail.


11:00 service: gesundheit (25 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Mathias Münch

Tipps für Ihre Gesundheit

"service: gesundheit" berichtet über den Fall eines Patienten sowie über dessen Krankheitsverlauf und klärt darüber auf, welche Ursache die Krankheit hat, welche Medikamente empfehlenswert sind und welche alternativen Heilmethoden und Therapieformen zur Anwendung kommen können. Fragen zum Thema beantwortet der jeweilige Experte im Studio. "service: gesundheit" wird im wöchentlichen Wechsel von Anne Brüning und Mathias Münch moderiert und ist Teil einer täglichen Programmleiste mit weiteren Service-Sendungen.


11:25 Alles Wissen (45 Min.) (HDTV)
Wissensmagazin
Süß, aber gesund
(Wiederholung von Donnerstag)
Moderation: Thomas Ranft

Was wäre Weihnachten ohne all die süß duftenden Verlockungen – Plätzchen, Schokolade, Glühwein? Kaum einer kann da widerstehen. Der Preis dafür ist aber bei vielen ein schlechtes Gewissen. Denn die übermäßige Schwelgerei lässt nicht nur Pfunde auf der Hüfte zurück, der viele Zucker ist auch noch richtig ungesund. Wissenschaftler haben nun natürliche, hochintensive Süßstoffe gefunden, die genauso lecker, aber viel gesünder sein sollen. Kann man vielleicht schon bald ganz ohne Reue naschen?


12:10 Brisant (40 Min.) (HDTV, UT)
Boulevard-Magazin


12:50 Um Himmels Willen – Weihnachten unter Palmen (90 Min.) (UT)
Spielfilm Deutschland, 2010

Rollen und Darsteller:
Hanna Jakobi – Janina Hartwig
Wolfgang Wöller – Fritz Wepper
Oberin Elisabeth Reuter – Rosel Zech
Max Brockmann – Heio von Stetten
Ursula Henning – Mira Bartuschek
Isabella Kagel – Anna Galiena
Agnes Schwandt – Emanuela von Frankenberg
Felicitas Meier – Karin Gregorek
Schwester Hildegard – Andrea Sihler
Bischof Rossbauer – Horst Sachtleben
Schwester Lela – Denise M'Baye
Maria Gasser – Julia Heinze
Butler Roland – Ralph Misske
Felix Brockmann – Filippo Kreindl
Marianne Laban – Andrea Wildner
Polizist Anton Meier – Lars Weström

Regie: Ulrich König
Drehbuch: Michael Baier
Musik: Arnold Fritzsch
Kamera: Ludwig Franz

Um dem Weihnachtstrubel zu entgehen, flüchtet der grantige Bürgermeister Wöller in den Urlaub auf ein luxuriöses Kreuzfahrtschiff. Er kann ja nicht ahnen, dass auch Schwester Hanna, Schwester Felicitas und Schwester Agnes die große Fahrt in Richtung Teneriffa antreten. So gut es an Bord des Ozeanriesen eben geht, gehen die Lieblingsfeinde sich aus dem Weg. Während die Gottesfrauen sich um den kleinen Felix kümmern, der von seinem reichen Papa vernachlässigt wird, verliebt Wöller sich Hals über Kopf in die schöne Passagierin Isabella. Doch irgendetwas scheint mit der Traumfrau nicht zu stimmen. In "Weihnachten unter Palmen", dem Weihnachtsspecial der Erfolgsserie "Um Himmels Willen", laufen sich Schwester Hanna und Bürgermeister Wöller ausgerechnet im wohlverdienten Urlaub über den Weg, was natürlich keineswegs friedlich-weihnachtlich über die Bühne geht.


14:20 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Bastelstunde
Folge 379

Tierpfleger Jörg Gräser versinkt heute in Basteleien. Aber diesmal ist er dafür nicht alleine verantwortlich. Kinder haben ihm während eines Zoofestes dabei geholfen. Das Ergebnis sind Überraschungseier für Erdmännchen, Nasenbär und Mähnenwolf. Für die Gorillas sind die trüben Tage vorbei. Draußen zeigt sich der Frühling von seiner schönsten Seite. Nach sechs Monaten Winterpause lässt Frank Schellhardt die Gorillas endlich wieder an die frische Luft. Die zwei Babys Jengo und Diara lernen erstmals den Dschungel vor der Haustür kennen. Vater Abeeku hat ordentlich zu tun. Schließlich trägt er jetzt auch die Verantwortung für seine Sprösslinge. Und hinter jedem Busch kann Gefahr lauern. Den lieben langen Tag toben die drei jungen Lippenbären Heiderose, Rachana und Subodh gemeinsam über die Anlage. Und wenn das langweilig wird, dann sind Abwechslung und Heike Hachicho gefragt. Heute will sie ordentlich Budenzauber machen, den drei Jungbären Honig ums Maul schmieren. An Bäumen und Felsen, überall hat Heike die süße Versuchung verteilt. Ein wahres Paradies für Bären, aber leider auch für deren lästige Mitbewohner, die Rhesusaffen. Auch sie sind scharf auf die Süßspeise. Wenn Piggeldy und seine Misses, Piggy und Marple, mal ganz unter sich und unbeobachtet sein wollen, ziehen sich die drei Pustelschweine hinter eine kleine, halbhohe Wand im Stall zurück. Doch damit ist es jetzt vorbei. Janette Reinsch hat die Handwerker ins Haus geholt. Sie sollen den toten Winkel hinter der Wand wieder lebendig machen, damit die Tiere während der Ferkelaufzucht besser begutachtet werden können. Doch in so einen Spiegel kann man immer aus zwei Richtungen blicken. Was, wenn nun auch die Schweine die Pfleger beobachten? Der 380. Teil folgt am 27. Dezember


15:10 Giraffe, Erdmännchen & Co. (50 Min.)
Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg
Alpakas außer Rand und Band
Folge 30

Umzugstag im Frankfurter Zoo. Ab sofort sollen die kleinen Alpakas bei der orientalischen Verwandtschaft, den Trampeltieren, leben. Tierpfleger Jürgen Kuchem hat im Kamelgehege alles für die neue WG vorbereitet. Das Problem: So ein Alpaka ist nicht gerade zum Helden geboren – und die Verwandtschaft ist beeindruckend groß. Zum Glück hat Tierpfleger Kuchem sich einen Fluchtweg ausgedacht, mit eingebauter Trampeltiersperre. Im Opelzoo in Kronberg gibt es ein ganz besonderes Frühstück für die Waschbären. Revier-Tierpflegerin Ariane Dankert kocht ein Straußenei. Nur: Wie lange muss ein Straußenei eigentlich kochen? Reichen vierzig Minuten für das ungewöhnliche Frühstücksei? Die Waschbären machen den Test. Aber zunächst müssen sie die dicke Schale knacken. Dann geht es erst einmal ab ins Wasser mit dem Ei. So ein Waschbär hat eben seine ganz eigenen Tischmanieren. Der 31. Teil folgt am 27. Dezember


16:00 hallo hessen (45 Min.) (HDTV)

Der Nachmittag im hr-fernsehen:
"hallo hessen" zeigt Hessen in seiner ganzen Vielfalt,
Moderation: Jens Kölker

spricht über Themen, die die Menschen in Hessen bewegen und beschäftigen. "hallo hessen" bietet jede Menge Service – Tipps und Kniffe -, die das Leben leichter machen, gibt nützliche Alltagstipps, stellt wunderschöne Ausflugsziele und köstliche Rezeptideen vor. Täglich erzählen Menschen aus Hessen ihre ganz eigene spannende Geschichte. Die Meinung der Zuschauer ist "hallo hessen" wichtig: Sie können Fragen an die Experten und Studiogäste stellen, live per Telefon oder per E-Mail.


16:45 hessenschau kompakt (15 Min.) (HDTV)


17:00 hallo hessen (50 Min.) (HDTV)

Der Nachmittag im hr-fernsehen:
"hallo hessen" zeigt Hessen in seiner ganzen Vielfalt,
Moderation: Jens Kölker

spricht über Themen, die die Menschen in Hessen bewegen und beschäftigen. "hallo hessen" bietet jede Menge Service – Tipps und Kniffe -, die das Leben leichter machen, gibt nützliche Alltagstipps, stellt wunderschöne Ausflugsziele und köstliche Rezeptideen vor. Täglich erzählen Menschen aus Hessen ihre ganz eigene spannende Geschichte. Die Meinung der Zuschauer ist "hallo hessen" wichtig: Sie können Fragen an die Experten und Studiogäste stellen, live per Telefon oder per E-Mail.


17:50 hessenschau kompakt (10 Min.) (HDTV)


18:00 maintower (25 Min.)

News & Boulevard

"maintower", das regionale Boulevardmagazin des hr-fernsehens, bietet mehr Informationen aus Hessen für Hessen. Von Montag bis Freitag zeigt "maintower" das Wichtigste vom Tage, live und ganz nah dran an den spannenden, emotionalen und skurrilen Geschichten. "maintower" hält auf dem Laufenden, schnell, aktuell und auf den Punkt gebracht, mit allen aktuellen Informationen und Geschichten, die mitten ins Herz treffen. "maintower" zeigt, was in Hessen passiert und was die Hessen bewegt.


18:25 Brisant (20 Min.) (HDTV, UT)
Boulevard-Magazin


18:45 hessentipp (30 Min.)
Das Freizeitmagazin für Hessen

Moderation: Simone Kienast


19:15 alle wetter! (15 Min.) (HDTV)
Aktuelle Informationen zu Wetter und Klima

"alle wetter!" ist mehr als eine gewöhnliche Wettersendung – nicht nur wegen der etwas anderen Location. Denn gesendet wird werktags nicht nur aus dem virtuellen Studio, sondern auch vom Dach des Hessischen Rundfunks. Von hier aus hat man einen außergewöhnlichen Blick auf das Wetter im Rhein-Main-Gebiet. Neben einer ausführlichen Wettervorhersage für Hessen und Deutschland, bietet "alle wetter!" auch spannende und unterhaltsame Informationen rund ums Wetter in aller Welt. Ob durch regnerisches Wetters die Apfelernte schlechter wird und damit die Äpfel teurer werden oder wie Blitze entstehen und wie viele man braucht, um eine Autobatterie aufzuladen – das und vieles mehr gibt es werktags ab 19.15 Uhr im hr-fernsehen.


19:30 hessenschau (28 Min.) (HDTV, UT)


19:58 hessenschauwetter (2 Min.) (HDTV, UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.)


20:15 Winterreise durchs Schnalstal und die Dolomiten (45 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Rolf Bickel

Wenn im Spätherbst die Südtiroler Täler noch im welken Gelb und Braun müde dahin dämmern, beginnt im Schnalstal bereits der Winterbetrieb. Auf dem Schnalser Gletscher in den Ötztaler Bergen liegt der Schnee bereits meterhoch, und die Brettlfans zaubern ihre ersten Schwünge ins frische Weiß. Dann trainieren hier auch die Skistars vom Weltcupzirkus für die neue Saison, und die Langläufer ziehen beim Höhentraining auf den Gletscherloipen ihre Bahnen. Berühmt wurde das Schnalstal durch den Ötzi: Nur ein paar Steinwürfe vom Gletscher entfernt fanden Touristen die vom Eis konservierte Leiche des Jägers aus der Steinzeit. Der Kult um den Ötzi lockt heute viele Besucher ins Tal zum Archeo-Park, ein Museum, das sich ganz der Zeit widmet, in der der Mann aus dem Eis lebte. Eine geführte Skitour zum Ötzi-Grab lässt die Gäste die überwältigende winterliche Bergwelt der Ötztaler Alpen erleben, und eine Schneeschuhwanderung über den Gletscher führt zu Eishöhlen, bei deren Betreten sich vor den Wanderern eine funkelnde Unterwelt aus Eis enthüllt. Einen abendlichen Abstecher zum Oberraindlhof sollte man sich unbedingt gönnen: Aus dem alten Bergbauernhof hat Hausherr Helmut Raffeiner ein Gourmetlokal gemacht, das nicht nur einen der besten Weinkeller beherbergt, sondern auch eine Gault-Millau-Mütze trägt. Wenn endlich in ganz Südtirol Winter ist, zieht es viele Urlauber in die Dolomiten. Das Weltnaturerbe in winterlichem Weiß gehört sicher zum Schönsten, was der Winter zu bieten hat. Skifahrer steuern vor allem die berühmte Sella-Runde an, eine Tagestour auf Skiern rund um den Sella-Stock mit fantastischen Blicken auf die Langkofel-Gruppe und die zahlreichen Türme der Sella. Nicht geringer zu schätzen ist das Hochtal Alta Badia mit den Dörfern Pedraces und Corvara. Das Tal wirbt bei den Gästen gerne mit seinen Gourmet-Wochen, in denen am Fuße des Heiligkreuzkofels die Hüttenwirte traditionelle ladinische Küche zelebrieren. Ein Glanzpunkt und unvergessliches Erlebnis für Skitourengeher ist die Umrundung der Drei Zinnen im meterhohen Pulverschnee. Für viele Freunde der Berge ist jedoch der Talkessel von Cortina d'Ampezzo die schönste Winterkulisse überhaupt. In Cortina, einst die Sommerfrische von Kaisern, verbringen heute der italienische Geldadel und berühmte Filmstars ihre Winterferien. Seine zahlreichen in Weiß getünchten Berggipfel, die den ehemaligen Olympiaort schützend umhüllen wie die Trutzmauern einer Burg, bilden ein unvergleichliches Panorama, einen einzigartigen Wintertraum in Weiß.


21:00 Die Eisbären von Manitoba (45 Min.) (UT)
Film von: Monika Birk

Die kleine Stadt Churchill im äußersten Nordwesten der kanadischen Provinz Manitoba gilt als "Eisbären-Hauptstadt der Welt". Jedes Jahr im Spätherbst sammeln sich rund um die Kleinstadt zahlreiche Eisbären. Sie haben irgendwo gemütlich den Sommer verbracht, sich vorwiegend von Früchten und Pflanzen ernährt und warten sehnlich darauf, dass endlich die Hudson Bay zufriert. Dann nämlich können sie vom Eis aus wieder ihre Leibspeise jagen: Robben. Doch bevor es so weit ist, treibt der Hunger die Kolosse nicht selten in das Hafenstädtchen. In Churchill hat man gelernt; mit der pelzigen Gefahr zu leben. Kinder dürfen dann nach 17 Uhr nicht mehr allein auf die Straße, Abfälle werden penibel unter Verschluss gehalten und zur Entsorgung weit weg gebracht. Autos und Haustüren sind grundsätzlich nicht verschlossen, damit man sich bei "Bärenalarm" schnell in ein Auto oder ein Haus flüchten kann. Bewaffnete Ranger patrouillieren rund um die Stadt und haben ihr Betäubungsgewehr stets bereit. Falls sich das größte aller Landraubtiere doch einmal zu weit in die Stadt vorwagt, kommt es vorübergehend in Gewahrsam. Denn in Churchill gibt es das einzige Eisbärengefängnis der Welt, in einem ausgedienten Militärhangar. Nach einigen Tagen nur bei Wasser werden die Bären dann per Helikopter weit weg von der Zivilisation ausgeflogen und wieder in die Freiheit entlassen. Die "schonende Gefahrenabwehr" kommt nicht von ungefähr. In Manitoba hat man den positiven Effekt durchaus erkannt, den Eisbären für den Fremdenverkehr haben können. Seit Jahren werden hier Touren mit einem "Tundra Buggy" in die unwegsame Wildnis angeboten. Mit speziell konstruierten, allradgetriebenen Bussen können bis zu vierzig Passagiere völlig ungefährlich und ganz nah an die Rastplätze der Bärenfamilien gebracht werden. Auch Wilderness-Lodges wie die Dymond Lake Lodge, etwa eine halbe Flugstunde mit dem Buschflugzeug von Churchill entfernt, werben damit, dass man die riesigen Zotteltiere unmittelbar aus dem Zimmerfenster beobachten kann. In der Tat, der nächste Eisbär ist in Manitoba nie weit weg.

Hessenreporter


21:45 Vorsicht Eisbär – hessische Forscher in Grönland (30 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 21:44) von: Eckhard Braun

Johannes Lang und Kersten Hänel sind wieder einmal in der Arktis. Sie wollen Schneeeulen mit Netzen fangen, um sie markieren zu können. Polarfüchse versuchen sie mit Sendern auszustatten, um mehr über ihr Leben zu erfahren. Der Wildbiologe Lang aus dem hessischen Lich und der Vogelkundler Hänel von der Uni Kassel gehören zum Team der Grönland-Expedition – auf den Spuren des Klimawandels. Seit 30 Jahren läuft das Projekt schon, so dass an vielen kleinen Details die Auswirkungen der Erwärmung sichtbar werden.

Am bedrohlichsten für die Forscher: Der Lebensraum für die Eisbären wird im Packeis knapp. Ohne Gewehr geht längst keiner der Forscher mehr auf Tour auf der Insel Traill, denn seit Jahren steigt im Sommer die Zahl der Zusammentreffen mit Eisbären an. Das war früher eher die Ausnahme. Aber die Winter werden durch die Veränderungen des Klimas immer kürzer, das Eis schmilzt, den Eisbären bleibt nichts anderes übrig, als zu wandern. Die Zelte werden inzwischen nachts mit doppelten Elektrozäunen gesichert, Tagesexpeditionen ohne Gewehr über die Insel sind zu riskant geworden. Die kleine Hütte noch aus Trapperzeiten wird von den großen Tieren regelmäßig geräubert. Was wartet dieses Mal auf die Expedition? Gefahren oder interessante Entdeckungen – oder vielleicht beides? Rein wissenschaftlich sind es eher die kleinen Tiere, die die Veränderungen sichtbar machen.

Lemminge lebten während der langen Winter sicher vor Feinden wie Schneeeule, Fuchs und Raubmöwe unter der Schneedecke und vermehrten sich munter. Einzig das Hermelin wird ihnen gefährlich. Doch der Schnee schmilzt nun Wochen früher, die anderen Räuber kommen früher zum Zug, die Lemmingpopulation wird ständig kleiner – und damit nach und nach auch die Zahl der Schneeeulen und anderen Beutegreifer, die von ihnen leben. Alles gerät durcheinander. Die gleiche klimatische Entwicklung, die Eisbären zu schaffen macht, verändert den kompletten Lebensraum der ansonsten unberührten arktischen Landschaft.

Angesichts dieser Tatsache werden die ganze Dramatik und ihre Folgen der menschgemachten Veränderungen viel klarer. Die Forschergruppe sammelt akribisch die Belege dafür. Werden sie Erfolg haben, so dass sich die ganze Plackerei lohnt? Mühsam müssen sie alles mit dem Kleinflugzeug in die Arktis transportieren. Viel können sie nicht mitnehmen. Gut aufpassen müssen sie auf jeden Fall. Wird es ihnen gelingen, ihr Programm durchzuziehen? Spielt das Wetter mit? Haben sie Glück und treffen auch auf früher markierte Tiere? Hessenreporter Eckhard Braun begibt sich mit auf die Expedition - nachdem er vorher die Frankfurter Polarpostsammler besucht hat, die durch ihre Sammelfreudigkeit einen kleinen Teil zur Finanzierung der Expedition beitragen. Warum tun sie das? Was bringt ihnen ein Brief aus der grönländischen Poststation? Und wird er dieses Mal überhaupt ankommen?


22:15 hessenschau kompakt (15 Min.) (HDTV) (VPS: 21:45)


22:30 3 nach 9 (120 Min.) (VPS: 22:00)
Die Bremer Talk-Show

Moderation: Judith Rakers, Giovanni di Lorenzo


00:30 Darling Companion – Ein Hund fürs Leben (95 Min.) (Keine FSK)
(Darling Companion)
Spielfilm USA, 2012

Rollen und Darsteller:
Beth Winter – Diane Keaton
Dr. Joseph Winter – Kevin Kline
Penny Alexander – Dianne Wiest
Russell – Richard Jenkins
Bryan Alexander – Mark Duplass
Carmen – Ayelet Zurer
Grace Winter – Elisabeth Moss
Sheriff Morris – Sam Shepard
Dr. Sam Bhoola – Jay Ali
Ellie – Lindsay Sloane
DJ Possum – Robert Bear
Christus Bonheur – Charles Halford
Muriel Winter – Anne Cullimore Decker
Geistlicher Todd – Jonathan Kasdan
Edith – Christina Thurmond
Deputy Chas – Tod Huntington
Jeff – Anthony Bregman
Patient Mitch – Paul Kiernan
Polizistin – Yolanda Wood

Regie: Lawrence Kasdan
Drehbuch: Meg Kasdan, Lawrence Kasdan
Musik: James Newton Howard
Kamera: Michael McDonough

Nach vielen gemeinsamen Jahren hat sich das Ehepaar Beth und Joseph allmählich auseinandergelebt. Die Kinder sind erwachsen, und während Joseph in seinem Beruf als Chirurg die Erfüllung findet, fühlt sich Beth alleingelassen. Durch einen streunenden Hund, den sie rettet und bei sich aufnimmt, scheint ihr Leben einen neuen Sinn zu bekommen. Umso größer ist der Schock, als Joseph den kleinen Kerl eines Tages in der bergigen Umgebung ihres Ferienhauses davonlaufen lässt. Ausgerechnet bei der Suchaktion finden Beth und ihr Mann auf unerwartete Weise wieder näher zueinander.

Die "Oscar"-Preisträger Diane Keaton und Kevin Kline laufen in dieser sensibel erzählten Familiengeschichte zu Hochform auf.


02:05 Winterreise durchs Schnalstal und die Dolomiten (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 01:35)
Film von: Rolf Bickel
(Wiederholung von 20.15 Uhr)

Wenn im Spätherbst die Südtiroler Täler noch im welken Gelb und Braun müde dahin dämmern, beginnt im Schnalstal bereits der Winterbetrieb. Auf dem Schnalser Gletscher in den Ötztaler Bergen liegt der Schnee bereits meterhoch, und die Brettlfans zaubern ihre ersten Schwünge ins frische Weiß. Dann trainieren hier auch die Skistars vom Weltcupzirkus für die neue Saison, und die Langläufer ziehen beim Höhentraining auf den Gletscherloipen ihre Bahnen. Berühmt wurde das Schnalstal durch den Ötzi: Nur ein paar Steinwürfe vom Gletscher entfernt fanden Touristen die vom Eis konservierte Leiche des Jägers aus der Steinzeit. Der Kult um den Ötzi lockt heute viele Besucher ins Tal zum Archeo-Park, ein Museum, das sich ganz der Zeit widmet, in der der Mann aus dem Eis lebte. Eine geführte Skitour zum Ötzi-Grab lässt die Gäste die überwältigende winterliche Bergwelt der Ötztaler Alpen erleben, und eine Schneeschuhwanderung über den Gletscher führt zu Eishöhlen, bei deren Betreten sich vor den Wanderern eine funkelnde Unterwelt aus Eis enthüllt. Einen abendlichen Abstecher zum Oberraindlhof sollte man sich unbedingt gönnen: Aus dem alten Bergbauernhof hat Hausherr Helmut Raffeiner ein Gourmetlokal gemacht, das nicht nur einen der besten Weinkeller beherbergt, sondern auch eine Gault-Millau-Mütze trägt. Wenn endlich in ganz Südtirol Winter ist, zieht es viele Urlauber in die Dolomiten. Das Weltnaturerbe in winterlichem Weiß gehört sicher zum Schönsten, was der Winter zu bieten hat. Skifahrer steuern vor allem die berühmte Sella-Runde an, eine Tagestour auf Skiern rund um den Sella-Stock mit fantastischen Blicken auf die Langkofel-Gruppe und die zahlreichen Türme der Sella. Nicht geringer zu schätzen ist das Hochtal Alta Badia mit den Dörfern Pedraces und Corvara. Das Tal wirbt bei den Gästen gerne mit seinen Gourmet-Wochen, in denen am Fuße des Heiligkreuzkofels die Hüttenwirte traditionelle ladinische Küche zelebrieren. Ein Glanzpunkt und unvergessliches Erlebnis für Skitourengeher ist die Umrundung der Drei Zinnen im meterhohen Pulverschnee. Für viele Freunde der Berge ist jedoch der Talkessel von Cortina d'Ampezzo die schönste Winterkulisse überhaupt. In Cortina, einst die Sommerfrische von Kaisern, verbringen heute der italienische Geldadel und berühmte Filmstars ihre Winterferien. Seine zahlreichen in Weiß getünchten Berggipfel, die den ehemaligen Olympiaort schützend umhüllen wie die Trutzmauern einer Burg, bilden ein unvergleichliches Panorama, einen einzigartigen Wintertraum in Weiß.


02:50 Die Eisbären von Manitoba (45 Min.) (UT) (VPS: 02:20)
Film von: Monika Birk
(Wiederholung von 21.00 Uhr)

Die kleine Stadt Churchill im äußersten Nordwesten der kanadischen Provinz Manitoba gilt als "Eisbären-Hauptstadt der Welt". Jedes Jahr im Spätherbst sammeln sich rund um die Kleinstadt zahlreiche Eisbären. Sie haben irgendwo gemütlich den Sommer verbracht, sich vorwiegend von Früchten und Pflanzen ernährt und warten sehnlich darauf, dass endlich die Hudson Bay zufriert. Dann nämlich können sie vom Eis aus wieder ihre Leibspeise jagen: Robben. Doch bevor es so weit ist, treibt der Hunger die Kolosse nicht selten in das Hafenstädtchen. In Churchill hat man gelernt; mit der pelzigen Gefahr zu leben. Kinder dürfen dann nach 17 Uhr nicht mehr allein auf die Straße, Abfälle werden penibel unter Verschluss gehalten und zur Entsorgung weit weg gebracht. Autos und Haustüren sind grundsätzlich nicht verschlossen, damit man sich bei "Bärenalarm" schnell in ein Auto oder ein Haus flüchten kann. Bewaffnete Ranger patrouillieren rund um die Stadt und haben ihr Betäubungsgewehr stets bereit. Falls sich das größte aller Landraubtiere doch einmal zu weit in die Stadt vorwagt, kommt es vorübergehend in Gewahrsam. Denn in Churchill gibt es das einzige Eisbärengefängnis der Welt, in einem ausgedienten Militärhangar. Nach einigen Tagen nur bei Wasser werden die Bären dann per Helikopter weit weg von der Zivilisation ausgeflogen und wieder in die Freiheit entlassen. Die "schonende Gefahrenabwehr" kommt nicht von ungefähr. In Manitoba hat man den positiven Effekt durchaus erkannt, den Eisbären für den Fremdenverkehr haben können. Seit Jahren werden hier Touren mit einem "Tundra Buggy" in die unwegsame Wildnis angeboten. Mit speziell konstruierten, allradgetriebenen Bussen können bis zu vierzig Passagiere völlig ungefährlich und ganz nah an die Rastplätze der Bärenfamilien gebracht werden. Auch Wilderness-Lodges wie die Dymond Lake Lodge, etwa eine halbe Flugstunde mit dem Buschflugzeug von Churchill entfernt, werben damit, dass man die riesigen Zotteltiere unmittelbar aus dem Zimmerfenster beobachten kann. In der Tat, der nächste Eisbär ist in Manitoba nie weit weg.


03:35 – 05:10 Darling Companion – Ein Hund fürs Leben (95 Min.) (Keine FSK) (VPS: 03:05)
(Darling Companion)
Spielfilm USA, 2012
(Wiederholung von 0.00 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Beth Winter – Diane Keaton
Dr. Joseph Winter – Kevin Kline
Penny Alexander – Dianne Wiest
Russell – Richard Jenkins
Bryan Alexander – Mark Duplass
Carmen – Ayelet Zurer
Grace Winter – Elisabeth Moss
Sheriff Morris – Sam Shepard
Dr. Sam Bhoola – Jay Ali
Ellie – Lindsay Sloane
DJ Possum – Robert Bear
Christus Bonheur – Charles Halford
Muriel Winter – Anne Cullimore Decker
Geistlicher Todd – Jonathan Kasdan
Edith – Christina Thurmond
Deputy Chas – Tod Huntington
Jeff – Anthony Bregman
Patient Mitch – Paul Kiernan
Polizistin – Yolanda Wood

Regie: Lawrence Kasdan
Drehbuch: Meg Kasdan, Lawrence Kasdan
Musik: James Newton Howard
Kamera: Michael McDonough

Nach vielen gemeinsamen Jahren hat sich das Ehepaar Beth und Joseph allmählich auseinandergelebt. Die Kinder sind erwachsen, und während Joseph in seinem Beruf als Chirurg die Erfüllung findet, fühlt sich Beth alleingelassen. Durch einen streunenden Hund, den sie rettet und bei sich aufnimmt, scheint ihr Leben einen neuen Sinn zu bekommen. Umso größer ist der Schock, als Joseph den kleinen Kerl eines Tages in der bergigen Umgebung ihres Ferienhauses davonlaufen lässt. Ausgerechnet bei der Suchaktion finden Beth und ihr Mann auf unerwartete Weise wieder näher zueinander.

Die "Oscar"-Preisträger Diane Keaton und Kevin Kline laufen in dieser sensibel erzählten Familiengeschichte zu Hochform auf.  

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –

• letzte Aktualisierung: 14. Dezember 2018
 

*


Quelle:
HR-Fernsehen – Programminformationen
51. Woche – 15.12. bis 21.12.2018
Zuschauerredaktion: E-Mail: hr-fernsehen@hr-online.de
Internet: www.hr-fernsehen.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 7. Dezember 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang